Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Mockumentary mit Niecy Nash über inszenierten Polizeialltag
"Reno 911!"
Comedy Central
"Reno 911!": US-Polizei-Satire nach zwölf Jahren zurück im Free-TV/Comedy Central

In einer Zeit, lange bevor Scripted Realitys wie  "Auf Streife" oder  "Der Blaulicht Report" das deutsche Nachmittagsprogramm bevölkerten, gab es mit  "Reno 911!" ein Format, das ganz bewusst überzeichnete Polizeieinsätze als angebliches Reality-TV verkaufte. Das Satire-Format ist 2003 gestartet und kam auch zeitnah ins deutsche Fernsehen. Seit 2008 war es jedoch nicht mehr im Free-TV zu sehen - bis jetzt. Denn Comedy Central bringt "Reno 911!" zurück und strahlt die US-Serie ab dem 24. Mai montags bis donnerstags um 23.30 Uhr aus. Unter anderem wirkt in der Reihe die heute populäre Schauspielerin Niecy Nash ( "Scream Queens",  "Claws") mit.

"Reno 911!" ist eine Persiflage auf die Polizei-Realityshows, die in den 1990er Jahren im US-Fernsehen populär wurden. Die Zuschauer erhalten einen  amüsanten Einblick in den Polizeialltag der durchgeknallten Crew vom "Washoe County Sheriff's Departement". Genau wie bei den Vorbildern (z. B.  "Cops") werden im dokumentarischen Stil mit verwackelter Kamera Verfolgungsjagden von Polizisten im actionreichen Einsatz gezeigt. Lieutenant Jim Dangle (Thomas Lennon) und seine Deputys Wiegel (Kerri Kenney), Jones (Cedric Yarbrough), Clementine Johnson (Wendi McLendon-Covey), Raineesha Williams (Niecy Nash), James Garcia (Carlos Alazraqui) und Travis Junior (Ben Garant) sorgen in der Stadt Reno im US-Bundesstaat Nevada für Recht und Ordnung.

Das Format suggeriert auf den ersten Blick den Eindruck, es handle sich um echtes Reality-TV. In Wahrheit ist es aber Comedy vom Feinsten, was sich in den abstrusen Geschichten zeigt - während die Schauspieler stets eine ernste Miene bewahren. Sie erhielten lediglich ein rudimentäres Drehbuch, konnten frei agieren und ihre Dialoge improvisieren.

Zwischen 2003 und 2009 wurden insgesamt 88 Folgen in sechs Staffeln produziert, von denen die ersten vier bislang in Deutschland liefen, zunächst bei Kabel Eins und später bei Comedy Central. 2007 kam außerdem der Film "Reno 911!: Miami" in die Kinos. 2020 wurde das Format für den US-Streamingdienst Quibi mit einer siebten Staffel neu aufgelegt. Auch eine achte Staffel wurde bestellt - doch inzwischen ist der Dienst Quibi aufgrund von Erfolglosigkeit bereits Geschichte.

Unter dem Titel  "Alles in Ordnung - Mit dem Wahnsinn auf Streife" wurde in Deutschland von Thilo Gosejohann zwischen 2006 und 2007 ein an "Reno 911!" angelehntes Format produziert, das zwei Staffeln lang auf ProSieben lief. Ebenfalls im Mockumentary-Stil wurden vier Streifenpolizisten und zwei Ordnungsbeamte auf ihrem fiktiven Kreuzzug gegen die unterschiedlichsten Paragraphenverstöße und Bagatelldelikte begleitet. Sie legten stets ein unangemessenes Verhalten an den Tag und traten gegenüber Bürgern unverschämt, unbeherrscht und in übertriebener Weise gewalttätig auf.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds