Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
ARD reagiert auf schwierige Planbarkeit in der aktuellen Lage
Florian Silbereisen in einer seiner Schlagershows - aus Zeiten vor Corona
ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann
Florian Silbereisen: Nächste große Schlagershow erst im Juli/ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann

Über zu wenig Bildschirmpräsenz kann sich Florian Silbereisen derzeit nicht beklagen. Über die Weihnachtsfeiertage war er wieder als  "Traumschiff"-Kapitän im ZDF zu sehen und seit Mitte Januar ist er bei RTL Teil der neuen Jury von  "Deutschland sucht den Superstar". In seiner eigentlichen Paradedisziplin als Showmaster und Gastgeber großer Schlagersendungen ist er hingegen derzeit kaum präsent - und das wird vorerst auch so bleiben. Denn auf Anfrage von TV Wunschliste teilte eine Sendersprecherin mit, dass die nächste große  "Feste"-Show in der ARD erst für Juli geplant ist.

Eine Rolle spielt hierbei nach wie vor die Corona-Pandemie. Wir haben die Termine der Silbereisen-Shows aufgrund der besseren Planbarkeit in der aktuellen Lage verändert, heißt es. Während sich Schlagerfans also noch einige Monate gedulden müssen, werden sie im Juli gleich doppelt auf ihre Kosten kommen: Gleich zwei Silbereisen-Shows soll es dann geben, eine Anfang und eine Ende des Monats, wie uns auf Anfrage mitgeteilt wurde. Details zu den Inhalten der beiden Ausgaben liegen noch nicht vor. Davon abgesehen plant die ARD im Oktober wieder mit dem alljährlichen "Schlagerbooom" und im November mit dem traditionellen "Adventsfest der 100.000 Lichter".

Vor einer vergleichbaren Situation stand die ARD bereits in den vergangenen zwei Jahren. Auch 2020 und 2021 wurden eigentlich für die erste Jahreshälfte geplante "Feste"-Shows Corona-bedingt in den Sommer verschoben, wo sie dann teilweise unter freiem Himmel stattfinden konnten. Allerdings wurden im vergangenen Jahr noch Ende Februar die "Schlagerchampions" nachgeholt, diesmal scheint man auf die alljährliche Verleihung der "Eins der Besten" endgültig zu verzichten.

Etwas kurios mutet die Begründung im Zusammenhang mit der aktuellen Situation dennoch an, da beispielsweise  "Die Giovanni Zarrella Show" im ZDF am vergangenen Samstag planmäßig stattfand und für April bereits die nächste Ausgabe vorgesehen ist. Mit eine Rolle für die Entscheidung in Bezug auf die Silbereisen-Shows könnte auch spielen, dass sich der Showmaster ungern selbst Konkurrenz machen wollen dürfte. Noch bis Anfang Mai wird er schließlich an jedem Samstagabend bei RTL als Juror in "Deutschland sucht den Superstar" zu sehen sein. Bereits vor dem Start der Staffel ging man einer direkten Kollision aus dem Weg, als unmittelbar eine Woche zuvor am 15. Januar die bis dato letzte "Feste"-Show im Ersten lief.

Aus früheren Programmplänen geht hervor, dass zeitweise ein Termin für eine Silbereisen-Show am 19. März im Raum stand, doch daraus wird nun nichts. Im kleineren Rahmen wird es dennoch zum doppelten Silbereisen am Samstagabend kommen: Am 26. Februar wird der Entertainer nämlich im MDR Fernsehen um 20.15 Uhr eine neue Ausgabe seiner Spielshow  "Schlager oder N!xxx" präsentieren, während er zeitgleich bei RTL in "DSDS" zu sehen ist. Darin stellen sich Schlagerstars wie Andy Borg, Ben Zucker, Marina Marx, Karsten Walter und Die Draufgänger spielerischen Herausforderungen, um so viel wie möglich singen zu dürfen.

Bei "DSDS" macht Florian Silbereisen eine gute Figur und auch RTL gibt alles, um dem angeschlagenen Castingshow-Dino nach der Bohlen-Ära mit einer positiveren Ausrichtung neuen Glanz zu verleihen (zur ausführlichen Showkritik). Honoriert wird dies bislang von den Zuschauern jedoch nicht. Die Einschaltquoten haben zwar noch kein dramatisches  "Supertalent"-Niveau erreicht, doch die Kurve zeigt nach unten. Die Hoffnung von RTL, dass Silbereisen Teile seines ARD-Publikums mit zu "DSDS" rüberziehen könnte, hat sich nicht erfüllt.


Beitrag/Regelverstoß

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  

Leserkommentare

  • User 1331625 schrieb am 17.02.2022, 16.17 Uhr:
    Silbereisen ist viel zu oft zu sehen, er hat immer die gleichen Stars B. Zucker, M. Reim usw. da lob ich mir Andy Borg beim Schlagerspaß (SAM SWR) Tut mir leid "Wenig ist mehr"
  • Pantoffeltierchen schrieb am 16.02.2022, 18.39 Uhr:
    Von mir aus kann der Silbereisen bleiben wo der Pfeffer wächst.
    Ich mag das einfach nicht, wenn jemand auf zig Hochzeiten tanzen muss, weil er den (langen) Hals nicht voll kriegt.
    Diese ganzen Silbereisen-Shows sind nur noch nervig !
    Viel Gesülze und Gelaber, immer die selben Sternchen, immer Playback, immer viel zu bunt und zu flackernd beleuchtet, sodass kaum jemand richtig zu erkennen ist. Es ist einfach nur noch nervig. Die Krönung ist sein Dialekt, der allenfalls in eine von diesen Volksmusik-permanent-Gute-Laune - Shows passt. :o) Nee - lass mal ! Zum Glück kann jeder gucken was er will im TV. Ich persönlich gucke nichts, wo Silbereisen evtl. in der Nähe sein könnte.