Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
45

Milk

USA, 2008

Puls 8
  • Platz 577345 Fans  60%40% jüngerälter
  • Wertung3 192793.33Stimmen: 3eigene Wertung: -

Filminfos

19.02.2009
Deutsche Erstausstrahlung: 01.09.2010 (Sky Cinema)
Die Geschichte einer Ikone der Schwulenbewegung: Als erster offen schwuler Politiker der USA wurde Harvey Milk 1977 Stadtrat in San Francisco und nur ein Jahr später Opfer eines Attentats. Milk, der sich in Kalifornien vom Hippie zum Vorkämpfer für die Rechte der Homosexuellen entwickelte, war sich der Gefahr eines Attentats immer bewusst. Dass er dann ausgerechnet von der Hand eines Amtskollegen getötet wurde, ist eine besondere Ironie der Geschichte. Harvey Milk, eine Ikone der Bürgerrechtsbewegung, blickt anhand eigener Tonbandaufnahmen auf die letzten acht Jahre zurück. Anfang der 70er-Jahre zieht der New Yorker Bürgerrechtler Harvey Milk (Sean Penn) mit seinem 18 Jahre jüngeren Freund Scott Smith (James Franco) nach San Francisco, wo er im Stadtteil Castro das Leben eines politisch aktiven Hippies führt. Das Castro beginnt sich zum Zentrum der Schwulenszene zu entwickeln.
Milk eröffnet einen Fotoladen, der zu einer Art inoffiziellem Treffpunkt wird. Gemeinsam bastelt man dort an seiner politischen Karriere, gleichzeitig unterstützt Milk aber auch den jüngeren Aktivisten Cleve Jones (Emile Hirsch). Als Milk nach mehreren Anläufen endlich zum ersten schwulen Stadtrat gewählt wird, hat ihn Scott, der immer auch um Harveys angegriffene Gesundheit fürchtete, bereits resigniert verlassen. Doch Milks neuer Lover, der labile Mexikaner Jack Lira (Diego Luna), wird mit seinen Stimmungsschwankungen, seiner Eifersucht und alkoholisierten Auftritten in der Öffentlichkeit bald zu einer Belastung. Obwohl Milk während der Jahre seines Kampfes für die Rechte der Schwulen immer mit der Möglichkeit eines Attentats gerechnet hatte, setzt er seine Kampagnen unbeirrt fort: Er protestiert gegen Kündigungen aufgrund der sexuellen Orientierung und ein geplantes Referendum, mit dem schwulen Lehrern die Berufsausübung verboten werden soll. Dabei kommt es zu einem heftigen Konflikt mit seinem konservativen Stadtratskollegen Dan White (Josh Brolin), der für Milk und Bürgermeister George Moscone (Victor Garber) tödlich enden wird.
2009 wurde "Milk" in acht Kategorien für einen Oscar nominiert, von denen er zwei erhielt: Sean Penn ("Dead Man Walking", "Mystic River") wurde als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet, Autor Dustin Lance Black ("J. Edgar", "When We Rise") erhielt den Oscar für das Beste Originaldrehbuch. 30 Jahre nach dem Tod der Schwulen-Ikone hat Regisseur Gus Van Sant ("To Die For", "Elephant") mit "Milk" ein sehr emotionales Bild des politischen Aktivisten gezeichnet. Ein Plädoyer für Toleranz, das die Kämpfe der Schwulen San Franciscos solidarisch begleitet. Dabei entsteht ein staubfreies, lebendiges Bild der Epoche, die Harvey Milk sein politisches Amt, viele Feinde und bald darauf den Tod brachte. "Milk" erweist seinem sympathischen Helden noch einmal die Ehre.
(ZDF)
Regisseur Gus Van Sant orientiert sich so genau wie möglich an der tatsächlichen Geschichte. Dank vieler noch vorhandener Unterlagen, zahlreicher Zeitzeugen und des Dokumentarfilms "The Times of Harvey Milk", der 1985 mit dem Oscar für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde, lässt sich das Leben und Wirken von Harvey Milk fast lückenlos rekonstruieren. Van Sant konzentriert sich dabei auf die Jahre von 1972 bis 1978. "Milk" wurde für das beste Originaldrehbuch und den besten Hauptdarsteller (Sean Penn) mit dem Oscar ausgezeichnet.
(ZDF)
Cast & Crew

Milk Streams

  • Milk
    123 min.
    ab € 6,98*
  • Milk
    123 min.
    ab € 8,99*
  • Milk
    123 min.
    ab € 2,99*
  • Milk
    124 min.
    ab € 8,99*
  • Milk
    128 min.
    ab € 9,99*
  • Milk
    123 min.
    ab € 3,99*
  • Milk
    124 min.
    ab € 8,99*
Mithelfen

im Fernsehen

In Kürze:
  • Milk
Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.
Ich möchte vor dem nächsten TV-Termin kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 22.04.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
I InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Bilder

  • Bild: © 2008 Constantin Film Verleih GmbH Lizenzbild frei
  • Bild: © 2008 Constantin Film Verleih GmbH Lizenzbild frei

Milk-Fans mögen auch

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds