Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
139

Plusminus

D, 1975–

Plusminus
ARD/ARD-Design.de
Serienticker
  • 139 Fans
  • Serienwertung4 96504.33von 6 Stimmeneigene: –

Serieninfos & News

Deutsche TV-Premiere: 09.01.1975 (ARD)
Wirtschaft
Wirtschaftspolitisches Fernseh-Magazin, erstmals ausgestrahlt am 9. 1. 1975 im (Ersten) Deutschen Fernsehen, löste damals das SWF-Magazin "Markt" ab. "Plusminus" ist verbraucherorientiert und will durch kontinuierliche vertiefende Information über alle wirtschafts- und sozialpolitischen Fragen die Zuschauer in die Lage versetzen, sich als Konsument, Arbeitnehmer und Steuerzahler ein eigenes Bild von wirtschaftlichen Vorgängen und Zusammenhängen zu machen.
(ARD)
Fortsetzung von Der Markt (D, 1963)
Cast & Crew
Fernsehlexikon
Seit 1975. 45 minütiges Wirtschaftsmagazin.
Die einzelnen ARD-Anstalten wechselten sich bei der Produktion ab, jede hatte ihren eigenen Moderator. Darunter waren und sind: Adolf Althen, Joachim Bech, Dirk Bergmann, Otto Deppe, Ulrich Eitel, Wolf Feller, Wolfgang Friedrich, Sabine Gaschütz, Marion von Haaren, Frank Lehmann, Petra Lidschreiber, Katrin Prüfig, Hans-Joachim Rüdel, Jochen Schweizer, Wolf-Dietrich Stahnke, Diether Stolze und Manfred Trebess. Aktuell sind sieben Anstalten an der Produktion beteiligt.
Plusminus gilt als Negativbeispiel für den übertriebenen Föderalismus der ARD: Durch die Vielzahl der Moderatoren fehlt dem Programm Profil, jede einzelne Redaktion kommt nur alle paar Wochen zum Zug. Schlagzeilen machte Plusminus durch die Aufdeckung verschiedener Skandale. Es ging um Geldwäsche bei deutschen Banken, gefährliche Holzschutzmittel und Gift in Sportkleidung.
Die Reihe war der Nachfolger des Magazins Der Markt - Wirtschaft für jedermann. Sendeplatz des 45 minütigen Magazins war zunächst alle 14 Tage donnerstags um 20.15 Uhr, ab 1978 jeden zweiten Freitag um 21.45 Uhr. 1993 wurde die Reihe auf eine halbe Stunde gekürzt und 14 täglich dienstags um 21.35 Uhr ausgestrahlt, ab Sommer 1997 wöchentlich. Anfang 2000 rückte das Magazin auf 22.00 Uhr am Dienstag.
Das Fernsehlexikon*, Stand: 2005
Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Plusminus Streams

Wo wird "Plusminus" gestreamt?

Im TV

Wo und wann läuft "Plusminus" im Fernsehen?

Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

    Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

    DVDs, Blu-ray-Discs, CDs, Bücher und mehr...
    * Transparenzhinweis: Für gekennzeichnete Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Affiliate-Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
    Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
    Preisstand: 14.04.2024 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
    Bestimmte Inhalte, die auf dieser Website angezeigt werden, stammen von Amazon. Diese Inahlte werden "wie besehen" bereitgestellt und können jederzeit geändert oder entfernt werden.
    Externe Websites
    E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

    Kommentare, Erinnerungen und Forum

    • User 1783414 schrieb am 28.06.2023, 22.13 Uhr:
      Ich habe mit Spannung den Beitrag von Frau Frenzl vernommen.
      Ich würde vorschlagen, dass Frau Frenzl sich selbst einmal über die genannte und von ihr favorisierte Zeit der Anbindehaltung auf einer Stelle aufhält, selbstredend in der Körperhaltung der Tiere. Dann möge sie nochmals sprechen oder für immer schweigen.
      Albert Einstein hat schon gemeint: Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    • Wolfgang Koepp schrieb am 13.10.2021, 22.04 Uhr:
      Wir haben Aufkleber, die deutlich besagen, dass wir weder Prospekte noch Werbeblätter wünschen. Dies wird in aller Regel befolgt - ausser von Miniparteien und religiösen Gruppierungen.
    • fairgame schrieb am 14.01.2016, 01.41 Uhr:
      Außer mir kenne ich noch einige Leute die Facebook aus Prinzip nicht nutzen.
      Darüber sollten sich die öffentlich rechtlichen, auch aus Gründen der Kontaktaufnahmealternativen immer bewußt sein.