Log-In für "Meine Wunschliste" 

Neu registrieren 

  • Nach Anmeldung können persönliche Wunschlisten zusammengestellt und gepflegt, Benachrichtigungen angefordert und weitere personalisierte Optionen wahrgenommen werden.
  • Eine Anmeldung ist kostenlos, unverbindlich und kann jederzeit widerrufen werden.
  • Log-In | Fragen & Antworten

Passwort vergessen 

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung 

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für .
  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht¹
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich in meinem TV-Planer per Mail
  • Ich möchte auch den wöchentlichen TV Wunschliste-Newsletter erhalten².
  • Alle angeforderten Mails und Dienstleistungen (u.a. Benachrichtigungen, Newsletter, TV-Planer) sind und bleiben kostenfrei. Es gibt keine versteckten Abos oder Verträge.
  • Angemeldete E-Mail-Adressen oder andere Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Abmeldung, Datenänderung oder -löschung kann jederzeit über meine.wunschliste.de erfolgen.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie. Eine Benachrichtigung findet nur per E-Mail an die angemeldete Adresse und bei einer Programmankündigung auf einem deutschen oder deutschsprachigen Fernsehsender oder einer Medien-Veröffentlichung (DVD, Blu-Ray) statt.
  • Ein Service von TV Wunschliste und der imfernsehen GmbH & Co. KG.
  • ¹ i.d.R. ca. 6 Wochen vor dem TV-Termin
  • ² Der Newsletter enthält allgemeine Serienstartinfos und kann jederzeit unabhängig abbestellt werden.
  • Fragen & Antworten

Quoten: "Match Factor" floppt bei ProSieben, "Blindspot" in Sat.1 schon einstellig

Quoten: "Match Factor" floppt bei ProSieben, "Blindspot" in Sat.1 schon einstellig

16.09.2016, 09.51 Uhr - Dennis Braun/TV Wunschliste in TV-News national
"Der Kroatien-Krimi" im Ersten siegt beim Gesamtpublikum
Mit "Match Factor" erlitt der zweite Show-Neustart innerhalb weniger Wochen Schiffbruch bei ProSieben.
Bild: ProSieben/Willi Weber
Quoten: "Match Factor" floppt bei ProSieben, "Blindspot" in Sat.1 schon einstellig/Bild: ProSieben/Willi Weber

Es war nicht nur der zweite katastrophale Abend für ProSieben hintereinander, sondern auch der zweite Mega-Flop eines Show-Neustarts binnen weniger Tage. Nach dem "Risky Quiz" muss der Münchner Sender bereits nach der ersten Folge auch die neue Datingshow "Match Factor" mit Thore Schölermann als bitteren Misserfolg abhaken. Mit insgesamt 940.000 Zuschauern (3,5 Prozent Marktanteil) wurde noch nicht mal die Millionenmarke erreicht, in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen sah es mit 750.000 Zuschauern und sehr schwachen 7,8 Prozent ebenfalls äußerst desolat aus. Doch es kam noch um einiges schlimmer: Die erste Ausgabe des Starmagazins "red." in neuer Optik erreichte im Anschluss nur noch 6,7 Prozent, ehe die Trash-Doku "Crazy rich ..." mit indiskutablen 5,8 Prozent den Abend höchst erfolglos beendete. Diverse Programmänderungen, ähnlich denen von Sat.1 am gestrigen Tag (wunschliste.de berichtete), kämen angesichts dessen nicht überraschend.

Eine Tür weiter bei Sat.1 kann man mit dem Krimi-Abend nur bedingt zufrieden sein. Eine neue Folge von "Criminal Minds" musste sich um 20.15 Uhr mit 12,9 Prozent nur ganz knapp RTL geschlagen geben, wo "Alarm für Cobra 11" einen Marktanteil von 13,1 Prozent in der Zielgruppe verbuchte. Mit insgesamt 2,36 Millionen (8,5 Prozent) lief es auch einen Tick besser für die Kölner, doch auch bei Sat.1 wird man mit 2,24 Millionen Zuschauern (8,1 Prozent) vermutlich gut leben können. Eine weitere Folge von "Cobra 11" kam ab 21.15 Uhr nur noch auf 10,7 Prozent, ehe die "Anwälte der Toten" die 10-Prozent-Marke nach unten durchbrachen. Das Gleiche widerfuhr auch "Blindspot", das in Sat.1 im Vergleich zum erfolgreichen Auftakt vergangene Woche deutlich Federn lassen musste. Mit 9,9 Prozent reichte es zumindest noch für einen Wert über dem Senderschnitt, wobei man sich sicher einiges mehr erhofft hatte. "Promi Big Brother" war hingegen im Anschluss mit 13,3 Prozent auf ähnlicher Flughöhe unterwegs wie zuletzt. Insgesamt 2,04 Millionen Fans blieben für die letzte Tageszusammenfassung vor dem Finale noch wach.

Alle neuen Meldungen täglich per Mail

Unspektakulär verlief der Abend für die Öffentlich-Rechtlichen. Im Ersten setzte sich die erste Folge des "Kroatien-Krimis" mit 4,45 Millionen Zuschauern und 15,8 Prozent beim Gesamtpublikum mühelos an die Spitze der Quotencharts; auch bei den jungen Zuschauern lief es mit 6,9 Prozent ordentlich. Das Magazin "Kontraste" musste sich nachfolgend allerdings mit nur noch 2,48 Millionen Zuschauern und 9,5 Prozent zufrieden geben. Ähnliche Werte erreichte auch das ZDF, allerdings bereits zur Primetime: Dort kam "Deutschlands Superhirn" erneut nicht wirklich in Fahrt und blieb bei insgesamt 2,91 Millionen Zuschauern und 10,4 Prozent Markanteil hängen, was zumindest den besten Wert seit Beginn der Neuauflage bedeutete. Bei den 14- bis 49-Jährigen spielte die Show angesichts 6,2 Prozent nur eine Nebenrolle. Das "heute journal" steigerte sich im Anschluss auf 3,38 Millionen Zuschauer und 12,8 Prozent beim Gesamtpublikum.

Unter den kleineren Privatsendern stach einmal mehr VOX hervor, das mit der ungezählten Wiederholung von "Dirty Dancing" allerdings auch auf einen erwartbaren Quotenbringer setzte. Mit 1,03 Millionen jungen Zuschauern und starken 10,7 Prozent entpuppte sich der Film dann auch als solcher, wohingegen sich "Blood Diamond" ab 22.25 Uhr mit nur noch 6,0 Prozent begnügen musste. RTL II und kabel eins schenkten sich unterdessen nichts und kamen mit ähnlichen Werten durchs Ziel. "Die Kochprofis" und der "Frauentausch" bescherten RTL II durchwachsene 5,4 bzw. 5,7 Prozent, kabel eins verbuchte mit den Komödien "Bedtime Stories" und "Auf der Suche nach dem goldenen Kind" solide 5,9 und 5,7 Prozent.

Leserkommentare

  • Stefan_G schrieb am 17.09.2016, 16.09 Uhr:
    Stefan_G...gebe mich auch bei einer Wiederholung auf "PRO 7 Maxx" zufrieden, da auf diesem kleinen Sender der Qutendruck wohl nicht ganz so hoch ist wie beim Muttersender...
  • Spirit schrieb via tvforen.de am 17.09.2016, 13.23 Uhr:
    Spirit"Blindspot" gefällt mir sehr gut. Leider ist nach dieser Meldung wieder einmal zu befürchten, dass nicht alle Episoden gesendet werden. Da könnte man ja auf die Idee kommen, sich schon einmal vorsorglich im Internet umzusehen.
  • Stefan_G schrieb am 16.09.2016, 22.50 Uhr:
    Stefan_GFalls die "Blindspot" absetzen sollten (davon kann man wohl ausgehen), hoffe ich auf eine Wiederholung bei "TNT Serie", da ich kein "SAT 1 EMOTION" empfangen kann...
  • Martina schrieb am 16.09.2016, 19.55 Uhr:
    MartinaBlindspot auf 21:15 zu legen war eine blöde Idee. So gut ist die Serie nun auch wieder nicht, dass ich auf jeden Fall zu Sat1 schalten würde, wenn ich vorher erstmal angefangen habe, etwas anderes zu gucken.
  • Werner111 schrieb via tvforen.de am 16.09.2016, 19.46 Uhr:
    Werner111. Ich hab mir den Match-Factor angesehen - noch nie war eine Show so offensichtlich inszeniert und gescriptet. Ein zweites Mal tun wir uns das nicht mehr an. Völliger Fehlgriff und lächerlich, wenn die angeblichen Gedanken der Kandidatinnen eingespielt werden.... Märchen für Erwachsene.
  • serieone schrieb am 16.09.2016, 10.56 Uhr:
    serieoneIch schaue Blindspot bei Sat1 Emotions.
    Ich freue mich sehr, wenn ich lese, dass ProSieben mit den neuen Trash-Formaten baden geht.