Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Outlander"-Schöpfer Ronald D. Moore arbeitet für Disney an "Magic Kingdom"-Franchise

von Bernd Krannich in News international
(23.02.2021, 13.15 Uhr)
Erfolgsproduzent wechselt Arbeitgeber
Disney+
Walt Disney Company
"Outlander"-Schöpfer Ronald D. Moore arbeitet für Disney an "Magic Kingdom"-Franchise/Walt Disney Company

Ronald D. Moore macht sich auf zu neuen Ufern: Der erfolgreiche Produzent hat einen neuen Rahmenvertrag beim Produktionsstudio 20th Television von The Walt Disney Company unterschrieben. Damit kehrt er seiner langjährigen Heimat Sony TV den Rücken, bleibt aber aktiver Executive Producer der dortigen Serien  "Outlander" (für Starz) und  "For All Mankind" (für Apple TV).

Bei 20th Television arbeitet Moore nun bereits an zwei neuen Projekten für Disney+. Einerseits an einem Remake von  "Die schweizer Familie Robinson", andererseits an Serienprojekten zu Disneys Magic Kingdom.

Hinter letzterem verbirgt sich die Idee, dass die Figuren aus allen "klassischen" Disney-Märchenfilmen und allen Vergnügungsparks in einer fiktiven Welt nebeneinander leben. Für Disney+ soll daraus ein Serienuniversum entstehen. Moore arbeitet an "The Society of Explorers and Adventurers", dem ersten Projekt des angedachten Franchise. Das soll sich der Ausarbeitung von diversen Figuren aus den Themenparks widmen - The Hollywood Reporter nennt zur Illustration etwa die Bergsteiger aus der Matterhorn-Attraktion in Disneyland (Anaheim) oder einen Prospektor aus dem Umfeld einer der Big-Thunder-Mountain-Achterbahnen, die in verschiedenen Parks stehen. Das mag sich jetzt banal anhören, man sollte dabei aber nicht vergessen, dass das erfolgreiche  "Fluch der Karibik"-Film-Franchise ebenfalls einer Themenpark-Attraktion entsprang.

Moore arbeitet daneben mit Jon M. Chu ( "Die Unfassbaren 2",  "Crazy Rich Asians",  "Home Before Dark") zusammen an einer Neuauflage der Geschichte der "Swiss Family Robinson": Die Romanvorlage "Der Schweizerische Robinson oder der schiffbrüchige Schweizer-Prediger und seine Familie" um eine sechsköpfige Familie aus der Schweiz, die bei der Migration auf die Molukken durch den Untergang ihres Schiffs stranden, wurde ab 1812 veröffentlicht und mehrfach verfilmt.

Ronald D. Moore verdiente seine Sporen als Autor und Produzent bei  "Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" und  "Star Trek - Deep Space Nine", bevor er sich mit dem Remake  "Battlestar Galactica" in die Annalen der TV-Geschichte eintrug. Spätestens mit seiner erfolgreichen Adaption der "Outlander"-Romane von Diana Gabaldon etablierte er sich in der ersten Reihe der TV-Produzenten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds