Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Jahrzehntelange Zusammenarbeit beendet
Jenke von Wilmsdorff
TVNOW/Ruprecht Stempell
RTL und Jenke von Wilmsdorff gehen getrennte Wege/TVNOW/Ruprecht Stempell

Viele Jahre lang war Jenke von Wilmsdorff für RTL tätig, doch nun gehen der Reporter und der Sender getrennte Wege. Die beiden Vertragspartner setzen ihre Zusammenarbeit nicht weiter fort. Darüber informiert der Kölner Sender am Donnerstagnachmittag per Pressemitteilung. Sowohl RTL als auch Jenke von Wilmsdorf "suchen neue Herausforderungen". Laut DWDL-Informationen soll der Reporter zum Konkurrenten ProSieben wechseln, bestätigt wurde dies noch nicht.

"Ich danke Jenke für sein unglaubliches Commitment RTL gegenüber. Über so viele Jahre hat Jenke Unglaubliches geleistet. Kein anderer ist für seine Formate buchstäblich an seine physischen und psychischen Grenzen gegangen. Jenkes Experimente haben ein neues Genre geprägt, auf das wir sehr stolz sind. Aus großem Respekt vor Jenke, wünsche ich ihm alles Gute und den Erfolg, den er bei meinem Sender hatte", so RTL-Geschäftsführer Jörg Graf. Von Jenke von Wilsmdorff liegt kein Statement vor.

Bereits seit 2001 war von Wilsmdorff als Reporter, Autor und Redakteur für RTL tätig, überwiegend für das Magazin  "EXTRA". Daraus entwickelte sich 2013 das investigative und zugleich unterhaltsame Reportageformat  "Das Jenke-Experiment", das mehrfach ausgezeichnet wurde. Jenke von Wilmsdorff unterzog sich darin Selbstversuchen zu gesellschaftsrelevanten Themen wie Alkoholismus oder Armut. Ob Pflegefall, Drogenkonsument oder Obdachloser - der Reporter wollte alles am eigenen Leib erleben.

Nach dem Erfolg des "Jenke-Experiments" folgten in den vergangenen Jahren zahlreiche weitere Formate wie  "Jenke macht Mut!",  "Jenke Über Leben" und  "Jenke - Ich bleibe über Nacht". Zudem fungierte von Wilmsdorff in der Action-Spielshow  "Kopfgeld" als Moderator. 2019 erhielt Jenke von Wilmsdorff den  "Deutschen Fernsehpreis" in der Kategorie "Bestes Infotainment" für seine Sendungen "Jenke macht Mut! Leben mit Brustkrebs", "Das Jenke-Experiment" und "Jenke Über Leben".

Am 2. März strahlte RTL die finale Folge von "Das Jenke Experiment" ("Tiere lieben und Tiere essen - Wie viel Fleisch muss sein?") aus.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Propolis1 schrieb am 04.05.2020, 11.06 Uhr:
    Jenke als eine "Art" Nachfolger von Stefan Raab auf Pro 7 ???
  • Mioni schrieb am 03.05.2020, 17.15 Uhr:
    Pro7 der Sender wo in Dauerschleife nur diese ollen Comedy Serien laufen. Na dan Prost Mahlzeit. Der Sender taugt nichts mehr.
    Rtl trennt sich von Jenke holt aber die Flachpfeife n Pocher und Wendler ins Boot 🤦‍♀️. Die Sender kann man eh nicht mehr gucken und sas schon seit Jahren.
  • Vritra schrieb am 01.05.2020, 17.26 Uhr:
    Er könnte zur BLÖD gehen, da passt er gut rein.
  • Sentinel2003 schrieb am 01.05.2020, 14.17 Uhr:
    Woher willst du das denn bitte wissen??
  • Blue7 schrieb am 30.04.2020, 17.22 Uhr:
    Der wird bei ProSieben sowas von untergehen

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds