Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Dan Brown's The Lost Symbol": Ende der Mysteryserie nach nur einer Staffel beschlossen

von Bernd Krannich in News international
(25.01.2022, 16.00 Uhr)
Ableger von "The Da Vinci Code - Sakrileg" konnte nicht zünden
Szenenfoto aus "Dan Brown's The Lost Symbol": Langdon (Ashley Zukerman, l.) mit Sato (Sumalee Montano) und Nunez (Rick Gonzalez)
Peacock
"Dan Brown's The Lost Symbol": Ende der Mysteryserie nach nur einer Staffel beschlossen/Peacock

Die wechselvolle Geschichte von  "Dan Brown's The Lost Symbol" ist an ihrem Ende angekommen: Der Streaming-Dienst Peacock wird keine weitere Staffel der Mysteryserie bestellen, die auf den Romanen von Bestsellerautor Dan Brown beruht. Genauer gesagt, spielt in der Serie die Figur Robert Langdon die zentrale Rolle, der auch Held der Brown-Verfilmungen  "The Da Vinci Code - Sakrileg",  "Illuminati" und  "Inferno" mit Tom Hanks war.

In der Serie schlüpft Ashley Zukerman in die Rolle des in Harvard ausgebildeten Symbologen Langdon. Der wird durch die Entführung seines Mentoren Peter Solomon (Eddie Izzard) in ein größeres Mysterium um alte Codes, Geheimgesellschaften und übernatürliche Geschehnisse gezogen - an seiner Seite weiß er seine Ex-Freundin und Solomon-Tochter Katherine (Valorie Curry;  "The Following") und den Veteranen Alfonso Nuñez (Rick Gonzalez;  "Arrow"), während sein mysteriöser Gegenspieler von Beau Knapp gespielt wird. Die hochrangige CIA-Agentin Inoue Sato (Sumalee Montano) ist eigentlich auf Roberts Seite, schränkt aber seinen Handlungsspielraum beim Lösen von Rätseln zur Befreiung Peters ein.

Ursprünglich hatte der US-Sender NBC einen Serienpiloten zu dem Format bestellt, dann aber von einer Serienbestellung abgesehen. Stattdessen sprang Peacock ein, wo die Serie nun nur auf eine zehnteilige Staffel kommt. Zuvor war vor etwa zehn Jahren schon von Seiten des Filmstudios Sony eine Kinoverfilmung wieder mit Tom Hanks in der Hauptrolle geplant, doch dann wurden die Pläne wieder verworfen und das Studio widmete sich der Verfilmung des Nachfolgeromans "Inferno".

In Deutschland ist ein Starttermin für "Dan Brown's The Lost Symbol", das von CBS Studios, Imagine Television Studios und Universal Television hergestellt wurde, noch nicht angekündigt.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • SerienFan_92 schrieb am 25.01.2022, 17.11 Uhr:
    Sehr schade.

    Die Serie wird doch sicherlich jetzt bei Sky veröffentlicht werden, nach dem Deal mit Peacock.
  • User 1523080 schrieb am 26.01.2022, 02.42 Uhr:
    hoffentlich, bin auch sehr gespannt auf die serie......