Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Zahlreiche Programmänderungen bei ARD, ZDF, RTL und ProSieben
Bettina Schausten und Peter Frey fragen "Was nun, Herr Habeck? Was nun, Herr Lindner?"
ZDF/Thomas Kierok
Ampelkoalition einig, TV-Programm durcheinander/ZDF/Thomas Kierok

Nach einer knapp fünfwöchigen Hängepartie sind sich SPD, Grüne und FDP nun tatsächlich einig geworden und haben heute auf einer Pressekonferenz ihren Ampelkoalitionsvertrag vorgestellt. Wenn die Basis der jeweiligen Partei zustimmt, wird Deutschland bald erstmals von einem Dreierbündnis regiert. Diese politische Entwicklung sorgt für zahlreiche Programmänderungen auf mehreren Sendern.

Das ZDF zeigt um 19.25 Uhr  "Was nun, Herr Habeck? Was nun, Herr Lindner?". Zwei der drei Koalitionspartner, Robert Habeck und Christian Lindner, stellen sich den Fragen von ZDF-Chefredakteur Peter Frey und der stellvertretenden ZDF-Chefredakteurin Bettina Schausten. Wer hat sich wo durchgesetzt und wo lagen die größten Knackpunkte? Direkt im Anschluss an die "Was nun, ..?"-Doppelausgabe folgt um 19.50 Uhr ein  "ZDF spezial" mit der Überschrift "Ampel einig - Der Koalitionsvertrag steht". Moderator Matthias Fornoff spricht unter anderem mit dem ZDF-Umweltexperten Volker Angres und dem Kandidaten für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz. Die Ausstrahlung der für 19.25 Uhr geplanten neuen Folge der Serie  "Blutige Anfänger" entfällt.

Auch die ARD ändert aus gegebenem Anlass das Programm und sendet um 20.15 Uhr im Anschluss an die  "Tagesschau" einen 45-minütigen  "Brennpunkt". Olaf Scholz, Annalena Baerbock, Christian Lindner und Ralph Brinkhaus stellen sich den Fragen von Moderatorin Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio. Direkt danach muss Sandra Maischberger früher als geplant zum Dienst antreten: Bereits um 21.00 Uhr ist die Talkshow  "maischberger. die woche" zu sehen, in der neben der Ampelkoalition auch über die vierte Corona-Welle diskutiert wird. Der für 20.15 Uhr geplante Fernsehfilm  "Die Luft, die wir atmen" entfällt,  "Plusminus" rückt auf 22.50 Uhr.

RTL reagiert ebenfalls, räumt allerdings nicht ganz so viel Sendezeit für das  "RTL Aktuell Spezial: Neue Regierung! Neuer Corona-Plan?" ein. In 15 Minuten informiert Moderator Maik Meuser um 20.15 Uhr darüber, wie SPD, Grüne und FDP die Corona-Welle brechen wollen.  "Mario Barth deckt auf!" beginnt entsprechend um 20.30 Uhr. Schon jetzt ist auch für den morgigen Donnerstag (25. November) ein weiteres "RTL Aktuell Spezial" mit der Überschrift "Corona-Krise - Pandemie außer Kontrolle" geplant, dann sogar 30 Minuten lang.

Unabhängig von der Ampelkoalition kommt es am Mittwochabend auch bei ProSieben zu einer Programmänderung. Denn nachdem Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf gestern bei  "Joko & Klaas gegen ProSieben" als Sieger hervorgingen, erhalten sie heute um 20.15 Uhr wieder 15 Minuten Live-Sendezeit zur freien Verfügung. Der Beginn von  "TV total" verschiebt sich dadurch auf 20.30 Uhr, die Startzeit von  "Zervakis & Opdenhövel. Live." entsprechend auf 21.30 Uhr.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 25.11.2021, 14.58 Uhr:
    Und ich habe mich gefragt, warum es in Maischberger schon wieder um Corona ging. Hängt das Thema der Menschheit nicht allmählich zu den Ohren heraus? Es geht doch schon rund um die Uhr darum, obwohl die Frage, wie man mehr Menschen geimpft bekommt, doch nicht so ergiebig ist.
  • 4ever schrieb via tvforen.de am 26.11.2021, 14.37 Uhr:
    Wenn Herr Hofreiter zum Friseur gegangen wäre, wäre er
    auch Minister geworden. Nun macht es der Ober-Realo Cem.
  • Blitzbirne schrieb via tvforen.de am 26.11.2021, 14.57 Uhr:
    4ever schrieb:
    Wenn Herr Hofreiter zum Friseur gegangen wäre,
    wäre er
    auch Minister geworden. Nun macht es der
    Ober-Realo Cem.
    ...oder wie Stefan Raab immer sagte: "Der Türken-Elvis".
  • kleinbibo schrieb via tvforen.de am 26.11.2021, 17.15 Uhr:
    4ever schrieb:
    Wenn Herr Hofreiter zum Friseur gegangen wäre,
    wäre er
    auch Minister geworden. Nun macht es der
    Ober-Realo Cem.

    Ein Biologe passt aber in meinen Augen besser in ein Landwirtschaftsministerium als ein Kindergärtner. Na, wenigstens hat Katrin Göring-Eckardt nichts abbekommen.
  • User_929455 (geb. 1978) schrieb am 24.11.2021, 23.39 Uhr:
    Pro7 20:15-20:30 "Joko & Klaas gegen ProSieben" Live war super :-)
  • Wilkie (geb. 1978) schrieb via tvforen.de am 24.11.2021, 22.17 Uhr:
    Mir hat während der Pressekonferenz der riesengroße Bildschirm hinter der Rednerbühne nicht gefallen. Das Fernsehbild war sehr verschwommen, wenn ein Redner in Nahaufnahme zu sehen war. Der Text darauf war so gut wie nie im Bild. Eigentlich 60 Minuten Energieverschwendung.
  • Fernsehschauer schrieb am 24.11.2021, 17.23 Uhr:
    5 Wochen? Die Bundestagswahl war doch schon vor knapp 2 Monaten....