Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

"Dinner for One": Netflix legt Klassiker mit einem Twist neu auf

"Dinner for One": Netflix legt Klassiker mit einem Twist neu auf

28.12.2016, 13.34 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in Medien
Silvester-Klassiker wird zum 16-minütigen Werbevideo
Szenebild aus der Netflix-Version zu "Dinner for One"
Bild: Netflix
"Dinner for One": Netflix legt Klassiker mit einem Twist neu auf/Bild: Netflix

Mit Werbung soll Publicity erzeugt werden. Und welches Thema ist zum Jahreswechsel in Deutschland besonders präsent? Richtig, das allseits beliebte "Dinner for One". So hat die Marketingabteilung die Idee gehabt, das Stück selbst noch einmal zu produzieren. Dabei erhält das Geburtstagsdinner von Miss Sophie und ihrem Butler James einen Twist, mit dem Werbung für Netflix gemacht wird.

Wir wollen an dieser Stelle den Spaß nicht durch Spoiler verderben.

Dinner for One à la Netflix



Wer sich statt dieses doch recht lang gewordenen Gags lieber noch einmal (oder zweimal oder dreimal...) das Original anschauen möchte, hat dazu übrigens dieses Silvester wieder Gelegenheit:
Dinner For One 2016
Alle Ausstrahlungstermine von "Dinner For One" zu Silvester 2016
Bild: TV Wunschliste


Wie der NDR kürzlich veröffentlichte, wurde "Dinner for One oder der 90. Geburtstag" 1948 erstmalig aufgeführt, und zwar am "Theatre of Dukes" in London. 1963 wurde das Stück dann durch den NDR in den eigenen Studios fürs Fernsehen aufgezeichnet. 1972 erfolgte die erste Ausstrahlung im Silvesterprogramm. 1988 wurde die Serie als "weltweit am häufigsten wiederholte Fernsehproduktion" im "Guiness-Buch der Rekorde" erwähnt.

Leserkommentare

  • Eden schrieb am 11.01.2017, 15.22 Uhr:
    EdenIch habs diesmal nicht gesehen, ist aber immer wieder zum Lachen.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 31.12.2016, 17.14 Uhr:
    ThinkerbelleAch so! ;-) Dann hab ich das falsch verstanden.
  • Brioni49 schrieb am 31.12.2016, 16.36 Uhr:
    Brioni49Und wo im normalen TV kann man den Netflix-Sketch sehen?
  • Brioni49 schrieb am 31.12.2016, 16.34 Uhr:
    Brioni49Frankenfeld hat immer so getan, als habe er den Sketch in England entdeckt und zum NDR gebracht, dabei wurde er schon vorher in einer Evelyn-Künnecke-Show in D gesendet.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 31.12.2016, 16.04 Uhr:
    andreas_nMir ist das alles bekannt. Ich dachte nur, es wäre auch ohne Zwinkersmilie erkenntlich, worauf ich hinaus will. Nämlich dass Frinton selbst Engländer ist und somit selbst nach der Theorie des netten Gorillas hätte merken müssen, dass der Sketch nicht komisch ist, wenn er denn nicht komisch ist. ;) 3-mal bearbeitet. Zuletzt am 31.12.16 16:10.
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 31.12.2016, 11.47 Uhr:
    ThinkerbelleDoch - Freddie Frinton war Engländer. Und der trat schon über 10 Jahre mit dem Sketch auf, als Peter Frankenfeld ihn entdeckte und den Sketch dann filmen ließ.
  • andreas_n schrieb via tvforen.de am 31.12.2016, 00.16 Uhr:
    andreas_nWaren auch keine Engländer, die sich den Sketch ausgedacht und aufgeführt haben.
  • NetterGorilla schrieb via tvforen.de am 30.12.2016, 23.59 Uhr:
    NetterGorillaLiegt vermutlich daran, dass er nicht wirklich komisch ist. Engländer merken das.
  • Tetzlaff schrieb via tvforen.de am 30.12.2016, 13.35 Uhr:
    TetzlaffDieses Jahr übrigens zum letzten Mal live aufgeführt: http://www.der-postillon.com/2016/12/dinner-for-one.html
  • SAS Prinz Malko schrieb via tvforen.de am 30.12.2016, 11.38 Uhr:
    SAS Prinz Malko....komischerweise ist der Sketch in England absolut unbekannt.....
  • DBraun89 schrieb am 28.12.2016, 15.40 Uhr:
    DBraun89Die erste Ausstrahlung im Silvesterprogramm erfolgte tatsächlich bereits 1972, der Artikel wurde dahingehend geändert. ;-) (DB)
  • seventy schrieb via tvforen.de am 28.12.2016, 15.30 Uhr:
    seventyDa muss sich wunschliste.de verschrieben haben. Natürlich läuft es länger als seit 1982 im Silvesterprogramm.
  • Sentinel2003 schrieb am 28.12.2016, 15.26 Uhr:
    Sentinel2003Echt Netflix??? Das musste aber nicht sein!!!
  • Morlar schrieb via tvforen.de am 28.12.2016, 15.17 Uhr:
    MorlarAuf Wikipedia ist zu lesen: