Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Erotisches zur Nacht mit Peter Imhof und Dr. Carla Thiele
"Leichter Lieben Latenight"
Bild: MDR/Annie Reischmann
"Leichter lieben-Late-Night": MDR testet Erotikshow um Mitternacht/Bild: MDR/Annie Reischmann

Die Zuschauer des MDR erwartet am kommenden Freitagabend (17. Februar) zu später Stunde ein neues Erotikformat. Im Anschluss an das "Riverboat" ist um Mitternacht "Leichter lieben-Late-Night" zu sehen. Vorerst einmalig testet der Regionalsender die Mischung aus Talk- und Beratungsshow rund um Liebe, Sex und Zärtlichkeit.

"MDR um 4"-Moderator Peter Imhof und die Leipziger Sexualtherapeutin Dr. Carla Thiele laden die Zuschauer zum Mitdiskutieren ein. Die thematische Bandbreite erstreckt sich von Liebe und Sex in der Partnerschaft über Liebeskummer, Missverständnisse im Bett bis hin zu aufregenden Fantasien und Cybersex. Das Duo erklärt, was Sex und Lachen miteinander zu tun haben, außerdem werden lustige bzw. ungewöhnliche Fundstücke aus dem Netz zum Thema Sex präsentiert. In kurzen Einspielfilmen erinnern sich Prominente an ihr "erstes Mal".

Peter Imhof und Dr. Carla Thiele wollen "viele spannende Fragen rund um das menschliche Paarungsverhalten" klären. Die Zuschauer sind eingeladen, sich per Facebook an der Sendung zu beteiligen. Zudem wird "Leichter lieben-Late-Night" parallel auch auf dem Radiosender MDR JUMP übertragen.

Das Format ist eine zunächst einmalige Auskopplung der Rubrik "Leichter lieben" aus der Nachmittagssendung "MDR um 4". Bei Erfolg ist allerdings eine regelmäßige Ausstrahlung vorstellbar.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare