Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Quoten: "Will & Grace" gehen baden, "Bachelor in Paradise" im Schatten des "Bachelor"

10.05.2018, 10.12 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
"Aktenzeichen XY" holt souverän den Tagessieg, "Men in Black" machen "Imposters" vergessen
Nach den Feiern zur Premiere von "Will & Grace" herrscht nun eher Katerstimmung...
Bild: NBC
Quoten: "Will & Grace" gehen baden, "Bachelor in Paradise" im Schatten des "Bachelor"/Bild: NBC

Den Quotensieg machten am Mittwochabend das ZDF mit "Aktenzeichen XY...ungelöst" (Sieg beim Gesamtpublikum) und "Bachelor in Paradise" (Sieg in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen) unter sich aus. "Weissensee" in der ARD verlor gegenüber dem Staffelauftakt nochmal deutlich an Zuschauern, während ProSieben auch mit "Will & Grace" am Mittwochabend in einem tiefen Quotenloch steckt.

Nachdem auf ProSieben "Grey's Anatomy" den Abend mit erfreulichen 11,2 Prozent Marktanteil in der jungen Zielgruppe eröffnet hatte (insgesamt 1,26 Millionen Zuschauer), ging es für den Rest des Abends mit "Will & Grace" steil bergab: Die erste Episode des Sitcom-Revivals verlor gegenüber "Grey's" fast die Hälfte der jungen Zuschauer (von 830.000 auf 430.000), Folge zwei verlor weitere 90.000, während die Episoden drei und vier bei 300.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren stabil blieben. Die Marktanteile betrugen zwischen 5,3 und 4,1 Prozent. Um die Sache noch schlimmer zu machen, konnten Uraltwiederholungen von "Two and a Half Men" die Zuschauerzahlen von "Will & Grace" danach halten beziehungsweise verbessern.

Deutlich besser fuhr da RTL mit seiner "Bachelor"- und "Bachelorette"-Resterampe "Bachelor in Paradise", die bei den jungen Zuschauern auf einen guten Marktanteil von 15,2 Prozent kam. Insgesamt schalteten 1,86 Millionen Zuschauer ein, was einen Marktanteil von 7,1 Prozent brachte. Allerdings war die achte Staffel des regulären "Bachelors" im Januar vor 3,32 Millionen Zuschauern gestartet, der Zielgruppenmarktanteil betrug fast 20 Prozent (TV Wunschliste berichtete).

Für VOX erwies es sich - "leider", mag der Serienfan sich denken - als der richtige Schritt, "Imposters" nach dem schwachen Start nach hinten zu verlegen (TV Wunschliste berichtete): Eingangs des Abends konnte sich der Sender mit dem kurzfristig ins Programm geholten Spielfilm "Men in Black" bei einem Zielgruppen-Marktanteil von 8,0 Prozent schadlos halten. "Imposters" verlor ab 22.05 Uhr mit zwei Folgen direkt die Hälfte der jungen Zuschauer und erreichte Marktanteile von 4,4 und 4,7 Prozent. Die Reise in die Nacht könnte für "Imposters" damit noch weitergehen.

Die zweite neue Folge von "Weissensee" kam im Ersten auf 3,28 Millionen Zuschauer und einen Gesamtmarktanteil von 12,3 Prozent. Bei den Jungen entschieden sich 5,7 Prozent für das geschichtliche Drama. Beim ersten Teil am Dienstagabend hatten allerdings noch 3,8 Millionen Zuschauer eingeschaltet (TV Wunschliste berichtete). Beim Gesamtpublikum setzte sich am Mittwochabend das ZDF mit einer Ausgabe von "Aktenzeichen XY" die Quotenkrone auf: Durchschnittlich 4,58 Millionen verfolgten die Sendung, der Gesamtmarktanteil betrug 17,2 Prozent. Auch bei den Werberelevanten sprangen dank knapp einer Million Zuschauer starke 12,9 Prozent heraus - hier musste man sich am Mittwoch nur "Bachelor in Paradise" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" beugen.

In Sat.1 fuhren "21 Schlagzeilen - Die jüngsten Helden der Welt" eingangs der Primetime maue 6,6 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern ein, 1,19 Millionen Augenpaare konnte die Sendung insgesamt auf sich ziehen (4,6 Prozent Marktanteil). Ab 22.30 Uhr sackte die "SAT.1 Reportage" mit dem Thema "Tatort Autobahn - Fahndung aus dem Hubschrauber" auf nur noch 4,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ab. Damit musste man sich fast kabel eins geschlagen geben, das mit Wiederholungen von "Crocodile Dundee - Ein Krokodil zum Küssen" und dessen Fortsetzung zunächst 5,5 Prozent Marktanteil bei den Jungen, ab 22.25 Uhr sogar starke 8,9 Prozent für sich interessieren konnte.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Spenser schrieb via tvforen.de am 12.05.2018, 23.17 Uhr:
    SpenserIch erinnere mich, dass "Will & Grace" schon damals im deutschen TV nicht sonderlich erfolgreich waren...schade eigentlich. Na mal sehen, wann die Serie wieder aus der Prime verschwindet und im Morgenprogramm oder Nachtprogramm verhökert wird - oder zu einem Partnersendet abgeschoben wird...und ganz rausfliegt :(
  • Iris Sch. schrieb am 10.05.2018, 21.19 Uhr:
    Iris Sch.Ich fand Will & Grace, ganz wie früher lustig. Am besten hat mir Opa Jack gefallen, da fiel ich fast vom Stuhl vor Lachen, er konnte ja seinerzeit kaum verkraften, das er ein Dad war, aber jetzt isser auch noch Opa.
  • LuckyVelden2000 schrieb am 10.05.2018, 19.52 Uhr:
    LuckyVelden2000Liebe Will & Grace
    Auch die neuen Folgen sind sehr gut.
    Man muß keine Angst vor einer Enttäuschung haben
    Ist halt eine Fortsetzung