Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Das Erste zieht nach schwachen Quoten die Reißleine
"Das Familien-Kochduell" mit Steffen Henssler (M.) sowie Zora Klipp (l.) und Ali Güngörmüs (r.)
NDR/Fernsehmacher GmbH/Markus Hertrich
"Familien-Kochduell" mit Steffen Henssler fliegt nun auch am Vormittag raus/NDR/Fernsehmacher GmbH/Markus Hertrich

Es stand zu befürchten, nun hat Das Erste Fakten geschaffen: Nachdem das neue  "Familien-Kochduell" mit Steffen Henssler erst vor wenigen Wochen seinen Sendeplatz am Nachmittag verlor und auf 10.25 Uhr vorverlegt wurde (TV Wunschliste berichtete), nimmt der Sender das Format mit sofortiger Wirkung komplett aus dem Programm. Schuld sind die äußerst überschaubaren Quoten, die es vom Start weg eingefahren hatte - zuletzt überschnitt es sich zudem auch eine Viertelstunde mit der ähnlich angelegten Show  "Chefkoch TV" bei RTL, die sich dort aber ebenfalls sehr schwer tut.

Somit kommt ab kommendem Dienstag, den 19. April der Programmplan zum Einsatz, der schon bis Mitte März gegolten hatte: Nach  "Live nach Neun" kehren um 9.55 Uhr die Wiederholungen von  "Verrückt nach Meer" zurück,  "Meister des Alltags" wandert wieder auf 10.45 Uhr, ehe sich um 11.15 Uhr wie bisher  "Wer weiß denn sowas?" anschließt. Ob und wann die restlichen Folgen des "Familien-Kochduells" - insgesamt 65 waren bis Ende Mai angekündigt - noch ausgestrahlt bzw. in der ARD Mediathek zur Verfügung gestellt werden, steht aktuell nicht fest.

In der Sendung treten zwei kochbegeisterte Familien gegeneinander an. An der Seite von Fernsehkoch Steffen Henssler und mit 100 Euro Wochenbudget ausgestattet, ist es ihre Aufgabe, täglich eine Vor- und eine Hauptspeise zuzubereiten. Die Juroren Zora Klipp und Ali Güngörmüş entscheiden, ob die Kreationen überzeugen können. Auf die Gewinnerfamilie wartet am Ende der Woche ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Für Henssler hat sich der Ausflug zu den Öffentlich-Rechtlichen nicht bezahlt gemacht - generell tut er sich außerhalb seines Heimatsenders VOX schwer, sein Publikum zu finden. Vor zwei Jahren war er mit einem ähnlichen Format bei RTL zu sehen, doch  "Hensslers Countdown - Kochen am Limit" wurde ebenfalls kein Erfolg und daher nach 90 Folgen wieder abgesetzt. Auch  "Schlag den Henssler" auf ProSieben ging zwischen 2017 und 2018 nicht nur aus Quotensicht, sondern auch inhaltlich schief und brachte es nur auf acht Ausgaben.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • User 673139 schrieb am 03.05.2022, 11.22 Uhr:
    die Sendung ist toll... nur der Sendeplatz ist großer Mist.......um 16 Uhr liefen mehrere tolle Sendungen - auch Koch- und Backsendungen-----und morgens um die Zeit auch.... denkt doch mal mit......
  • Marika schrieb am 24.04.2022, 17.09 Uhr:
    Egal auf welchem Sender Henssler läuft, ich bin dabei, ggf. im Replay.
  • sega66666 schrieb via tvforen.de am 20.04.2022, 13.16 Uhr:
    Gott sei Dank, jetzt muss den VOX noch kicken und gut ist! Kann den nicht ab ABER insgesamt gesehen war die ARD Sendung ehhh nur ein billiges Pkakliart zum damaligen Original Kochduell von VOX!
  • SallySpectra schrieb via tvforen.de am 20.04.2022, 11.55 Uhr:
    Da hat die ARD wohl zu früh "Verrückt nach Meer" abgesetzt. Ich habe das ganz gerne gesehen. Nur hätte man mehr von den Urlaubszielen zeigen können. Es wurde zu viel gegessen und zu viel geplappert. Aber ansonsten nett anzusehen...
  • User 1272543 schrieb am 19.04.2022, 12.35 Uhr:
    Auch wenn die Quoten schlecht sind, ist das noch lange kein Grund, die Sendung komplett abzusetzen. Das ist Verschwendung unserer Gebühren. Alle Folgen sind bereits abgedreht und unser Geld dafür ausgegeben. Dann kann ich wenigstens erwarten, dass die bereits gedrehten Folgen in der Mediathek gezeigt werden. Aber diese Vorgehensweise nimmt immer weiter zu, erst Folgen drehen, dann aus dem Programm nehmen. Alles Verschwendung von unseren Gebührengeldern. So wird kein Sender mehr Zuschauer bekommen.
  • User 944619 schrieb am 16.04.2022, 12.51 Uhr:
    Ohne Henssler war die Sendung wesentlich angenehmer...als er krank war und dann Zora Klipp moderiert hat...aber man nimmt die ganze Sendung aus dem Programm und ziegt wieder fade Kreuzfahrten...
  • Torsten S schrieb am 15.04.2022, 22.11 Uhr:
    Ich glaub nicht, dass es am Henssler liegt, da auf VOX zum Teil immer gute Quoten bringt. Erst letzte Woche lief es besonders gut. Da liegt es aber natürlich auch immer Mal wieder an den Gästen. Dennoch läuft es ganz gut. Ich schätze, dass es einfach daran liegt, das es zu viele Kochshows gibt und die Zuschauer die Lust daran verloren haben. Wie oben schon geschrieben, läuft auch die Show auf RTL nicht gut. Es gibt zwei Shows auf VOX die gute Quoten holen (mit Henssler und Mälzer) und das reicht.
  • Gazi08 schrieb am 15.04.2022, 20.15 Uhr:
    Tja, das wundert mich nicht. Kochsendungen gibt es genug. Aber anscheinend hat es der Henssler nötig. Nur will ihn keiner sehen...