Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Paramount+ bestätigt neue Serie um Dr. Frasier Crane
Der Cast der ursprünglichen Version von "Frasier"
NBC
"Frasier": Kelsey Grammer bekommt sein Sitcom-Revival/NBC

Bei der Vorstellung seines Streamingangebots Paramount+ hat ViacomCBS ein Reboot für  "Frasier" offiziell bestätigt. Hauptdarsteller Kelsey Grammer hatte schon länger versucht, ein Revival auf den Weg zu bringen. Es ist vermutlich kein Zufall, dass nun Paramount+ als Schwesterfirma des damaligen Produktionsstudios (mittlerweile CBS Studios) grünes Licht gegeben hat - denn damit steigen auch die Wiederholungsrechte der alten Serie im Wert.

Die Details der Spin-Offs sind noch nicht bekannt geworden, außer der Beteiligung von Grammer in der zentralen Rolle. In der Serie "Frasier" spielte Grammer den Psychologen Frasier Crane, der nach seiner Zeit als Teil der Serie  "Cheers" und einer gescheiterten Ehe in seine Geburtsstadt Seattle gezogen war, um dort eine Radioshow zu leiten. Dort lebten auch Frasiers Vater Martin (John Mahoney), den der Psychologe wegen dessen im Polizeidienst bei einer Schussverletzung erhaltenen Gehbehinderung beherbergte, sowie Frasiers Bruder Niles (David Hyde Pierce), ebenfalls ein Psychiater. Weitere Hauptfiguren waren Martins Physiotherapeutin und Niles' spätere Ehefrau Daphe Moon (Jane Leeves) und Roz Doyle (Peri Gilpin), die Produzentin von Frasiers Radiosendung. Zum Serienfinale hatte Martin ein zweites Mal geheiratet, während Niles und Daphne Eltern geworden waren, Roz eine Führungsposition beim Sender KACL erhalten und Frasier selbst die Stadt für einen erneuten Neuanfang Richtung San Francisco verlassen hatte.

Neben Grammer ist aktuell laut Deadline wohl nur Pierce für eine Rückkehr angefragt: Darsteller John Mahoney verstarb 2018 im Alter von 77 Jahren. Jane Leeves ist aktuell Hauptdarstellerin bei  "Atlanta Medical". Laut Deadline erscheint es unwahrscheinlich, dass die neue Serie vor 2022 fertig sein könnte, da Grammer aktuell auch eine Hauptrolle in einer noch namenlosen Sitcom bei ABC hat (TV Wunschliste berichtete).

"Frasier" lief zwischen 1993 und 2004 bei NBC. Mit 37 Emmys war die Serie lange Zeit die erfolgreichste fiktionale Serie bei dem Preis, bis  "Game of Thrones" sie 2016 übertraf. Zwischen 1994 und 1998 gewann die Serie fünffach in Folge den Emmy als herausragende Comedyserie. Grammer wurde für die Serie dreifach mit einem Hauptdarsteller-Emmy bedacht. Daneben erhielt er Nominierungen für den Charakter Frasier Crane auch schon in "Cheers" sowie bei  "Wings - Die Überflieger" (im Rahmen eines "Cheers"-Crossovers): Grammer ist bisher der einzige Darsteller, der für die Darstellung einer einzelnen Figur in drei verschiedenen Serien für einen Emmy nominiert war.

Hinter dem Original standen David Angell, Peter Casey und David Lee. Die Neuauflage wird von den Autoren Chris Harris ( "How I Met Your Mother") und Joe Cristalli ( "Life in Pieces") entwickelt. Produziert wird die Neuauflage von CBS Studios und Grammers Produktionsfirma Grammnet Productions.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds