Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Seriennachfolger der Filmkomödie aus den 1980er Jahren
"Scott & Huutsch" mit Josh Peck ("Drake & Josh")
Disney
"Scott & Huutsch": Trailer zum Serienstart klärt über Tom Hanks Erscheinen auf/Disney

Disney kündigt mit der neuen Serie  "Scott und Huutsch" einen Nachfolger der gleichnamigen Kultkomödie mit Tom Hanks aus den 1980er Jahren an. Zum Serienstart am 21. Juli auf dem Streamingdienst Disney+ ist nun ein erster Trailer erschienen. Wer jedoch auf ein Wiedersehen mit dem Hollywoodstar gehofft hat, wird enttäuscht sein.

Die Handlung setzt einige Jahrzehnte nach dem Film ein und folgt dem jungen und ehrgeizigen Deputy U.S. Marshal Scott Turner Jr. (dargestellt von Josh Peck,  "Drake & Josh"), Sohn des von Tom Hanks verkörperten Detective Scott Turner. Wie schon bei seinem Vater damals gerät auch sein ordentliches Leben gehörig aus den Fugen, als er den sabbernden und schwer zu bändigenden Hund namens Huutsch von seinem verstorbenen Vater erbt. Erst nach und nach lernt Turner mit Hilfe der Hundetrainerin Erica Mouniere, dass Huutsch vielleicht nicht der Partner ist, den er wollte, doch der Partner, den er brauchte. Daneben kommt für die Familie ans Licht, dass Scott Turners Vater nicht durch einen Unfall verstorben ist, sondern ermordet wurde - und der Hund der einzige Zeuge war...

Trailer zur Serie "Scott & Huutsch" (englisch)

In den Hauptrollen sind neben Josh Peck außerdem noch Lyndsy Fonseca ( "9-1-1: Lone Star") als seine Schwester Laura, Vanessa Lengies ( "Glee") als Hundetrainierin Erica, Carra Patterson ( "The Arrangement") als Scotts Kollegin Jessica, Anthony Ruivivar ( "Third Watch") als Chief James Mendez und Becca Tobin ( "Drop Dead Diva") als Staatsanwältin Brooke Mailer zu sehen.

Entwickelt wurde "Scott & Huutsch" von Matt Nix ( "Complications",  "Burn Notice"), der auch als Showrunner und Produzent fungiert. Die Regie der Auftaktfolge übernahm McG ( "Lethal Weapon",  "Drei Engel für Charlie"). Produziert wird das Format von 20th Television und ABC Signature.

Bereits kurz nach dem Kinoerfolg des Films  "Scott und Huutsch: Eine Dogge zum Knutschen" versuchte sich ABC an einer Serienversion, doch daraus wurde nichts. Die damals gedrehte Pilotfolge mit Thomas F. Wilson und dem bereits aus dem Film bekannten Hund wurde letztendlich nur als einmaliges Special innerhalb der Reihe  "Walt Disneys bunte Welt" gezeigt (TV Wunschliste berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • LegendenLebenEwig (geb. 1983) schrieb am 28.06.2021, 04.10 Uhr:
    Als langjähriger "Elementary"-Fan ist mir Euer Hinweis,daß "Carra Patterson" in der Sherlock Holmes-Verfilmung gewesen sein soll, sehr schwer gefallen.
    Zu recht: denn CP ist nur ein einziges Mal darin vorgekommen, aber sie war KEINE zentrale Figur.
    Wieso also speziell Elementary erwähnen? Das fehlt jeglicher gesunder Bezug.
  • Der_Herr_Heinz (geb. 1971) schrieb am 26.06.2021, 20.10 Uhr:
    Es ist wie in der Musikbranche. Was qualitativ gutes fällt den Machern nur noch selten ein. Nur das Zurückgreifen auf die Geniestreiche ihrer Vorgeneration kann die heute agierende Zunft noch agieren. Schwach, sehr schwach.
  • mynameistv (geb. 1979) schrieb am 24.06.2021, 15.25 Uhr:
    Jahrzehnte nach dem Film.....wie alt ist Huutsch dann mittlerweile? Müsste der dann nicht eigentlich längst tot sein?
  • Rowena schrieb am 25.06.2021, 10.30 Uhr:
    Das ist doch ein Hund gleicher Rasse, den sein Vater aus dem Tierheim geholt hat, weil der ihn an den alten Huutch erinnerte.
  • SerienFan_92 schrieb am 24.06.2021, 13.01 Uhr:
    Braucht man diese Fortsetzung als Serie ?

    Leider werden in letzter Zeit nur noch alte Sachen aufgewärmt...
  • LuckyVelden2000 (geb. 1963) schrieb am 22.08.2021, 22.53 Uhr:
    Ja braucht man denn die ist wirklich gut gelungen und lustig
    Ähnlich wie Rex
  • MacBlack schrieb am 24.06.2021, 12.28 Uhr:
    Warum soll man enttäuscht sein, dass Tom Hanks nicht auftaucht? Der Star war doch schon immer die Bordeaux Dogge! Und wie es aussieht, steht die nächste Generation ihrem sabbernden Vorfahren in nichts nach. Josh Peck scheint ganz gut gecastet zu sein, auch wenn Colin Hanks in der Rolle natürlich der Oberbrüller gewesen wäre. Und es wird NICHT aus dem Klo gesoffen!
  • Rowena schrieb am 25.06.2021, 10.32 Uhr:
    Ich finde den Trailer richtig gut und den Darsteller total sympathisch. Über den Hund braucht man nicht reden. Bordeaux-Doggen sind soooo cool!
  • LuckyVelden2000 (geb. 1963) schrieb am 22.08.2021, 22.54 Uhr:
    Josh Peck ist perfekt für die Rolle
  • LuckyVelden2000 (geb. 1963) schrieb am 22.08.2021, 22.55 Uhr:
    Hunde sind eben wahre Stars
    Hudson und Rex ist auch so gut gelungen