Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Wimbledon-Finale und "Verstehen Sie Spaß?" können punkten
Matthias Opdenhövel (l.) und Alexander Bommes (r.) sind für die Fußball-WM 2018 in der ARD im Einsatz
Bild: SWR/Alexander Kluge
Quoten: Über acht Millionen sehen WM-Spiel um Platz drei/Bild: SWR/Alexander Kluge

Ein sportlicher Schlagabtausch bestimmte den Samstagnachmittag: das Spiel um den dritten Platz bei der Fußball-WM im Ersten gegen das Wimbledon-Finale im ZDF. Immerhin verfolgten 2,28 Millionen Zuschauer den Sieg von Angelique Kerber, die das legendäre Tennisturnier als erste Deutsche seit Steffi Graf gewann. Der Marktanteil lag bei guten 13,6 Prozent sowie 10,7 Prozent bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Das Zweite hatte sich kurzfristig die Übertragungsrechte im Free-TV gesichert (TV Wunschliste berichtete).

Dennoch lag das Hauptinteresse des Publikums beim vorletzten Spiel der Fußball-WM in Russland, das um 16.00 Uhr angepfiffen wurde. 8,53 Millionen Zuschauer entsprachen einer satten Beteiligung von 52,7 Prozent beim Gesamtpublikum. Auch in der Zielgruppe wurden unschlagbare 49,4 Prozent erreicht - Werte, die natürlich von keiner anderen Primetime-Sendung am Samstag getoppt werden konnten.

Äußerst zufrieden dürfte man bei der ARD aber trotzdem mit dem Abschneiden von "Verstehen Sie Spaß?" sein. Die jüngste Ausgabe mit Guido Cantz konnte 3,81 Millionen Zuschauer und einen sehr guten Marktanteil von 17,9 Prozent verbuchen. Vor allem bei den 14- bis 49-Jährigen konnte Das Erste mit hervorragenden 16,8 Prozent punkten und damit sogar RTL in die Schranken weisen.

Dort erzielten "Die größten Fernsehmomente der Welt" 13,8 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten, was 1,47 Millionen Zuschauern entsprach. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag hier aber lediglich bei 7,5 Prozent. Im ZDF ermittelte unterdessen "Kommissarin Lucas" in einer Wiederholungsfolge, bei der aber immerhin 3,65 Millionen Zuschauer einschalteten. Dies entsprach einem Gesamtmarktanteil von 16,7 Prozent und 7,7 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen.

Schiffbruch erlitt unterdessen ProSieben mit der Tragikomödie "Whiskey Tango Foxtrot". Lediglich 0,69 Millionen Zuschauer interessierten sich für den Film mit Tina Fey, der so auch lediglich 6,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und magere 3,1 Prozent beim Gesamtpublikum erzielte.

Angesichts des Kinostarts der neuen Fortsetzung zeigte Sat.1 noch einmal den ersten Teil der "Hotel Transsilvanien"-Reihe. Immerhin 11,8 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten bei dem Animationsfilm ein. 1,17 Millionen Zuschauer waren insgesamt mit dabei, was 5,4 Prozent Marktanteil bedeutete.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare