Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
2264

Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert

(Star Trek - The Next Generation)USA, 1987–1994
Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
  • Platz 267 2264 Fans   75% 25%ø Alter: 40-50 Jahre
  • Serienwertung5 06664.60Stimmen: 188eigene Wertung: -

Serieninfos & News

178 Episoden (7 Staffeln)
Deutsche Erstausstrahlung: 07.09.1990 (ZDF)
Weiterer Titel: Star Trek - Das nächste Jahrhundert
In den siebziger Jahren faßte Raumschiff Enterprise-Erfinder Gene Roddenberry den Plan, die Serie mit den Originalschauspielern fortzusetzen. Daraus wurde jedoch nichts, stattdessen wurden Kinofilme produziert. Durch deren großen Erfolg wurde 1987 dann doch eine neue Serie gedreht, aber mit neuen Schauspielern und einem modernen Raumschiff. Inhaltlich wurde ein Zeitsprung von 78 Jahren gemacht, das Star Trek-Universum ist den Kinofilmen und der modernen Technik angepaßt worden. Neuer Captain ist der Franzose Jean-Luc Picard. Er geht die Abenteuer diplomatischer an, als es Captain Kirk in der alten Serie tat. Ihm zur Seite stehen der Erste Offizier William Riker, die Schiffsberaterin Counselor Deanna Troi, der Androide Data, der Klingone Worf (die alte Fehde zwischen der Sternenflotte und den Klingonen ist beigelegt), die Schiffsärztin Beverly Crusher mit Sohn Wesley und der blinde Chefingenieur Geordi LaForge, der dank einer Prothese wieder sehen kann.
In den ersten Folgen ist noch Tasha Yar als Sicherheitschefin dabei. In der zweiten Saison übernimmt Dr. Katherine Pulaski die Leitung der medizinischen Abteilung, bis Dr. Crusher in der dritten Saison wieder zurückkehrt. Den Erholungsraum Zehn Vorne leitet die über 600jährige Guinan. Sie erweist sich oft als Beraterin in allen Problemlagen.
Weiterhin sucht der Außerirdische Q regelmäßig die Enterprise heim und unterwirft sie merkwürdigen Tests. Zu den gefährlichsten Gegnern der Enterprise gehören die Borg mit ihren Kubus-Raumschiffen. Sie sind unbesiegbar und wollen jeden assimilieren, d.h. in ihr Kollektiv eingliedern, dem sie begegnen. In Captain Picard haben die Borg erstmals einen würdigen Gegner. Mitglieder der alten Enterprise sind in Gastrollen zu sehen (siehe auch Raumschiff Enterprise). Unter anderem Mr. Spock (Leonard Nimoy) in der Folge Wiedervereinigung, Teil 1. Die Serie glänzt durch hervorragende Tricktechnik der Firma Industrial Light & Magic, die mit zum Besten gehört, was das amerikanische Fernsehen zu bieten hat. Einige Folgen (u.a. 11001001) wurden auch ausgezeichnet. Seit 1996 wird die Serie in Spielfilmen fortgesetzt. Die Crew der neuen Enterprise ist bereits seit dem siebten Film (Star Trek - Treffen der Generationen, siehe unter Raumschiff Enterprise) dabei.
Seit dem achten Film (Star Trek - Der erste Kontakt) drehen sich die Abenteuer ausschließlich um Captain Picard und Co. 1993 startete in den USA die Spin-off-Serie Star Trek: Deep Space Nine, die auf einer Raumstation nahe eines Wurmloches spielt (siehe dort). Zwei Folgen von Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert spielen auf Deep Space Nine. 1995 kam mit Star Trek: Raumschiff Voyager ein weiterer Serien-Ableger (siehe dort).
aus: Der neue Serienguide
Nach dem Tod von "Star Trek"-Erfinder Gene Roddenberry wurde die Serie ab der dritten Staffel actionlastiger, mit einem größeren Fokus auf kriegerischen Auseinandersetzungen mit und zwischen anderen Völkern, vorrangig den Klingonen. Dieser Konflikt zieht sich wie ein roter Faden durch die Serie und erhält durch das klingonische Crew-Mitglied Lt. Worf eine besondere Brisanz.
"Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" gilt als erfolgreichste Serie innerhalb der "Star Trek"-Familie.
Fortsetzung von Raumschiff Enterprise (USA, 1965)
siehe auch Sinnlos im Weltraum (D, 1994)
Spin-Off: Star Trek - Deep Space Nine (USA, 1993)
Spin-Off: Star Trek - Raumschiff Voyager (USA, 1995)
Cast & Crew
Fernsehlexikon
Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert
178-tlg. US-Science-Fiction-Serie von Gene Roddenberry ("Star Trek: The Next Generation"; 1987-1994).
78 Jahre nach Captain Kirk ist im 24. Jh. ein neues, größeres Raumschiff U.S.S. Enterprise wieder im Auftrag der Föderation im Weltraum unterwegs, um fremde Zivilisationen zu erkunden. Mehr als 1000 Menschen fasst das neue Schiff, weil wegen der mehrjährigen Mission auch die Familien der Besatzungsmitglieder mit an Bord sein dürfen. Neuer Captain ist der besonnene kahlköpfige Franzose Jean-Luc Picard (Patrick Stewart), ein Hobby-Archäologe und Krimi-Fan. Zur Besatzung gehören der entschlossene, von Picard "Nummer 1" genannte Commander William Riker (Jonathan Frakes), der Androide Data (Brent Spiner), der sich um menschliche Gefühle bemüht, der blinde Lieutenant Geordi LaForge (LeVar Burton), der durch einen Spezialsensor sehen kann, der Klingone Lieutenant Worf (Michael Dorn), dessen Volk mittlerweile Frieden mit der Föderation geschlossen hat, die Beraterin Deanna Troi (Marina Sirtis), die wegen ihrer halbbetazoischen Herkunft telepathische Fähigkeiten hat und deren Mutter Lwaxana (Majel Barrett) mehrmals vorübergehend mit an Bord ist, der Chef-Ingenieur Miles O'Brien (Colm Meaney) sowie die Schiffsärztin Dr. Beverly Crusher (Gates McFadden), deren Teenager-Sohn Wesley (Will Wheaton) ebenfalls mit an Bord ist und Fähnrich wird. Während einer vorübergehenden Abwesenheit von Dr. Crusher übernimmt Dr. Kate Pulaski (Diana Muldaur) ihren Job. Sicherheitschefin Tasha Yar (Denise Crosby) gehört nur zu Beginn zur Besatzung.
Nachdem die Klingonen mit der Sternenflotte in Frieden leben, sind jetzt die Borg die ärgsten Feinde der Enterprise. Für die Crew stehen mehrere Möglichkeiten der Entspannung und Freizeitgestaltung zur Verfügung: Es gibt eine Erholungs-Lounge, die von der 600 Jahre alten Giunan (Whoopi Goldberg) geführt wird, und Holo-Decks, auf dem sich die Besatzungsmitglieder spielerisch in abenteuerliche Situationen hineinversetzen können, die sich enorm real anfühlen (als seien ihre "echten" Missionen noch nicht abenteuerlich genug). Man kann hier aber auch einfach eine nette Partie Tennis spielen.
Als Gaststars wirkten in einigen Episoden die Original-Enterprise-Darsteller DeForest Kelley, Leonard Nimoy und James Doohan in ihren damaligen Rollen mit. Majel Barrett, hier in der Rolle der Lwaxana, hatte in der Original-Serie die Krankenschwester Christine Chapel gespielt. Sie war die Ehefrau von Serienerfinder Gene Roddenberry. Roddenberry selbst starb am 24. Oktober 1991, noch während die Serie lief. Jonathan Frakes, Patrick Stewart, Gates McFadden und LeVar Burton fungierten auch als Regisseure.
Nicht nur die Technik hat sich seit dem vorigen Jahrhundert fortentwickelt, auch die schauspielerische Qualität. Dafür gibt es weniger unfreiwilligen Humor, und nach dem Ende des Kalten Krieges im wahren Leben war auch die Moral der Geschichten oft weniger schlicht.
Das ZDF zeigte die einstündigen Folgen freitags um 17.50 Uhr, ab Folge 84 wechselte sie zu Sat.1 und lief dort werktags um 16.00 Uhr. Deutsche Fans mussten sich damit abfinden, dass die Synchronstimme von Patrick Stewart vorübergehend wechselte (Sprecher waren Rolf Schult und Ernst Meincke). Ab 1997 zeigte Sat.1 die Wiederholungen unter dem Titel Star Trek - Das nächste Jahrhundert. Während diese Serie bereits lief, wurden weiterhin Kinofilme mit der Besatzung der Original-Enterprise gedreht. Erst ab 1996, nach dem Fernseh-Ende von Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert, übernahmen Picard und Co. das Schiff auch im Kino. Im zehnten Star-Trek-Film "Nemesis", der 2002 - als letzter Film mit der Crew von "Next Generation" - in die Kinos kam, stirbt der Androide Data.
Die Serie ist komplett auf DVD erhältlich.
Das Fernsehlexikon, Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier.

Wo läuft's?

Vor dem nächsten Serienstart kostenlose E-Mail Benachrichtigung an:
im Fernsehen: (Details bei Mausklick auf den Episodentitel)
  • Mi, 19.12. 17:45 h616Der Moment der Erkenntnis - Teil 1
  • Mi, 19.12. 18:35 h617Der Moment der Erkenntnis - Teil 2
  • Mi, 19.12. 19:25 h618In der Hand von Terroristen
  • Do, 20.12. 02:20 h616Der Moment der Erkenntnis - Teil 1
  • Do, 20.12. 03:05 h617Der Moment der Erkenntnis - Teil 2
  • Do, 20.12. 03:50 h618In der Hand von Terroristen
  • Do, 20.12. 17:45 h619Der Feuersturm
  • Do, 20.12. 18:35 h620Das fehlende Fragment
  • Do, 20.12. 19:25 h621Phantasie oder Wahrheit
  • Fr, 21.12. 02:20 h619Der Feuersturm
  • Fr, 21.12. 03:05 h620Das fehlende Fragment
  • Fr, 21.12. 03:50 h621Phantasie oder Wahrheit
  • Fr, 21.12. 17:45 h622Verdächtigungen
  • Fr, 21.12. 18:35 h623Der rechtmäßige Erbe
  • Fr, 21.12. 19:25 h624Riker : 2 = ?
  • Sa, 22.12. 03:20 h623Der rechtmäßige Erbe
  • Sa, 22.12. 04:05 h624Riker : 2 = ?
  • Mo, 24.12. 17:45 h625Gefangen in einem temporären Fragment
  • Mo, 24.12. 18:35 h626Angriff der Borg - Teil 1
  • Mo, 24.12. 19:25 h701Angriff der Borg - Teil 2
  • Di, 25.12. 02:25 h625Gefangen in einem temporären Fragment
  • Di, 25.12. 03:10 h626Angriff der Borg - Teil 1
  • Di, 25.12. 03:55 h701Angriff der Borg - Teil 2
  • Di, 25.12. 17:45 h702Indiskretionen
  • Di, 25.12. 18:35 h703Das Interface
  • Di, 25.12. 19:25 h704Der Schachzug - Teil 1
  • Mi, 26.12. 02:20 h702Indiskretionen
  • Mi, 26.12. 03:05 h703Das Interface
  • Mi, 26.12. 03:50 h704Der Schachzug - Teil 1
  • Mi, 26.12. 17:45 h705Der Schachzug - Teil 2
  • Mi, 26.12. 18:35 h706Traumanalyse
  • Mi, 26.12. 19:25 h707Ort der Finsternis
  • Do, 27.12. 02:20 h705Der Schachzug - Teil 2
  • Do, 27.12. 03:05 h706Traumanalyse
  • Do, 27.12. 03:50 h707Ort der Finsternis
  • Do, 27.12. 17:45 h708Kontakte
  • Do, 27.12. 18:35 h709Die Raumkatastrophe
  • Do, 27.12. 19:25 h710Soongs Vermächtnis
  • Fr, 28.12. 02:20 h708Kontakte
  • Fr, 28.12. 03:05 h709Die Raumkatastrophe
  • Fr, 28.12. 03:50 h710Soongs Vermächtnis
    Daten & Zeiten kalendarisch. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

In Partnerschaft mit Amazon.de.
* früherer bzw. Listenpreis
** günstigster Preis im Amazon.de-Marketplace (Stand: ..)
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 19.12.2018 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.

Links

Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News
weitere Links

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag melden

  •  
  • puschel (geb. 1952) schrieb am 03.05.2017, 10.55 Uhr:
    puschelhallo leute,
    es wäre nett und hilfreich von euch wenn ihr bei den star trek serien mit dazu schreiben könntet ob es die remasterd serien oder die alten originalen sind !
    danke und macht weiter soAntworten

Beitrag melden

  •  
  • Stefan_G (geb. 1963) schrieb am 25.11.2015, 21.07 Uhr:
    Stefan_GPer Zufall hatte ich mal "Tele 5" an, und da zeigten sie eine Folge von "Raumschiff Enterprise - Die nächste Generation" (ich bleibe bei den deutschen ZDF/SAT 1-Titeln). Da fiel mir auf, daß Jonathan Frakes (Commander William Riker) eine andere Synchronstimme hatte - anders als wie in den o.g. TV- und Fernsehsendern!
    Zeigt "Tele 5" etwa die Video-Synchronfassungen?Antworten

Beitrag melden

  •  
  • Ich schrieb am 14.06.2015:
    IchWeis jemand wann die Serie im free-tv läuft? Denn am
    Montag kommt (leider) die letzte Folge auf atv2.Antworten

Popularität

Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert-Fans mögen auch