Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Almanya - Willkommen in Deutschland

16

Almanya - Willkommen in Deutschland

D, 2011
Almanya - Willkommen in Deutschland
Bild: 2011 Concorde Filmverleih GmbH
  • 16 Fans 
  • Wertung5 02054.50Stimmen: 2eigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 10.03.2011
Deutsche Erstausstrahlung: 13.05.2012 (Sky Cinema)
Weiterer Titel: Almanya: Welcome to Germany
"Bin ich jetzt Deutscher oder Türke?", fragt sich der kleine Cenk, dessen Opa Hüseyin als Gastarbeiter nach "Almanya" kam. Zum Trost erzählt ihm seine Cousine eine ganz besondere Geschichte. Hüseyin, der vor etwa 50 Jahren nach Deutschland kam, fühlt sich mittlerweile ziemlich angekommen im Land von Schweinebraten, Bier und Sonntagskrimi. Trotzdem zieht es ihn mit seinem gesamten Clan auf eine Reise zurück zu seinen Wurzeln, nach Anatolien. Vor einem halben Jahrhundert hat Hüseyin Yilmaz (Vedat Erincin/Fahri Yardim) mit seiner Familie die Türkei verlassen, um als 1 000 001. Gastarbeiter in "Almanya" - feierlich begrüßt von den Behörden - das deutsche Wirtschaftswunder zu unterstützen. In der Bundesrepublik hat Hüseyin mit seiner treusorgenden Frau Fatma (Lilay Huser/Demet Gül) eine Familie gegründet. Deutsche Traditionen haben ihn zunächst befremdet, doch mit der Zeit sind ihm einige lieb geworden. Seine Sprösslinge jedoch haben in der Gegenwart mit Problemen nationaler Identität zu kämpfen: Hüseyins sechsjähriger Enkelsohn Cenk (Rafael Koussouris) wird an seinem ersten Schultag weder in die deutsche noch in die türkische Fußballmannschaft gewählt und steht vor der Frage: "Wer oder was bin ich eigentlich - Deutscher oder Türke?" Cenks ältere Cousine Canan (Aylin Tezel) steckt in einem Dilemma - zwischen türkischer Tradition und deutscher Selbstverwirklichung. Wie soll sie ihrer Familie erklären, dass sie seit zwei Jahren glücklich mit einem Briten liiert ist und von ihm auch noch ein Kind erwartet, ohne verheiratet zu sein? Bei einem Familienessen verkündet Großvater Hüseyin, dass er ein Haus in Anatolien erstanden hat. Er bittet seine gesamte Familie, über die Herbstferien mit ihm in die Türkei zu reisen. Große Begeisterung schlägt ihm nicht entgegen. Trotzdem folgen alle dem Familienoberhaupt und begeben sich auf eine große Reise zu ihren türkischen Wurzeln. Unterwegs bleibt genug Zeit, dem kleinen Cenk die Geschichte seiner Familie zu erzählen. Dabei ergibt sich auch die Gelegenheit, noch einmal über Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten, von Türken und Deutschen nachzudenken. "Almanya - Willkommen in Deutschland" erzählt mit viel Humor und Einfühlungsvermögen die Familiengeschichte eines türkischen Gastarbeiters namens Hüseyin Yilmaz. Der Film ist das erste gemeinsame Filmprojekt der Samdereli-Schwestern (1973 und 1979 in Dortmund geboren) und beruht zum großen Teil auf autobiografischen Erfahrungen der Schwestern, die für den humorvollen Umgang mit Themen wie Integration, Migration und Identität ein Talent haben, das sie unter anderem als Autorinnen der Serie "Türkisch für Anfänger" unter Beweis stellten. Für "Almanya" wurden einige bekannte deutsch-türkische Schauspieler ins Team geholt. Hüseyins schwangere Enkelin Canan, die im Film die Rolle der Erzählerin einnimmt, wird von Aylin Tezel gespielt. Tezel ist vor allem durch ihre Rolle als "Tatort"-Kommissarin Nora Dalay im Dortmunder Ermittler-Team bekannt. Auch Fahri Yardim, der im Film als junger Hüseyin zu sehen ist, ermittelt zurzeit im "Tatort" - gemeinsam mit Til Schweiger als Hauptkommissar Yalcin Gümer in Hamburg. Sowohl Tezel als auch Vedat Erincin, der im Film als Großvater Hüseyin zu sehen ist, standen gemeinsam mit Nora Tschirner und Christian Ulmen für den Film "Macho Man" vor der Kamera, der im Oktober 2015 in den Kinos startete. Erincin war mit seiner Filmehefrau Lilay Huser auch in Wirklichkeit verheiratet. Beide sind Gründungsmitglieder des multikulturellen Wuppertaler "Wupper-Theaters". In teilweise sehr kleinen Rollen sind bekannte deutsche Fernsehstars zu sehen: Antoine Monot, Jr. ("Tech-Nick"), Jule Ronstedt, Walter Sittler, Aglaia Szyszkowitz, Katharina Thalbach, Saskia Vester und Axel Milberg, der als deutscher Beamter einen witzigen Kurzauftritt hat, in dem er die wichtigsten deutschen Sitten und Pflichten eindringlich schildert. Die Handlung des Films spielt in Nordrhein-Westfalen, doch gedreht wurde "Almanya - Willkommen in Deutschland" im Münchener Stadtteil Freimann, in München und in Augsburg. Die Szenen in der Türkei entstanden in und um Izmir, das auch - digital bearbeitet - als Istanbul herhalten musste. "Insgesamt bewarben sich zwischen 1961 und 1973 2,6 Millionen Türken um einen Arbeitsplatz in der Bundesrepublik. Wer die Eingangsprüfung der deutschen Behörden bestand (...) konnte einreisen und hier arbeiten. Die meisten türkischen Arbeitskräfte siedelten sich damals im Ruhrgebiet an." (Aus dem Presseheft zum Film).
(ZDF)
Der Film "Almanya" ist das Spielfilm-Debut der Samdereli-Schwestern. Er wurde überwiegend in Deutschland gedreht und stand 2011 unter den erfolgreichsten deutschen Filmen auf Platz 4 (mit ca. 1,5 Mio. Kinobesuchern). Die Darsteller Vedat Erincin, der den älteren Hüseyin spielt, und seine Film-Ehefrau Lilay Huser (Rolle: Fatma) sind auch im richtigen Leben miteinander verheiratet.
(Tele 5)
Rubriken: Komödie, Drama

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 21.11.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum