Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Pommeskönige fliegen raus, Currywurstmann muss später ran

06.02.2019, 14.41 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
RTL II zieht Konsequenzen aus Quotenflops
Chris Töpperwien
Bild: RTL II
Pommeskönige fliegen raus, Currywurstmann muss später ran/Bild: RTL II

Zwei Wochen lang sorgte Chris Töpperwien, besser bekannt als Currywurstmann, bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" für Diskussionsstoff. RTL II wollte mittels cleverer Programmplanung davon profitieren und startete kurz nach dem Dschungelcamp-Finale die Doku-Soap "In 90 Tagen zum Erfolg - Auswandern mit Chris Töpperwien". Doch offensichtlich interessieren sich nur wenige Zuschauer für Töpperwien abseits des Dschungel-Kosmos. Nach einem bereits enttäuschenden Start mit nur 4,7 Prozent Zielgruppen-Marktanteil stürzte die Doku-Soap vergangenen Montag auf miese 2,7 Prozent. RTL II zieht nun Konsequenzen und stellt das Programm ab kommender Woche um.

Die verbleibenden Folgen werden ab dem 11. Februar eine Stunde später gezeigt, um 22.15 Uhr statt wie bislang um 21.15 Uhr. In dem Format möchte Töpperwien Auswanderern dabei helfen, ihren Traum vom Leben in den USA zu verwirklichen. Die Kandidaten reisen mit einem Touristenvisum ein und haben 90 Tage lang Zeit, um die Bedingungen für einen dauerhaften Aufenthalt in den USA zu erfüllen. Von 20.15 Uhr bis 22.15 Uhr zeigt RTL II künftig zwei Folgen der "Geissens" am Stück.

Übler erwischt es das bisherige Nachfolgeprogramm: "Hammer & Brain - Die Pommeskönige" fliegen nach katastrophalen Zielgruppen-Marktanteilen von 3,4 und 1,9 Prozent nach nur zwei Folgen vorzeitig aus dem Programm. Das Interesse an Küchenchef Kay alias "Hammer" und Geschäftsmann Torsten alias "Brain", die gemeinsam zwei hippe Burger-Läden im Ruhrpott betreiben, hielt sich sehr in Grenzen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User 192202 schrieb am 21.02.2019, 21.24 Uhr:
    User 192202Ich bin eigentlich kein großer Fan dieser Auswanderungs-Shows, aber komischerweise finde ich diese Show spannend - und genau hier zerreißen sich alle den Mund drüber, verrückt, ich glaube ich hab immer einen nicht-mainstream-kompatiblen Geschmack. Natürlich sind die Leute teils sehr naiv (ohne viel naives Gott(?)Vertrauen und eine Portion blinde Selbstüberschätzung wandert man nicht so schnell aus) und die Ratschläge dementsprechend oft simpel bis platt, aber ich finde die Leute ganz sympathisch und interessant, die Locations sowieso, und ich finde auch Töpperwien sympathisch und glaubwürdig (und - scheinbar im Gegensatz zu vielen hier - hilfreich). Ich finds unterhaltsam/-er als vielen, vielen anderen Mist, den man sonst so an Shows (dieser Köln/Berlin-Müll, der Bachelor und all die anderen Pärchen-Shows, Supertalent etc.) geboten bekommt, ich empfinde die Leute als recht authentisch und wie gesagt interessant/unterhaltsam. Meine Meinung. Und bevor ich die dämlichen Wollnys kucke (was war denn nun mit der Stiftung von dem BB-Preisgeld, Frau Wollny???) oder auf eine Show der manipulativen (ich bin da ganz bei Sarah K.) Evelyn B. warte, da kuck ich (überzeugter Vegetarier) lieber den Currywurstmann.
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 08.02.2019, 18.46 Uhr:
    J_DoeAbschalten und ein Buch lesen, ist nicht immer die schlechteste Wahl.

    Aber zugegeben, die Zielgruppe dieser Sendungen dürfte eher seltener über so etwas wie Bücher verfügen.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 08.02.2019, 18.39 Uhr:
    SvetaJ_Doe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es ist schade um jede Kilowattstunde Strom, die
    > für so ein Unterschichten-TV in Produktion und
    > Ausstrahlung investiert wird.

    Das mag durchaus sein, aber sich deswegen in die "guten alten Zeiten" zurückwünschen in denen es nur 3 Programme gab und man die Wahl hatte zwischen Abschalten und Anschauen was die Fernsehgötter für sendenswert hielten?
    Nö... also da sind mir meine 400 Programme lieber, auch wenn dabei 85 % Schrott ist.
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 08.02.2019, 16.20 Uhr:
    J_DoeEs ist schade um jede Kilowattstunde Strom, die für so ein Unterschichten-TV in Produktion und Ausstrahlung investiert wird.
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 07.02.2019, 20.51 Uhr:
    RalfiIch schenke Dir gerne 50 Cent für die Parkuhr.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 07.02.2019, 19.06 Uhr:
    SvetaRalfi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > J_Doe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich trauere wirklich den Zeiten nach, als es
    > nur
    > > drei Programme gab.
    >
    > Da muss ich Dir völlig zustimmen.

    WARUM?
    Weil ihr zu bequem seid um selbst auszuwählen?
    Weil ihr lecker Programm vorgesetzt bekommen wollt?
    Und dann herummeckert wenn es euch nicht gefällt?
    Mir gefällt auch vieles nicht und manches ist so weit unter meinem Niveau so tief kann ich gar nicht graben... aber das muß ich mir auch nicht anschauen!
    Manche Sender machen nun einmal Programm für bildungsferne Menschen, wollt ihr diese armen Wesen ausschließen? Die haben auch ein Recht auf Unterhaltung!
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 07.02.2019, 18.58 Uhr:
    RalfiJ_Doe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich trauere wirklich den Zeiten nach, als es nur
    > drei Programme gab.

    Da muss ich Dir völlig zustimmen.
  • J_Doe schrieb via tvforen.de am 07.02.2019, 06.08 Uhr:
    J_DoeIch trauere wirklich den Zeiten nach, als es nur drei Programme gab.
  • PittiPlatsch14 schrieb am 06.02.2019, 22.58 Uhr:
    PittiPlatsch14Na Wunderbar diese Gewissens sind doch auch nicht zu ertragen und dann zwei mal 👎
  • Ralfi schrieb via tvforen.de am 06.02.2019, 21.11 Uhr:
    RalfiOh je, "Currywurstmann", Z-Promi ist noch arg übrtrieben.