Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Rapper-Drama "Skylines" kommt im Herbst
Sahin Eryilmaz und Murathan Muslu (r.) in "Skylines"
Bild: Netflix / Christian Luedeke
Startdatum und Trailer zur nächsten deutschen Netflix-Produktion/Bild: Netflix / Christian Luedeke

Netflix hat einen ersten Trailer und den Starttermin zur deutschen Eigenproduktion "Skylines" verkündet: Am 27. September wird die Serie veröffentlicht. Im Zentrum steht der junge und talentierte Hip-Hop-Produzent Jinn (Edin Hasanovic), der durch eine Unterschrift beim Frankfurter Musiklabel Skyline Records die Chance seines Lebens wittert.

Aber schon bald prallt er durch seinen Job in der Musik mit dem organisierten Verbrechen und den Auswüchsen des Finanzwesens von Frankfurt aneinander, als der kriminelle Bruder des Label-Besitzers aus dem Exil zurückkehrt und seinen Anteil einfordert.

"Festival Teaser" zu "Skylines"

In "Skylines" ist der österreichische Schauspieler und Ex-Rapper Murathan Muslu in der Rolle des Label-Betreibers Kalifa zu sehen. Wie der Darsteller gegenüber der Frankfurter Rundschau ausführte, ist der Musik-Manager - einst einer der bekanntesten Künstler Deutschlands - innerlich leer. Seine frühere Liebe zur Musik ist dem Alltag zum Opfer gefallen, ebenso die Emotionen für seine Kinder. Aus Gewohnheit betreibt er das Label Skyline Records weiter, schlafwandlerisch zieht er hier Tag für Tag die große Show durch, um den weiteren Erfolg zu sichern.

Erdal Yildiz spielt den älteren Bruder von Kalifa, Ardan. Der kehrt nach 16 Jahren nach Mainhattan zurück und will wieder "seinen gerechten Anteil" am Geschäft. Während Kalifa das Talent in der Familie verkörperte, ist Ardan nach Beschreibung von Yildiz ein Brutalo und Psychopath - auf diese Rollen ist Yildiz abonniert.

Dritter im Bunde, der um die Seele von Jinn buhlt, ist der Immobilienmakler Raimund, dargestellt von Richy Müller (unter anderem bekannt als Ermittler Thorsten Lannert aus dem "Tatort"). Jinn stellt in "Skylines" die Identifikationsfigur für die Zuschauer dar, der eine große Chance erhält, dafür aber seine eigenen Moralvorstellungen kompromittieren muss.

Auf der Gegenseite steht Peri Baumeister als Sara, die Vertrauenspersonführerin ("V-Mann") des Landeskriminalamts. Sara ist in einer Offenbacher Plattenbausiedlung in Armut aufgewachsen, ihre Darstellerin beschreibt sie als hart geworden, so dass sie gerne auch mal nachtritt, wenn der Gegner schon am Boden liegt - um ihre Dominanz zu zeigen. Sara hat aber auch Geheimnisse aus ihrer Jugend auf der Straße.

Musik soll wichtig sein in der neuen Serie, so dass man zahlreiche Hip-Hop-Künstler zu Cameos und auch Nebenrollen verpflichtet hat. Showrunner Dennis Schanz, selbst bekennender Hip-Hop-Fan, hat daneben beim Frankfurter Musiklabel 385idéal hinter die Kulissen gucken dürfen, um sich ein genaueres Bild der Abläufe zu machen.

Die erste Staffel von "Skylines" umfasst sechs Folgen. Als Regisseure wurden Max Erlenwein und Soleen Yusef gewonnen. Produziert wird "Skylines" von Komplizen Film (Maren Ade, Jonas Dornbach, Janine Jackowski und David Keitsch) und StickUp Films (Dennis Schanz und Luis Singer).

45 Drehtage waren für die Serie in Frankfurt und Umgebung angesetzt: am Frankfurter Osthafen, in der Innenstadt, im Bahnhofsviertel und im Westend, dazu in größeren Hotels, im Tanzhaus West sowie im Offenbacher Einkaufszentrum und in einer Villa in Wiesbaden. 21 weitere Drehtage wurden in Berlin für für diverse Innenaufnahmen angesetzt - die Handlung spielt aber komplett in und um Mainhattan.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare