Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Mockumentary-Revival endet nach nur sechs Episoden
Der Cast von "BH90210"
Bild: FOX
"BH90210" nach einer Staffel eingestellt/Bild: FOX

Ganze zehn Staffeln lang war "Beverly Hills, 90210" auf Sendung, doch die Serie in der Serie "BH90210" wird ein einmaliges Experiment bleiben. FOX hat das Format mit der Originalbesetzung der Kult-Soap nach nur sechs Folgen wieder eingestellt.

Letztendlich lag es an den Einschaltquoten. Durchschnittlich 3,6 Millionen Zuschauer schalteten durschnittlich bei der Event-Staffel ein, was einem Rating von 1.4 in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen entsprach. Wären diese Zahlen stärker gewesen, hätte das Mockumentary-Format mehrere Staffeln lang auf Sendung bleiben können, was sich die Verantwortlichen wohl auch erhofft hatten.

"BH90210" griff nicht die Storys aus der Originalserie oder dem Spin-Off "90210" auf. Vielmehr wurden Jason Priestley, Shannen Doherty, Jennie Garth, Ian Ziering, Gabrielle Carteris, Brian Austin Green und Tori Spelling dabei gezeigt, wie sie gemeinsam in der Entertainment-Metropole Los Angeles für ein Revival ihrer Erfolgsserie streiten. Allerdings stellen die Schauspieler schnell fest, dass dieses Unternehmen mehr soapige Züge annimmt als die Serie selbst. Was wird passieren, wenn erste Lieben, alte Romanzen, Freunde und Erzfeinde wieder aufeinandertreffen?

Von den "Beverly Hills"-Darstellern der ersten Stunde fehlte somit nur Luke Perry, der Anfang März im Alter von nur 52 Jahren verstarb (TV Wunschliste berichtete). Zunächst war eine Mitwirkung von Perry aufgrund seiner Verpflichtungen bei "Riverdale" ohnehin fragwürdig. Mit an Bord war dafür Christine Elise, die im Original für insgesamt ein Dutzend Episoden in den Staffeln zwei bis fünf Bad-Girl Emily Valentine porträtierte.

Entwickelt wurde "BH90210" von Mike Chessler und Chris Alberghini, die bereits am The CW-Reboot mitarbeiteten und die auch für Tori Spellings kurzlebige Mockumentary "So NoTORIous" verantwortlich zeichneten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User_459163 schrieb am 10.11.2019, 14.04 Uhr:
    User_459163Bisher war die Serie für mich nicht interessant. Aber durch den diesen bemerkenswerten Floppppp habe ich das Gefühl, dass hier eine echte Trash-Perle schlummert :D
  • Vritra schrieb am 09.11.2019, 15.49 Uhr:
    VritraIch bin mir - ohne es je gesehen zu haben - sicher, dass das so gar kein Verlust für die Menschheit sein wird...
  • serieone schrieb am 08.11.2019, 17.39 Uhr:
    serieoneDas war mir klar.