Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Roseanne"-Revival: Disney Channel sichert sich deutsche Rechte [Update: Ausstrahlung im Spätsommer]

von Glenn Riedmeier in News national
(11.04.2018, 16.33 Uhr/ursprünglich erschienen am 04.04.2018)
Sitcom mit Roseanne Barr kehrt auf Familiensender zurück
"Roseanne": Der Cast des Revivals 2018
Bild: ABC
"Roseanne"-Revival: Disney Channel sichert sich deutsche Rechte [Update: Ausstrahlung im Spätsommer]/Bild: ABC

Vor einer Woche ist "Roseanne" mit bombastischen Quoten auf die US-Fernsehbildschirme zurückgekehrt. Bislang gab es jedoch noch keinerlei Infos darüber, wann und wo das Sitcom-Revival in Deutschland zu sehen sein wird. Doch nun steht fest: Die neuen Folgen von "Roseanne" werden hierzulande auf dem Disney Channel ausgestrahlt, wie der Hollywood Reporter berichtet. Die Ausstrahlungstermine sind allerdings noch nicht bekannt.

UPDATE: Der Disney Channel hat am 11. April 2018 die Lizenzierung der Serie bestätigt und den "Spätsommer" als Zeitraum für die deutsche Ausstrahlung angekündigt.

Bisher (4. April):
Disney Media Distribution hat die Erstausstrahlungsrechte an den deutschen Disney Channel vergeben und nicht etwa an den deutlich größeren Sender ProSieben, mit dem Disney bereits einen Output-Deal hat. Doch Disney hatte im Fall von "Roseanne" lediglich ein enges Zeitfenster von einem Jahr, um die weltweiten Distributionsrechte zu vergeben. Nach einem Jahr gehen die Verbreitungsrechte zurück an Roseanne Barrs Produktionsfirma Carsey-Werner. Disney hat die Zugkraft des "Roseanne"-Revivals wohl etwas unterschätzt und ging davon aus, dass sich das internationale Interesse eher in Grenzen halten würde - auch weil in der Staffel viele aktuelle politische und gesellschaftliche Themen der USA angesprochen werden, allen voran Donald Trumps Präsidentschaft. Für ProSieben gab es lediglich die Option der Zweitverwertung nach der Erstausstrahlung im Disney Channel, worauf der Sender jedoch verzichtete. "Wir hätten durchaus Interesse an 'Roseanne' gehabt, aber die Serie lediglich als Zweitverwertung zu zeigen, war uns zu wenig und zu riskant", Rüdiger Boss, Hauptverantwortlicher für Programmeinkäufe bei ProSieben.

Dass sich "Roseanne" im linearen Fernsehen mit einem derartigen Paukenschlag in Zeiten von Netflix und Co. zurückmelden würde, hat nicht nur die US-Fernsehverantwortlichen überrascht. Längst sind Serien des Network-Fernsehens nicht mehr das Maß aller Dinge und erst recht kein Garant mehr dafür, dass sie international zu Erfolgen werden. ProSieben fiel etwa mit den US-Hits "This Is Us" und "Empire" auf die Nase. Serien wie "Grey's Anatomy" und "The Big Bang Theory" stellen diesbezüglich Ausnahmen dar, doch allgemein sind die deutschen Sender zurückhaltender geworden, was die Einkäufe von US-Serien angeht. Insbesondere RTL produziert inzwischen lieber wieder eigene Serien, anstatt auf den US-Markt zu vertrauen.

"Roseanne" hat sich vergangenen Dienstag (27. März) in den Vereinigten Staaten zurückgemeldet. Die ersten beiden Episoden sind quotentechnisch so richtig durch die Decke gegangen. Bis zu 25 Millionen Zuschauer waren dabei. Angesichts dieser Top-Quoten gab das Network ABC unmittelbar grünes Licht für eine weitere Staffel (TV Wunschliste berichtete).

Der Disney Channel zeigt seit Anfang 2015 die alten Staffeln von "Roseanne" - aktuell montags, dienstags und donnerstags um Spätprogramm.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Iris Sch. schrieb am 13.04.2018, 13.22 Uhr:
    Iris Sch.Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich diese Serie (die ich früher gern geschaut habe) ansehen werde, denn Frau Barr ist ja bekennende Trump-Anhängerin und das lässt sie auch in die Sendung einfließen, das möchte ich mir glaube ich nicht antun.
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 05.04.2018, 17.44 Uhr:
    HelmprobstMike (1) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na hoffentlich wird's dann nicht so wie bei The
    > Goldbergs und Switched at Birth gehandhabt...


    ...oder bei Chasing Life und The Fosters und Baby Daddy...
  • Mike (1) schrieb via tvforen.de am 04.04.2018, 17.48 Uhr:
    Mike (1)Na hoffentlich wird's dann nicht so wie bei The Goldbergs und Switched at Birth gehandhabt...
  • Fernsehschauer schrieb am 04.04.2018, 16.50 Uhr:
    FernsehschauerWie gut der Disney Channel mit seinen Serien umgeht hat man bei "Goldbergs" und "Baby Daddy" gesehen.
    Nach zwei Staffeln abgebrochen, bzw. ins Spätprogramm abgeschoben
  • Taylor schrieb am 04.04.2018, 16.16 Uhr:
    TaylorEin wenig Angst habe ich schon das sie die Serie trotz das sie Erfolg hat nicht zuende zeigen werden. Aber da es nur neun Folgen sind dürfte das schon klappen. Ich freue mich schon tierisch darauf. ich liebe Roseanne und bis auf den Lottogewinn und die Folgen (das viele ihr Geld wollen) war sie Klasse und man sah das die Familie immer zusammenhingen.
    Hoffe das eine Halloween Folge dabei ist. Die waren immer Spitze! :-D
  • serieone schrieb am 04.04.2018, 14.58 Uhr:
    serieoneHoffentlich kommen die neuen Folgen bald.