Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
22

Hairspray

USA, 2007
Hairspray
Bild: ORF
  • 22 Fans 
  • Wertung0 8731noch keine Wertungeigene Wertung: -

Filminfos

Deutschlandpremiere: 06.09.2007
Deutsche Erstausstrahlung: 02.02.2009 (Premiere 1)
Im Baltimore von 1962 ist das Teenagerleben recht fad, vor allem für ein übergewichtiges Mädchen wie Tracy Turnblad (Nikki Blonsky). Wie ihre Schulkameradinnen aber schwärmt Tracy für die "Corny Collins Show", eine Fernsehsendung voller fetziger Musik. Zu gerne würde Tracy ein Mal in dieser Show mittanzen, doch ihre füllige Mutter Edna (John Travolta) sagt ihr, dicke Mädchen seien im Fernsehen unerwünscht. Tracy lässt sich aber nicht abschrecken, und ihr Vater Wilbur (Christopher Walken) macht ihr Mut. Am Highschool-Ball gelingt es ihr, Corny Collins (James Marsden) mit ihren Tanzkünsten zu beeindrucken und einen Auftritt in seiner Show zu ergattern. Tracys Erfolg ärgert die Fernsehproduzentin Velma Von Tussle (Michelle Pfeiffer), die lieber ihre schlanke Tochter Amber (Brittany Snow) zum Star machen würde. Und zu Ambers Verdruss fängt auch ihr Angebeteter Link Larkin (Zac Efron) an, sich für Tracy zu interessieren. Auch Tracys Freundin Penny Pingleton (Amanda Bynes) hat Probleme: Ihre biedere Mutter (Alison Janney) lässt sie nicht einmal die "Corny Collins Show" sehen; was würde sie erst sagen, wenn sie wüsste, dass Penny mit dem schwarzen Teenager Seaweed (Elijah Kelley) anbandelt. Denn in Baltimore herrscht immer noch Rassentrennung: Auch in der "Corny Collins Show" gibt es nur ein Mal im Monat einen "Negro Day" - unter der Leitung von Seaweeds Mutter, Motormouth Maybelle (Queen Latifah); sonst ist die Show dem weissen Nachwuchs vorbehalten. Tracy findet das grundfalsch und geht auf die Barrikaden. Nach einer Demonstration wird sie von der Polizei gesucht. Der Cineast John Waters, gern als "Papst des schlechten Geschmacks" apostrophiert, hat 1988 mit "Hairspray" einen seiner liebenswertesten Filme geschaffen. Ausgehend von Jugenderfahrungen in Baltimore setzte er sich in dieser Treibhausgas-schwangeren Fabel auf verspielte und respektlose Weise mit Rassentrennung und anderen Vorurteilen auseinander.
(SRF)
Rubrik: Komödie

Wo läuft's?

Vor der nächsten Ausstrahlung kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
Keine Ausstrahlung in den nächsten Wochen.

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.03.2019 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Ähnliche Spielfilme