Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Nach jeweils drei Staffeln ist Schluss
Drew Barrymore und Timothy Olyphant in "Santa Clarita Diet"
Bild: Netflix
"Santa Clarita Diet" und "Wrecked" werden eingestellt/Bild: Netflix

Gleich zwei Serienabsetzungen wurden in der Nacht zum Samstag publik: Sowohl die schräge Horror-Comedy "Santa Clarita Diet" bei Netflix als auch das TBS-Format "Wrecked - Voll abgestürzt!" werden nach ihren jeweiligen dritten Staffeln eingestellt.

Santa Clarita Diet
Knapp einen Monat nach der weltweiten Veröffentlichung von Staffel 3 hat sich Streaminggigant Netflix dazu entschlossen, "Santa Clarita Diet" nicht für eine vierte Staffel zu verlängern. Die schwarzhumorige Serie mit Drew Barrymore und Timothy Olyphant in den Hauptrollen endet damit nach insgesamt 30 Episoden.

Über die genauen Gründe zur Absetzung schweigt Netflix und dankte in seinem Statement lediglich allen Beteiligten: "Die Welt kannte vor 'Santa Clarita Diet' keine Zom-Com und wir sind Victor Fresco dankbar, dass er mit dieser Idee zu uns kam." Fresco und seine Produktionskollegin Tracy Katsky spielten den Ball zurück, ließen sich aber auch zu einem kleinen Seitenhieb hinreißen: "Netflix hat dieser ungewöhnlichen Serie eine Chance gegeben, dafür werden wir immer dankbar sein. Sie haben uns immer unterstützt, waren immer positiv und wertschätzend für unsere Arbeit. Bis heute Mittag. Trotzdem waren sie nur einen Anruf davon entfernt, ein perfektes Studio zu sein. Nicht schlecht."

Im Zentrum von "Santa Clarita Diet" steht das Immobilienmakler-Paar Sheila (Barrymore) und Joel Hammond (Olyphant), das im kalifornischen Santa Clarita wohnt. Zusammen mit ihrer Teenagertochter Abby (Liv Hewson) führen sie ein beschauliches und ziemlich unspektakuläres Leben - bis sich Sheila plötzlich in einen Zombie verwandelt, ohne dass man es ihr ansieht. Auf der Suche nach einem Heilmittel, bei der Jagd nach menschlichem Frischfleisch für Sheila und mit der Notwendigkeit, Sheilas Zombiedasein geheimzuhalten, geraten die Hammonds in immer absurdere Situationen.

Wrecked - Voll abgestürzt!
Bereits im Oktober vergangenen Jahres ging beim US-amerikanischen Kabelsender TBS die dritte Staffel von "Wrecked - Voll abgestürzt!" zu Ende, in Deutschland liefen die letzten Folgen bis Dezember im Pay-TV bei TNT Comedy. Auch diese Comedyserie kommt damit nicht über 30 Episoden hinaus. Während die erste Staffel 2016 in den USA noch hervorragende Quoten eingefahren hatte, gingen diese zuletzt sukzessive zurück.

Inhaltlich handelt es sich um eine Persiflage der Hitserie "Lost": Nach dem Absturz ihres Flugzeuges auf einer einsamen tropischen Insel kämpfen die Passagiere ums Überleben. Nachdem die schnelle Rettung ausbleibt, übernehmen Flugbegleiter Owen (Zach Cregger) und Möchtegern-Polizist Danny (Brian Sacca) die Führung der gestrandeten Truppe, um das Chaos ein wenig zu bändigen. Aber das ist alles andere als einfach, denn neben der aufwändigen Nahrungsbeschaffung ist es vor allem das fehlende Internet samt seiner sozialen Netzwerke, das den Überlebenden den ungeplanten Inselaufenthalt zur Hölle macht.

Weitere Hauptrollen übernahmen Rhys Darby ("Flight of the Conchords", "Akte X"), Ally Maki, Asif Ali, Brooke Dillman, George Basil, Ginger Gonzaga, James Scott, Jessica Lowe und Will Greenberg. Als Produzenten zeichneten Justin Shipley, Jordan Shipley und Jesse Hara verantwortlich.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Peter123 schrieb am 29.04.2019, 13.43 Uhr:
    Peter123Wrecked war mir irgendwie klar, Staffel 2 war schon fragwürdig...
  • deepblue2000 schrieb am 29.04.2019, 10.31 Uhr:
    deepblue2000und ich hatte mich schon so auf die 4. Staffel Santa Clarita gefreut...
    was eine scheiss
  • User_458192 schrieb am 27.04.2019, 19.26 Uhr:
    User_458192Dieses ganze sch... abgesetze von Netflix nervt. Schade um Santa Clarita. :(
  • Vritra schrieb am 27.04.2019, 17.53 Uhr:
    VritraUm Santa Clarita ist es endlos schade! Das war eine wirklich extrem lustige und absurde Geschichte, mit gut aufgelegten Protagonisten und toller gegenseitiger Chemie, die mich immer wieder zum Schmunzeln brachte. Das schafft echt nicht jede Comedy. Da konnte ich sogar über die furchtbar schlechte Synchronisation von Timothy Olyphant hinwegsehen.

    Diese "Diät" hätte ich noch ein paar Jahre durchgehalten!