Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

700. Folge "In aller Freundschaft": "Die jungen Ärzte" besuchen die Sachsenklinik

28.05.2015, 13.00 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Drehstart zur Jubiläumsepisode
Zur 700. Folge: Darsteller aus "In aller Freundschaft" treffen auf "Die jungen Ärzte"
Bild: Wernicke/MDR/Saxonia
700. Folge "In aller Freundschaft": "Die jungen Ärzte" besuchen die Sachsenklinik/Bild: Wernicke/MDR/Saxonia

Mit regelmäßig mehr als sechs Millionen Zuschauern stellt "In aller Freundschaft" eine der erfolgreichsten deutschen Fernsehserien dar. Im November 2014 erhielt die MDR-Produktion den von den Zuschauern gewählten Publikums-Bambi als beliebteste Serie. Derzeit läuft die 18. Staffel des 1998 gestarteten Dauerbrenners. Und ein Ende ist nicht in Sicht: Die 19. und 20. Staffel zu je 42 weiteren Folgen sind bereits bestellt. Damit ist die Zukunft der wöchentlichen Arztserie bis 2017 gesichert. Im September feiert sie ihre 700. Folge mit einer besonderen Jubläumsausgabe.

Die erste Klappe für die Episode "Tanz auf dem Vulkan", die voraussichtlich am 15. September zur gewohnten Zeit dienstags um 21.00 Uhr gezeigt wird, ist gefallen. Darin treffen die Leipziger Ärzte der Sachsenklinik auf ihre Erfurter Kollegen aus dem neuen Spin-Off "In aller Freundschaft - Die jungen Ärzte", das seit Anfang des Jahres einmal die Woche am Vorabend läuft.

Matteo Moreau (Mike Adler) ist anlässlich des Ärzteballs aus Erfurt angereist und rettet zusammen mit Philipp Brentano (Thomas Koch) einem Patienten mit abgetrenntem Daumen die Hand. Hans-Peter Brenner (Michael Trischan) kümmert sich um den Hund des Patienten, der den Daumen seines Herrchens verschluckt hat. Währenddessen bricht Dr. Roland Heilmann (Thomas Rühmann) auf der Tanzfläche zusammen.

Neben Heio von Stetten absolvieren auch Roy Peter Link (Dr. Niklas Ahrend), Horst-Günter Marx (Klinikleiter Wolfgang Berger) und Marijam Agischewa (Chefärztin Dr. Karin Patzelt) von den "jungen Ärzten" Gastauftritte.

"'In aller Freundschaft' begeistert seit 700 Folgen Millionen von Zuschauern mit spannenden Geschichten. Wir freuen uns besonders, dass auch 'Die jungen Ärzte' an diesen Erfolg anknüpfen konnten. Die Jubiläumsfolge ist deshalb ein Dankeschön an die treuen Fans und Freunde beider Serien", so Jana Brandt, MDR Programmchefin Fernsehfilm.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Einzuschauer schrieb am 01.06.2015, 21.04 Uhr:
    EinzuschauerDieses Cross-Over macht beide Serien kaputt. Ahrend ist die falsche Titelfigur, man nimmt ihm die verantwortungsvolle Rolle nicht ab. Und wieder so eine doofe Liebesgeschichte. Haben die Macher - Frau Brand - nichts dazu gelernt. Bei Ritter/Brentano ist diese Story schon in die Hose gegangen. Jetzt wieder bei den jungen Ärzten. Ist der Ahrend eigentlich noch normal. Wir sind froh, dass er nicht mehr in der Mutterserie vorkommt. Jetzt wieder. Anstatt Arzu im Ballkleid mit Philipp, wohl wieder Ahrend und Arzu. Kein Bock auf so einen verquirlten Mist. Wenn Ahrend auf der Bildfläche erscheint, geh ich immer aufs Klo und hoffe, dass er dann wieder weg ist. Kaminski hatte schon recht: so ein Dackelblick ist nicht mehr zu ertragen. Heilmann soll schon wieder zusammen brechen. Nach der schon gelesenen Vorschau - ist das nicht ein bisschen übertrieben. Statt diesen sogenannten Gaststars - Was heute so alles ein Star ist - sollte mal lieber Simoni und Co eingeladen werden. Die haben die Serie groß gemacht, nicht ein Ahrend und nicht die jungen Ärzte. Erfolg sieht ja wohl anders aus im Vorabendprogramm.
  • Eme schrieb via tvforen.de am 28.05.2015, 19.16 Uhr:
    EmeIch finde die jungen Ärzte ja ganz in Ordnung, aber man sollte so langsam mal die Serie für sich stehen lassen und nicht immer so einen Mix mit IAF machen. Das nervt und tut beiden nicht gut.
    Dieses Gepushe des Ablegers wirkt immer so bemüht und verzweifelt.
  • seventy schrieb via tvforen.de am 28.05.2015, 14.36 Uhr:
    seventyDas mit dem Daumen den der Hund gefressen hat hört sich nach unfreiwilliger Comedy an-
    das MUSS ich sehen!!! :-)))
  • Nachdenker schrieb via tvforen.de am 28.05.2015, 14.14 Uhr:
    NachdenkerIch frage mich ja echt in welchem Universum diese Frau Jana Brandt eigentlich lebt.
    Wer ist das eigentlich ? und welchem Erfolg spricht die Frau ? Die Jungen Ärzte schauen wöchentlich gerade mal ca. 1,7 Mio Zuschauer.

    Für mich ist diese Jubiläumsfolge kein Dankeschön sondern eher ein Tritt in den Hintern.

    Nachdenker