Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

M. Night Shyamalan entwickelt neues "Tales from the Crypt"

08.01.2016, 16.44 Uhr - Mario Müller/TV Wunschliste in International
Kabelsender TNT plant Horror-Block
1950-1955 an den US-Kiosken: "Tales From The Crypt"
Bild: Shelter PR / E.C. Publications
M. Night Shyamalan entwickelt neues "Tales from the Crypt"/Bild: Shelter PR / E.C. Publications

Verleger William M. Gaines, der Vater des amerikanischen "MAD Magazines" war es, der mit seiner Comic-Reihe "Tales From The Crypt" von 1950 bis 1955 Jugendliche faszinierte und Eltern, Lehrer und übereifrige Moralapostel auf die Barrikaden brachte. Im Jahre 1989 schafften es die gruseligen Geschichten ins Programm von HBO, wo man dank dessen Verschlüsselung dem Jugendschutz ein Schnippchen schlagen konnte und mit Sex und Gewalt in bizarren Geschichten sieben Staffeln lang gute Quoten einfuhr. In Deutschland liefen die "Geschichten aus der Gruft" im Nachtprogramm von RTL II und Sat.1.

Am Donnerstag teilte Kabelsender TNT in einer Pressekonferenz der Televion Critics Association in Pasadena mit, dass man sich die Rechte an der Kultsendung gesichert habe und im Herbst mit neuen "Tales From The Crypt" auf Sendung gehen werde. Die einstündigen Episoden bilden dann immer den Anfang eines Horror-Sendeblocks, der das Genre mit verschiedensten Erzählformen bedienen will.

Produzent der neuen Gruselgeschichten wird der Oscar-nominierte Manoj Night Shyamalan ("Wayward Pines"). Er erklärte, mit der damaligen HBO-Serie aufgewachsen zu sein und dass er es kaum erwarten könne, mit dieser beliebten Marke die Grenzen des Fernsehens neu auszuloten. Shyamalan werde zumindest für die erste Folge auch Regie führen und sei zusammen mit seiner Produktionsfirma Binding Edge Pictures auch für etwa vier weitere Serienprojekte verantwortlich, die derzeit in Planung sind.

TNT-Präsident Kevin Reilly gab den Journalisten außerdem zu Protokoll, dass er durchaus auch eine Idee für einen neuen "Cryptkeeper" habe. Die Figur in Form eines lebenden Skeletts wurde bereits in den Comics geboren und führt als Erzähler in die Geschichten ein. Sie war als gruselige Puppe auch bei HBO im Einsatz und ist quasi das Maskottchen der Reihe. Weitere Details wollte Reilly allerdings noch nicht verraten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare