Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Update Pumuckl nach sechs Jahren zurück im TV

15.02.2019, 16.15 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
ARD-alpha wiederholt "Pumuckls Abenteuer"
Pumuckl mit Schiffskoch Odessi (Towje Kleiner)
Bild: BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf "Pumuckl"-Figur: Barbara von Johnson
Pumuckl nach sechs Jahren zurück im TV/Bild: BR/Infafilm GmbH/Original-Entwurf "Pumuckl"-Figur: Barbara von Johnson

UPDATE: Wie der Bayerische Rundfunk nun mitteilt, schafft es der Pumuckl nicht nur zu ARD-alpha, sondern auch wieder ins BR Fernsehen. So sind ab dem 15. April "Pumuckls Abenteuer" montags bis donnerstags um 13.30 Uhr in Doppelfolgen zu sehen. Zusätzliche Wiederholungen sind vormittags am Osterwochenende sowie am 27. und 28. April eingeplant. Vielleicht noch interessanter: Die digital restaurierte und in HD aufbereitete Serie "Meister Eder und sein Pumuckl", die ab März bei Prime Video landet (TV Wunschliste berichtete), soll 2020 auch wieder im BR zu sehen sein. "Aufgrund einer komplizierten Rechtelage zwischen Autorin, Illustratorin und Produzentin war seit 2011 keine Ausstrahlung möglich gewesen", lässt der Sender mitteilen.

ZUVOR: Seit Ende 2012 war Pumuckl, der wohl berühmteste Kobold der deutschen Fernsehgeschichte, nicht mehr auf der Mattscheibe zu sehen. Hintergrund ist, dass die damaligen Verträge zwischen der ARD und der Produktionsfirma Infafilm GmbH ausgelaufen waren. Doch nun kehrt der Rotschopf zurück: Ab dem 4. März wiederholt der vom BR verantwortete Spartenkanal ARD-alpha "Pumuckls Abenteuer", die Nachfolgeserie zu "Meister Eder und sein Pumuckl", die schon seit acht Jahren nicht mehr ausgestrahlt wurde. Gezeigt wird sie montags bis donnerstags um 15.00 Uhr.

"Pumuckls Abenteuer" lief erstmals 1999 und erzählt die Geschichte des Kobolds weiter. Zeitlich spielt die Serie nach dem Kinofilm "Pumuckl und der blaue Klabauter". Gustl Bayrhammer, der frühere Darsteller des Meister Eder, ist bereits 1993 verstorben. Die Macher entschieden sich, die Rolle nicht neu zu besetzen. Stattdessen wird in der ersten Folge indirekt angedeutet, dass auch Schreinermeister Eder vermutlich verstorben ist. Schiffskoch Odessi (gespielt von Towje Kleiner) ist auf der Suche nach dem Pumuckl, doch die alte Schreinerwerkstatt von Eder existiert nicht mehr. Schließlich gibt Odessi auf und vertreibt sich seine Zeit im Tierpark Hellabrunn. Unverhofft trifft er auf den verwaisten Pumuckl, der mittlerweile dort lebt. Odessi macht ihm das Angebot, mit auf hohe See zu kommen, um gemeinsam auf dem Schiff um die Welt zu reisen. In den Häfen, in denen sie vor Anker gehen, erleben sie gemeinsam viele Abenteuer. Weder der Schiffskapitän, noch Odessis Freundin Corinna (Regine Leonhardt), sind vor Pumuckls Streichen sicher.

Hans Clarin lieh Pumuckl erneut seine Stimme - und war zudem als Kapitän zu sehen. In weiteren Rollen spielen unter anderem Wolfgang Völz, Eisi Gulp und Sabine Bohlmann mit. "Pumuckls Abenteuer" erreichte bei weitem nicht die Popularität der Vorgängerserie und wurde nach nur 13 Folgen wieder beendet.

Auf Anfrage von TV Wunschliste bestätigte ein BR-Pressesprecher, dass die Verträge über die Ausstrahlung tatsächlich neu verhandelt wurden. "Pumuckls Abenteuer" ist demnach wieder sendefähig, bei der eigentlichen Kultserie "Meister Eder und sein Pumuckl" ist dies ab März 2020 wieder der Fall. Ob und wann die Serie dann letztendlich wieder zu sehen sein wird, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest. Zuletzt lief der zugehörige Spielfilm am 31. Dezember 2012 im Ersten.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Touch-Down schrieb via tvforen.de am 14.02.2019, 23.05 Uhr:
    Touch-Downxy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Laut Uli König liegt es an Gustl Bayrhammer, dass
    > bislang keine DVD-Veröffentlichung der zweiten
    > Staffel erfolgt ist.

    Der kann doch seit 26 Jahren eh nichts mehr dagegen machen, also könnte man das ruhig veröffentlichen.
  • Spoonman schrieb via tvforen.de am 14.02.2019, 11.36 Uhr:
    SpoonmanThinkerbelle schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ab März 2020 wäre der Sendeplatz der
    > Lindenstraße frei...

    Meinst du den Wiederholungstermin sonntags um 6:00 Uhr im BR-Fernsehen? Ja, das wäre ein geeigneter Sendeplatz für eine über 30 Jahre alter Kinderseri.
  • xy schrieb via tvforen.de am 13.02.2019, 21.03 Uhr:
    xyLaut [url='http://bayerische-kultserien.de/Interviews/InterviewKoenig.html']Uli König[/url] liegt es an Gustl Bayrhammer, dass bislang keine DVD-Veröffentlichung der zweiten Staffel erfolgt ist.

    Auszug aus dem verlinkten Interview:

    [quote]B K: Damit ist es ja noch schlimmer, dass es die zweite Staffel bis heute nicht auf DVD gibt.

    U K: Da ist Bayrhammer der Verursacher, der wollte das nicht. Das hatte private Gründe, auf die ich nicht weiter eingehen will. Aber das ist schade.[/quote]
  • LeMartin schrieb via tvforen.de am 13.02.2019, 18.56 Uhr:
    LeMartinGute Nachrichten.

    Noch schöner wäre es, wenn sich vielleicht doch mal irgendwann eine DVD-Veröffentlichung der kompletten Serie "Meister Eder und sein Pumuckl" realisiert werden könnte.

    Da würde ich mir nicht nur die DVD-Box, sondern sicherlich auch ein Stück Lokus-schade gönnen ;-).
  • Thinkerbelle schrieb via tvforen.de am 12.02.2019, 23.46 Uhr:
    ThinkerbelleTV Wunschliste schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    >
    > "Pumuckls Abenteuer" ist demnach wieder
    > sendefähig, bei der eigentlichen Kultserie
    > "Meister Eder und sein Pumuckl" ist dies ab März
    > 2020 wieder der Fall. Ob und wann die Serie dann
    > letztendlich wieder zu sehen sein wird, steht zum
    > gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest.

    Ab März 2020 wäre der Sendeplatz der Lindenstraße frei...