Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Michael Kessler verwandelt Berlin in seine Showbühne
Im November heißt es wieder: "Showtime, Herr Kessler!"
rbb/Peter Schol
"Showtime, Herr Kessler!": Zweite Ausgabe der Samstagabendshow am Freitag/rbb/Peter Schol

Lange musste er darauf hinarbeiten, doch vor zwei Jahren erhielt Michael Kessler seine erste Samstagabendshow - mit einigen Hürden. Denn in  "Showtime, Herr Kessler!" musste der Komiker auf Showtreppe, Big Band und Studio verzichten - zudem wurde die Sendung nicht am Samstag, sondern am Freitag ausgestrahlt. Demnächst darf Herr Kessler ein zweites Mal ran - unter den gleichen Vorzeichen. Eine neue Ausgabe der 90-minütigen Sendung wird am Freitag, 26. November um 20.15 Uhr im rbb Fernsehen ausgestrahlt.

Erneut gibt es leider kein Studio, kein Orchester und alle großen Hallen sind schon ausgebucht. Michael Kessler macht aus der Not eine Tugend und verwandelt einfach Berlin in seine Showbühne. Ausgestattet mit Smoking und Mikro trifft er seine Gäste in Mitte, Friedrichshain oder Spandau - und übernimmt sämtliche Aufgaben in Personalunion als Produzent, Regisseur, Aufnahmeleiter und Showmaster. Logisch, dass dabei nicht alles reibungslos funktioniert... Doch Michael Kessler rettet mit seinem Improvisationstalent 90 Minuten lang die Show! Nur die Kamera bedient ein anderer. Sören sagt "Ja"!

Einige Stationen stehen auf dem Programm der zweiten Ausgabe: Mit Bürger Lars Dietrich lässt Kessler den Showklassiker  "Am laufenden Band" wieder aufleben und mit ZDF-Veteranin Carmen Nebel spielt er  "Wer stiehlt mir die Show?". Mit Westernhelden duelliert sich Kessler, bevor er im großen Finale zusammen mit Entertainerin Barbara Schöneberger den All-Time-Favorite "Don't go breaking my heart" schmettert. Versprochen werden spritzige Unterhaltung, ernsthafte Gespräche, Stars, Stars, Stars und ein gutaussehender Moderator in Höchstform. "Showtime, Herr Kessler" ist schlichtweg die größte Samstagabend-Show des deutschen Fernsehens - an einem Freitagabend.

Die ursprüngliche Idee entstammt der langjährigen rbb-Reihe  "Kesslers Expedition". 2010 ging Michael Kessler augenzwinkernd mit dem erklärten Ziel an den Start, irgendwann seine eigene Samstagabendshow zu erhalten. Stets wurden seine Hoffnungen enttäuscht und er wurde stattdessen vom rbb immer wieder für neue Expeditionen verpflichtet - bis 2019 endlich sein Wunsch erfüllt wurde.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare