Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Neues Special zum "Life Day" der Wookies 42 Jahre nach dem Original
Lucasfilm
"LEGO Star Wars Holiday Special" kommt zu Disney+/Lucasfilm

Unter den "Star Wars"-Fans ist das "Star Wars Holiday Special" von 1978 legendär: Angesetzt im Zeitraum zwischen den Filmen  "Krieg der Sterne" (1977) und  "Das Imperium schlägt zurück" (1980) besuchen Han Solo und sein Gefährte Chewbacca dessen Heimatwelt Kashyyyk. Nun hat Disney+ angekündigt, ein weiteres Special zu veröffentlichen, das in Zusammenarbeit mit LEGO hergestellt wird und das die Macher als liebenswert frech beschreiben. Es soll am 17. November weltweit beim Streaming-Dienst online gehen.

Star Wars Holiday Special

Das erste Special - ebenfalls am 17. November erstmalig ausgestrahlt, damals bei CBS - dreht sich darum, das auf der Wookie-Heimatwelt Kashyyyk der wichtigste Feiertag des Jahres begangen wird, der Life Day (damals als "Tag des Lebens" übersetzt). Dafür will Chewbacca mit Han Solo dorthin zurückkehren. Allerdings wird das Raumschiff Millennium Falcon vom Imperium verfolgt, das auch die Behausung von Chewbaccas Familie durchsuchen lässt.

Das schon damals nicht sonderlich in der Welt von "Star Wars" passend erscheinende Special führte erstmalig Chewbaccas Familie ein, Ehefrau Malla und Sohn Lumpy - auch in modernen Büchern und dem Kanon ist gesetzt, dass der Wookie Familie hat (die Ehefrau heißt aber Mallatobuck, der Sohn Lumpawarrump). In dem Special kam es in Form einer Animation auch zum ersten Auftreten von Kopfgeldjäger Boba Fett. Während viele das damalige Special nur trashig fanden, gibt es auch genug Fans, die es als trashig-charmant beschreiben.

Auch wenn George Lucas das Drehbuch verfasst hatte und einige nicht verwendete Szenen aus dem Film "Krieg der Sterne" verwendet wurden, gelten die Setzungen des Specials nicht als offiziell ("nicht kanonisch").

"The LEGO Star Wars Holiday Special"

Im neuen  "LEGO Star Wars Holiday Special" spielen die Geschehnisse im Anschluss an den Film  "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers". Rey begibt sich mit BB-8 im Umfeld des Life Day auf ein neues Abenteuer, um die Macht weiter zu ergründen. In der Nähe eines alten Jedi-Tempels stürzt sie ab - und durch die Zeit: Sie erlebt die wichtigsten Geschehnisse aus den Kinoabenteuern. Wird es ihr gelingen, dem Zeitphänomen rechtzeitig zu entkommen, um an den Feierlichkeiten zum Life Day teilzunehmen? Und lernt sie bei ihrem Abenteuer auch etwas über die Hintergründe des Feiertags.

Wie im Hause Disney nicht anders zu erwarten, gibt es parallel zu dem Special auch Merchandise zu kaufen: Einerseits einen "LEGO Star Wars Adventskalender" (Verkaufsstart 1. September) mit LEGO-Minifiguren passend zum Special und andererseits das "LEGO Star Wars Holiday Stickerbuch", ein Sammelalbum.

Zwei Ersteindrücke zum LEGO Star Wars Holiday Special

Die Protagonisten aus der neuen Trilogie treffen sich wieder.
Die Protagonisten aus der neuen Trilogie treffen sich wieder. Lucasfilm

... und natürlich gibt es ein Wiedersehen mit zahlreichen bekannten Figuren - wessen LEGO-Alter-Ego erkennt ihr wieder?
... und natürlich gibt es ein Wiedersehen mit zahlreichen bekannten Figuren - wessen LEGO-Alter-Ego erkennt ihr wieder? Lucasfilm


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • desperado591 schrieb am 14.08.2020, 13.59 Uhr:
    Auch in den Büchern heißen Frau und Kind Malla und Lumpy - das sind ganz einfach die Abkürzungen von Mallatobuck und Lumpawarrump, so wie Chewbacca ja auch oft Chewie gerufen wird.
  • Schwaab96 schrieb am 14.08.2020, 12.40 Uhr:
    Warum bringen die nicht das Originale Holiday Special in einer offilziellen Fassung heraus ansatt ner Lego Version?

    Oder hat George Lucas sich beim Verkauf von Lucasfilm versichern lassen, das die es nicht zeigen dürfen?

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds