Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Neue Show für Stefan Raab

17.01.2009 - Mario Müller/TV Wunschliste in Vermischtes

Wie der "SPIEGEL" berichtet, plant ProSieben anlässlich des zehnjährigen Dienstjubiläums seines erfolgreichsten Haus-Stars Stefan Raab im kommenden März eine neue Show für den vielbeschäftigten Moderator.

Damit beweisen der Sender und Raab mal wieder, wie clever man aus bereits bestehenden Formaten neue Dinge entwickeln kann, denn die neue Sendung mit dem Titel "Schlag den Star" ist nichts weiter als der Rückimport der britischen Version von "Schlag den Raab". Die Briten wandelten das Konzept auf der Insel in der Form ab, dass die Kandidaten nicht immer gegen den selben Moderator antreten, sondern gegen wechselnde Stars spielen müssen.

"Beat the Star" heißt die Show auf ITV1 und lief im vergangenen Jahr in acht Folgen von April bis Juni. Neben in Deutschland weniger bekannten britischen Stars waren auch die Ex-Profi-Tennisspieler Greg Rusedski und Martina Navratilova in der ersten Staffel mit von der Partie. Für dieses Jahr plant der englische Sender zehn weitere Folgen.

Bereits am 13. März soll die deutsche Variante bei ProSieben auf Sendung gehen, mit Stefan Raab als Moderator. Es sind zunächst vier Folgen geplant, in denen u.a. Handballer Stefan Kretzschmar zum Duell herausgefordert werden kann. Anders als bei "Schlag den Raab" werden die Shows nicht live ausgestrahlt, sondern vorproduziert und dauern somit auch nicht länger als zwei Stunden.

Heute Abend jedoch kann es wieder spät werden, wenn es bei "Schlag den Raab" ab 20.15 Uhr live um diesmal zwei Millionen Euro geht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Anonymer Teilnehmer schrieb via tvforen.de am 06.02.2009, 11.01 Uhr:
    Anonymer TeilnehmerMir auch nicht , chronisch total mies drauf, unfreundlich und abgenervt, aber überall dabei, egal wo was abgeht, "keine Feier ohne Meier" (Becker). Ob es die überflüssigen Fragen nach seinem belanglosem (für mich) Privatleben sind, mag sein, trotzdem würde ihm eine freundlichere Mimik gut zu Gesicht stehen!


    Gruss/Huk
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 06.02.2009, 10.48 Uhr:
    Beverly BoyerBoris Becker macht wohl mittlerweile alles für Geld, oder?!

    Ich kann mir nicht helfen aber er wird mir dadurch einfach nicht sympathischer.
  • TVMaster74 schrieb via tvforen.de am 27.01.2009, 19.07 Uhr:
    TVMaster74Curaitis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > "...ähnlich wie einige Jahre später Oliver
    > Pocher..."
    >
    > Man denke jetzt weiter: In einigen Jahren gibt es
    > vielleicht "Schlag den Pocher"...


    Da melde Ich Mich gleich als erster Kandidat!!!

    [img]http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_aufsmaul.gif[/img]

    TVMaster74 :-)))
  • Reggae-Gandalf schrieb via tvforen.de am 27.01.2009, 16.03 Uhr:
    Reggae-GandalfCuraitis schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man denke jetzt weiter: In einigen Jahren gibt es
    > vielleicht "Schlag den Pocher"...

    Hmm, wer weiß... Wobei mir der Pocher bis jetzt nicht so vielseitig erscheint wie Stefan.
  • Curaitis schrieb via tvforen.de am 27.01.2009, 15.53 Uhr:
    Curaitis"...ähnlich wie einige Jahre später Oliver Pocher..."

    Man denke jetzt weiter: In einigen Jahren gibt es vielleicht "Schlag den Pocher"...
  • Romplayer schrieb via tvforen.de am 27.01.2009, 13.30 Uhr:
    RomplayerDas wiederum muss aber nicht unbedingt an der Häufigkeit der Sendung liegen, sondern einfach dass das Konzept geändert wurde.
    Sofern ich dir auch zustimme, dass TV Total früher besser war:
    Stefan Raab musste sich damals beweisen, sich seinen Platz erkämpfen. Dies hat er dadurch erreicht, dass er in mehrerlei Hinsicht an die Grenzen gegangen ist, ähnlich wie einige Jahre später Oliver Pocher. Mittlerweile hat Raab es geschafft, als Multitalent anerkannt zu werden, als Moderator, als Musiker, als Entertainer sowie als Person, die ne Menge einzigartiger Sachen aufziehen und bekannt machen kann, man denke nur an Wok-WM und ähnliches. Und da Raab sich diese Position mittlerweile erkämpft hat, hat er es nicht mehr nötig, Ulk zu machen. Stattdessen lädt er hochkarätige Gäste ein und - ja, muss muss es direkt so sagen: Er moderiert jetzt eine Late-Night-Show. TV Total ist einfach nicht mehr das, was es einmal war. Die Sendung hat das Genre gewechselt.
  • Nemesis-Cry of Angels schrieb via tvforen.de am 27.01.2009, 01.45 Uhr:
    Nemesis-Cry of AngelsDas muss ich allerdinds auch sagen,als TV Total nur 1x in der Woche lief war es 1000x besser wie jetzt.Was ich damals immer gern gesehen habe wo es noch 1x pro Woche lief war "Raab in Gefahr"ist heute leider nicht mehr da.
  • joko87 schrieb via tvforen.de am 26.01.2009, 19.21 Uhr:
    joko87Ich habe gelesen, daß das Format "Schlag den Star" von Raabs Firma Brainpool erst nach England exportiert dort in "Schlag den Star" umbenannt (wie der engl. Tital heißt, weiß ich nicht) und nun wieder zurückgekauft wurde.
    Und in der ersten Show soll der Star der Ex-Handballer Stefan Kretschmar sein.
    Weiß jemand mehr darüber und was haltet ihr davon?
  • mangoline1 schrieb via tvforen.de am 24.01.2009, 23.02 Uhr:
    mangoline1Stefan Raab sollte es nicht übertreiben. Schon der Umstieg bei TV Total von wöchentlicher zu täglicher Ausstrahlung war m.E. ein Fehler, es war nie mehr so lustig und originell wie vorher.
  • Romplayer schrieb via tvforen.de am 24.01.2009, 21.18 Uhr:
    RomplayerIch rechne damit, dass diese Sendung floppen wird. Die deutschen Zuschauer werden das für einen billigen Abklatsch in der Form von "Machen wir noch mehr Geld aus Schlag den Raab" halten. Verstärkt wird dies daduch, dass die Show von Stefan Raab selbst moderiert wird.

    Was mich mal interessieren würde: Musste Pro Sieben wohl Lizenzgebühren an die Briten zahlen, wenn sie das von ihnen abgewandelte Konzept übernehmen?