Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

Wussten Sie, dass Lasko und Gladius bereits 2006 für RTL im Einsatz waren? "Im Auftrag des Vatikans" war der Titel des Pilotfilms, auf dem nun die aktuelle Action-Serie   "Lasko - Die Faust Gottes" basiert. Da wohl auch RTL davon ausgeht, dass vielen "Lasko"-Fans dieser erste Einsatz des Ordens Pugnus Dei nicht mehr im Gedächtnis ist, hat der Privatsender sein Programm am 6. August geändert und zeigt um 20.15 Uhr den Fernsehfilm noch einmal.

Lasko (Mathis Landwehr) hat seinen Dienst als Soldat in der KFOR-Friedenstruppe nach einem traumatischen Erlebnis im Kosovo quittiert und sich daraufhin als Mönch in ein Kloster zurückgezogen. Dort fällt er Matthias (Simon Dutton) auf, der ihn aufgrund seiner Fähigkeiten als sein Nachfolger in den christlichen Geheimorden "Pugnus Dei" aufnehmen will. Auf einer Pilgerfahrt nach Lourdes treffen Lasko, Matthias und Glaubensbruder Gladius (Stephan Bieker) auf skrupellose Gangster, die ein Killer-Virus in ihren Besitz gebracht haben. Matthias wird bei der Konfrontation getötet.

Der Zug mit den Pilgernden gerät in die Gewalt der Kriminellen und auch ein Versuch des SEK, den Zug zu stürmen endet in einem Debakel. Als letzte Chance sieht Gladius keine andere Wahl als Lasko in das Geheimnis des Ordens "Pugnus Dei" einzuweihen und mit ihm den Kampf gegen die Gangster selbst aufzunehmen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds