Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Royales Drama von Starz findet seine Elizabeth
Alicia von Rittberg in "Charité"
ARD/Nik Konietzny
"Becoming Elizabeth": Alicia von Rittberg erhält Titelrolle als spätere Königin/ARD/Nik Konietzny

Die deutsche Schauspielerin Alicia von Rittberg hat die Titelrolle in dem achtteiligen Starz-Drama  "Becoming Elizabeth" erhalten, in dem es um die frühen Jahre von der späteren Königin Elizabeth I. geht.

Die Dramaserie erzählt von der jungen Elizabeth Tudor (Rittberg), die als verwaiste Teenagerin ihre Reise zum gekrönten Oberhaupt Englands beginnt und dabei in die politischen und sexuellen Intrigen des englischen Hofes verwickelt wird. Ohne einen klaren Erben entspinnt sich unter den Nachkommen von Heinrich VIII. ein gefährlicher Machtkampf, bei dem sich Elizabeth schnell in einem Spiel zwischen den großen Familien Englands und den europäischen Mächten wiederfindet. "Becoming Elizabeth" zeigt Elizabeths Ringen, um ihr eigenes Schicksal zu kontrollieren und echte Macht zu erlangen, während die Männer um sie herum versuchen, ihre Souveränität für sich zu beanspruchen.

Elizabeth war die Tochter von Henry VIII. und seiner zweiten Frau Anne Boleyn, die er hinrichten ließ, als Elizabeth gerade zwei Jahre alt war. Obwohl die Ehe annulliert und Elizabeth für unehelich erklärt wurde, stieg Elizabeth nach einer langen Reise voller Intrigen, Verrat und illegaler Beziehungen, die ihren Niedergang herbeizuführen drohten, schließlich auf den Thron und regierte 45 Jahre lang. Die Geschichte von Heinrich VIII. wird unter anderem in der Serie  "Die Tudors" mit Jonathan Rhys Meyers aufgearbeitet.

Alicia von Rittberg ist besonders für ihre Rollen im Kriegsfilm  "Herz aus Stahl" und der ARD-Dramaserie  "Charité" bekannt. Für ihre Hauptrolle im ZDF-Fernsehfilm  "Und alle haben geschwiegen" erhielt sie 2013 den Nachwuchsförderpreis beim  Bayerischen Fernsehpreis.

"Becoming Elizabeth" wurde von Anya Reiss ( "EastEnders") kreiert, die gemeinsam mit George Ormond und George Faber auch als Produzentin fungiert. Neben Reiss zählen auch Emily Ballou ( "Taboo"), Anna Jordan ( "Succession") und Suhayla El-Bushra ( "Ackley Bridge") du den Drehbuchautorinnen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds