Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Fortsetzung der Götter-Saga im September
Ricky Whittle als Shadow Moon in "American Gods"
2018 Amazon.com Inc., or its affiliates
"American Gods": Zweite Staffel kommt zu RTL Crime/2018 Amazon.com Inc., or its affiliates

Gute Nachricht für alle Fans von Neil Gaiman, die zwar kein Amazon-Prime-Abo, aber Zugang zum Programm von RTL Crime haben: Die zweite Staffel von  "American Gods" kommt beim Pay-TV-Sender ab dem 9. September 2020 immer mittwochs um 20.15 Uhr zur deutschen TV-Premiere.

Basierend auf Gaimans Roman um einen Kampf alter und neuer Götter wurde "American Gods" vom amerikanische Streaminganbieter Starz beauftragt, während Amazons Prime Video die Premierenrechte unter anderem in Deutschland hat.

Im Finale der ersten Staffel wurden die Karten aufgedeckt: Der bisherige "kalte Krieg" zwischen dem Pantheon "alter, mythologischer Götter" und den "neuen Göttern" (all dem, was die moderne Menschheit halt so "vergöttert") wurde durch eine praktische "Kriegserklärung" in einen heißen Konflikt verwandelt, der nun mit der "Mobilmachung" beginnt.

In der Serie ist der Ex-Häftling Shadow Moon (Ricky Whittle,  "The 100") die Indentifikationsfigur für die Zuschauer. Kurz vor seiner Haftentlassung stirbt seine Frau Laura (Emily Browning) bei einem Verkehrsunfall. Auf seinem Weg von der Haftanstalt zu seiner Heimatstadt wird Shadow vom mysteriösen Mr. Wednesday (Ian McShane) als Fahrer engagiert.

Schließlich stehen für Shadow zwei Erkenntnisse an: Der Tod seiner Frau bei einem Autounfall deckt auf, dass sie in seiner Abwesenheit eine Affäre mit einem anderen Mann hatte. Und Wednesday ist eine göttliche Gestalt - der nordische Gott Odin - der unterwegs andere Gottheiten aufsucht, um sie für einen Kampf gegen ein Pantheon neuer Götter um die Vorherrschaft in Amerika einzustimmen.

Die Produktion von "American Gods" ist gekennzeichnet von vielen "kreativen Differenzen", entlassenen Kreativen und ausgestiegenen Darstellern. In Staffel zwei etwa nicht mehr mit dabei ist Gillian Anderson als Göttin Media (TV Wunschliste berichtete).

"American Gods" wurde schon für eine dritte Staffel verlängert. Nachdem Vorlagengeber Gaiman während der Produktion der zweiten Staffel weitgehend abwesend war, um die Adaption  "Good Omens" zu führen, wird er zur dritten Staffel wieder dabei sein und vermutlich eine Führungsrolle übernehmen.

Recap zur ersten Staffel von "American Gods" (deutschsprachige Fassung; 14 Minuten)

Trailer zur zweiten Staffel von "American Gods" (englisch)


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds