Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Lange Karriere als Comedian trotz schwerer Verletzung
Art Metrano musste in der Rolle als Gegenspieler in "Police Academy 3" einige Späße mitmachen
Warner Bros
"Police Academy": Darsteller Art Metrano ("Mauser") im Alter von 84 Jahren verstorben/Warner Bros

Der amerikanische Schauspieler Art Metrano ist im Alter von 84 Jahren verstorben. Das meldet The Hollywood Reporter unter Berufung auf Metranos Sohn. In Deutschland wurde der auch als Stand-up-Comedian und Illusionist aktive Metrano vor allem durch die Filme  "Police Academy 2" und  "Police Academy III ... und keiner kann sie stoppen" aus den 1980ern bekannt, in denen er den Gegenspieler Lieutenant Mauser gab, der es auf den Job von Captain Lassard abgesehen hat.

Metrano verstarb nach Angaben der Familie an natürlichen Ursachen in seinem Haus. Seine Asche wurde bereits auf See bestattet.

Ende 1989 erhielt das Leben und die Karriere von Metrano einen katastrophalen Rückschlag, als er nach einem häuslichen Unfall und dem Sturz einer Leiter querschnittgelähmt war. Metrano ließ sich davon nicht unterkriegen, obschon er zunächst auch die Hände nicht nutzen konnte. Mithilfe eines Recorders entwickelte er ein Comedyprogramm namens Metrano's Accidental Comedy, das er nach weiterer Genesung auch im Rollstuhl sitzend aufführte. Seit dem Unfall hatte er zudem immer wieder Spenden für andere Hilfsorganisationen gesammelt, die von Rückenmarksverletzungen betroffene Menschen mit Hilfsmitteln wie Rollstühlen oder Krücken unterstützen.

Metrano wurde 1936 in Brooklyn geboren. Zum College ging er nach Kalifornien, kehrte danach aber zurück und trat als Comedian auf, während er Schauspielunterricht nahm. Ende der 1960er kam er mit dem Drama  "Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss" auch zu ernsteren Rollen. Kurz danach wurde er durch einen sehr erfolgreichen Late-Night-Auftritt in der  "The Tonight Show Starring Johnny Carson" einem größeren Publikum bekannt, in dem er launige Musik, Humor und kleine Tricks verband. Neben weiteren Auftritten als Comedian hatte Metrano über die 1970er eine ordentliche Karriere als Schauspieler, mit zahlreichen Gastrollen und einigen Rollen in Serien, die sich nicht längerfristig durchsetzen konnten.

Anfang der 1980er wendete sich das Blatt zum Besseren, als er prominente Rollen im Film  "Die verrückte Geschichte der Welt" von Satiriker Mel Brooks und dem Thriller  "Atemlos" erhielt. Bald darauf hatte er auch eine Hauptrolle im Ableger  "Joanie Loves Chachi" der in den USA enorm erfolgreichen Sitcom  "Happy Days" - das Spin-Off überlebte dann aber nur eine Staffel. 1985 und 1986 folgten die "Police Academy"-Filme, in denen das Publikum es liebte, ihn zu hassen und sich an seinen Fehlschlägen ergötzte (etwa dem mit Kleber versetzten Shampoo, durch das seine Hände an den Haaren kleben blieb), bevor der Unfall seinem Arbeitspensum deutliche Grenzen setzte.

Metrano hinterlässt seine Ehefrau Jamie sowie vier Kinder aus seiner ersten Ehe und diverse Enkel.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Spenser schrieb via tvforen.de am 12.09.2021, 01.29 Uhr:
    Unvergessen für mich auch seine wiederkehrende Rolle als Trucker Moose in der Serie "Abenteuer der Landstrasse".
    R*I*P*
  • Chris7 (geb. 1974) schrieb am 10.09.2021, 18.28 Uhr:
    Auch nicht zu vergessen in der US-Sitcom von 1971: "Chicago Teddybär & Co.", die leider wenig wiederholt worden ist in letzter Zeit. DAS wäre mal ein Anlass dafür gewesen. ;-(
  • Snake Plissken (geb. 1974) schrieb via tvforen.de am 10.09.2021, 16.12 Uhr:
    Unvergessen als Commandant Mauser.
    Ruhe in Frieden.
    Snake
  • Harvey (geb. 1977) schrieb am 10.09.2021, 15.31 Uhr:
    Rest in Peace.
  • Warlord schrieb am 10.09.2021, 15.08 Uhr:
    "Proctor!"
    R.I.P Captain Mauser

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds