Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1667

Die Feste mit Florian Silbereisen

D, 1994–

Die Feste mit Florian Silbereisen
  • Platz 4801667 Fans  56%44% jüngerälter
  • Serienwertung3 91412.55Stimmen: 33eigene Wertung: -

Serieninfos & News

Deutsche TV-Premiere: 02.06.1994 (Das Erste)
Weitere Titel: Das Fest der Volksmusik
Die Feste der Volksmusik
Musik, Show
Die Showreihe begann 1994 als "Die Feste der Volkmusik". In Winter-, Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsfesten präsentierte Carmen Nebel rund zwei Stunden lang live Stars der volkstümlichen Musik. Die Zuschauer lernten dabei die jahreszeitlichen Feste und das Brauchtum deutscher Landschaften kennen. Als jährlicher Höhepunkt wurde in der Januar-Sendung die "Krone der Volksmusik" vergeben.
Mit all dem hat die Sendung heutzutage nichts mehr zu tun. Florian Silbereisen übernahm die Show im Jahr 2004. Zunächst stand noch die volkstümliche Musik im Vordergrund, doch nach und nach wurde der Schwerpunkt nicht zuletzt dank der Popularität von Künstlern wie Helene Fischer und Andrea Berg deutlich auf den deutschen Schlager gelegt. Im Zuge dessen wurde die Sendung behutsam modernisiert und dadurch auch für ein jüngeres Publikum attraktiv. Aus den einst beschaulichen, kitschigen Volksmusikfesten sind inzwischen riesige Schlager-Party-Events geworden, die in den größten Hallen Deutschlands stattfinden. Alljährlicher Höhepunkt ist seit 2016 im Herbst der "Schlagerbooom" vor mehr als 12.000 Fans in der Dortmunder Westfalenhalle. Im Januar werden seit 2014 im Berliner Velodrom die "Schlagerchampions" gekürt, die im vergangenen Jahr die meisten Verkäufe erzielen konnten. Das einzige Überbleibsel von früher ist das "Adventsfest der 100.000 Lichter", das seit 2004 traditionell am Samstag vor dem ersten Advent stattfindet.
(GR)
In Winter-, Frühlings-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsfesten der Volksmusik präsentiert Carmen Nebel (1994-2003) bzw. Florian Silbereisen (seit 2004) rund zwei Stunden lang live Stars der volkstümlichen Musik. Die Zuschauer lernen dabei die jahreszeitlichen Feste und das Brauchtum deutscher Landschaften kennen. Die Sendungen werden als öffentliche Veranstaltungen produziert, in aufwändigen Bühnenbildern, die zur jeweiligen Jahreszeit passen. Als jährlicher Höhepunkt wird in der Januar-Sendung die "Krone der Volksmusik" vergeben.
Cast & Crew
Fernsehlexikon
Musikalische Samstagabendshow im Wechsel mit den anderen Jahreszeiten.
Die Stars der volkstümlichen Musik präsentieren ihre Hits. Die Zuschauer lernen dabei die jahreszeitlichen Feste und das Brauchtum deutscher Landschaften kennen. Neben dem Sommer-, Herbst-, Winter- und Frühlingsfest gibt es außerdem Advents-, Weihnachts-, Hochzeits- und notfalls auch Überraschungsfeste der Volksmusik. Als jährlicher Höhepunkt wird im Januar die "Krone der Volksmusik" vergeben.
Moderatorin Carmen Nebel wechselte, von großem Medienecho begleitet, nach knapp zehn Jahren Ende 2003 mit einem Millionenvertrag zum ZDF. Ihr letztes Fest der Volksmusik im Ersten moderierte sie am 25. Dezember 2003. Ihr Nachfolger trat im Februar 2004 seinen Dienst an. Der produzierende MDR setzte den eher betagten Freunden der Volksmusik Deutschlands jüngsten Showmaster vor, den 22-jährigen Florian Silbereisen. Süß, der Bub. Am 5. Juni 2004 trat er erstmals direkt gegen Nebels zeitgleich im ZDF laufende neue Show Willkommen bei Carmen Nebel an: Silbereisen hatte fast zwei Millionen Zuschauer mehr. 2005 wurde aus der Preisverleihung die eigenständige Show Krone der Volksmusik, moderiert von Gunther Emmerlich.
Das Fernsehlexikon*, Stand: 2005
Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Die Feste mit Florian Silbereisen Streams

Wo wird "Die Feste mit Florian Silbereisen" gestreamt?

Im TV

Wo und wann läuft "Die Feste mit Florian Silbereisen" im Fernsehen?

Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

    Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

    In Partnerschaft mit Amazon.de.
    ¹ früherer bzw. Listenpreis
    Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
    Preisstand: 26.09.2022 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
    GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
    Externe Websites
    E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

    Kommentare, Erinnerungen und Forum

    • DanBoy schrieb am 26.07.2022, 14.22 Uhr:
      Die Wiederholung der" Schlagerstrandparty 2022-Es geht wieder los" am 10.September von 20:15 bis 23:35 Uhr im MDR
    • Marcel Wurzer schrieb am 23.06.2022, 16.32 Uhr:
      hallo  lieber ross antony ,ich bin ein  großer fahn von dir ich liebe deine  lieder und deine kunterbunten kostüme grüße aus  franken
    • Marcel Wurzer schrieb am 23.06.2022, 16.29 Uhr:
      ich liebe beatrice egli über alles ich bin dein größer Fahn liebe grüße aus dem schönen Frankenlande! LG MARCEL UND BEARICE MACHT SO WEITER WIE DU BIST UND SING WEITER So SCHÖNE LIEDER !

    Bildergalerie zu "Die Feste mit Florian Silbereisen"

    • Roland Kaiser
      Schlagerbooom 2021 - Alles funkelt! Alles glitzert!
      Roland Kaiser
      Bild: © Dominik Beckmann / BR, ARD, JürgensTV / ARD/BR/JürgensTV/Dominik Beckmann
    • Otto Waalkes (r.) und Florian Silbereisen (l.).
      Schlagerbooom 2021 - Alles funkelt! Alles glitzert!
      Otto Waalkes (r.) und Florian Silbereisen (l.).
      Bild: © Dominik Beckmann / BR, ARD, JürgensTV / ARD/BR/JürgensTV/Dominik Beckmann
    • Florian Silbereisen.
      Die schönsten Schlagerüberraschungen aller Zeiten!
      Florian Silbereisen.
      Bild: © ORF 2