Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Quoten: Großer Erfolg für ersten Teil von "Aenne Burda", "Milk & Honey" immer schwächer

Quoten: Großer Erfolg für ersten Teil von "Aenne Burda", "Milk & Honey" immer schwächer

06.12.2018, 09.30 Uhr - Dennis Braun/TV Wunschliste in National
"Sylvies Dessous Models" endet desolat, "The Taste"-Finale deutlich gefragter
Katharina Wackernagel als Verlegerin Aenne Burda
Bild: SWR/Hardy Brackmann
Quoten: Großer Erfolg für ersten Teil von "Aenne Burda", "Milk & Honey" immer schwächer/Bild: SWR/Hardy Brackmann

Der Zweiteiler "Aenne Burda - Die Wirtschaftswunderfrau" hat am gestrigen Mittwochabend im Ersten einen hervorragenden Einstand hingelegt. 6,25 Millionen Zuschauer sahen den ersten Teil, das entsprach einem starken Marktanteil von 21,2 Prozent und dem glasklaren Tagessieg. Aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kamen 890.000, womit ebenfalls gute 9,9 Prozent zu Buche standen. Im Windschatten dieses Erfolgs gelang dem Magazin "Plusminus" im Anschluss mit 3,51 Millionen Gesamtzuschauern (13,1 Prozent) die beste Reichweite seit langem. "Maischberger" talkte nach den "Tagesthemen" allerdings vor nur noch 1,68 Millionen, der Marktanteil ging auf unbefriedigende 10,4 Prozent zurück.

Das ZDF und Carmen Nebel präsentierten mit "Die schönsten Weihnachts-Hits" derweil ein Showprogramm, das immerhin 3,53 Millionen Zuschauer zum Einschalten brachte, die für solide 12,4 Prozent sorgten. Nur die Jüngeren waren erwartungsgemäß angesichts 4,3 Prozent nicht so recht in besinnlicher Stimmung. Für das "heute journal" sah es nachfolgend erstaunlich schwach aus, Reichweite und Marktanteil stürzten auf 2,12 Millionen und 9,5 Prozent ab.

Zielgruppen-Sieger wurde RTL, allerdings bereits am Vorabend, wo "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,63 Millionen Zusehern tolle 20,6 Prozent verzeichnete. Mit Beginn der Primetime schalteten dann eine Million Menschen ab, sodass das Finale von "Sylvies Dessous Models" auf einen desaströsen Wert von 7,2 Prozent zurückfiel. Für eine Fortsetzung hat sich das Format somit keinesfalls empfohlen. Der schwache Vorlauf zog auch "stern TV" mit in die Tiefe, das nachfolgend nur leicht auf 9,5 Prozent zulegen konnte.

Und auch eine Tür weiter bei VOX gab es am Mittwochabend einige Probleme. "The Good Doctor" ist inzwischen im Mittelmaß angekommen und schaffte diesmal nur noch 7,5 Prozent - verglichen mit der eigenproduzierten Serie "Milk & Honey" ist das allerdings noch ein guter Wert. Die beiden neuen Folgen stellten ab 21.15 Uhr nämlich neue Tiefstwerte auf und lagen bei miesen 4,5 und 4,9 Prozent, gerade mal 400.000 bzw. 340.000 Jüngere sahen zu. Ein Megaflop bleibt auch die Dramaserie "Imposters", die nach 23.00 Uhr auf katastrophale 1,7 Prozent abrutschte.

Deutlich besser erging es Sat.1 mit dem Finale der sechsten Staffel von "The Taste", das mit 810.000 Zuschauern gute 10,6 Prozent und gleichzeitig einen Staffelrekord einfuhr. "Alexander Herrmann - Die Koch-Late-Night-Show" konnte dagegen nicht profitieren und gab drei Prozentpunkte ab. ProSieben kam zwar hinter dem Schwestersender durchs Ziel, immerhin lief es für zwei Folgen von "9-1-1" angesichts 9,8 und 9,3 Prozent aber recht ordentlich. "Atlanta Medical" bleibt jedoch weiter unterdurchschnittlich und kam auch in dieser Woche nicht über 7,9 Prozent hinaus.

Ordentlich begann der Abends indes für RTL II, wo "Babys! Kleines Wunder - großes Glück" auf 6,6 Prozent kam. "Auf Station - Die Kinderklinik" brachte es nachfolgend auf 5,8 Prozent, ehe sich "Wunschkinder - Der Traum vom Babyglück" mit durchwachsenen 5,1 Prozent begnügen musste. Zu diesem Zeitpunkt fiel man auch hinter kabel eins zurück, das mit der Wiederholung von "Planet der Affen: Prevolution" punkten konnte und 6,3 Prozent erzielte. "Red Planet" war um 20.15 Uhr schon mit 6,1 Prozent auf ähnlicher Flughöhe unterwegs.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare