Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
The CW gewährt neuer Serie eine überlange Auftaktfolge
"Superman & Lois" mit Tyler Hoechlin (r.) und Elizabeth Tulloch
The CW
"Superman & Lois"-Premiere verdrängt "The Flash"-Staffelauftakt/The CW

Der US-Sender The CW hat nochmal an seiner Startstrategie für die neue Arrowverse-Serie  "Superman & Lois" geschraubt. Die erhält nun am 23. Februar 2021 einen überlangen Start spendiert, mit 90 Minuten Bruttolaufzeit ab 20.00 Uhr. Im Anschluss gibt es ein halbstündiges Special, "Superman & Lois: Legacy of Hope" ab 21.30 Uhr.

In dem neu gestalteten Special soll es Sneak Peeks zur Serie und Interviews mit dem Cast geben, sowie Special Guests, die sich zum Erbe der Figur Superman äußern werden.

Ursprünglich war geplant gewesen, am 23. Februar die Premiere von "Superman & Lois" zusammen mit der Premiere der siebten Staffel von  "The Flash" zu zeigen. Der schnellste Mann der Welt zieht sich nun um eine Woche auf den 2. März zurück. Der Staffelauftakt soll die Handlung der drei am Ende der sechsten Staffel wegen Corona nicht mehr produzierten Episoden kombinieren und damit die Handlung der letzten Staffel abschließen.

Die neue Programmierung ist wohl als Vertrauensbeweis seitens The CW für die neue "Superman"-Serie zu bewerten: "The Flash" ist aktuell die quotenstärkste Serie beim Sender, die dementsprechend jährlich dazu genutzt wird, neuen Serien als "Programmnachbar" Starthilfe zu geben. Beim Sender scheint man optimistisch genug, dass "Superman" alleine zugkräftig genug sein wird.

Darum geht es in "Superman & Lois"

In der Serie - und nach den Geschehnissen von Crisis on Infinite Earths - sind Clark Kent (Tyler Hoechlin) und Ehefrau Lois Lane (Elizabeth Tulloch) neben ihren Jobs als Journalisten und Superhelden-Team Eltern von zwei Söhnen im Teenager-Alter, Jonathan (Jordan Elsass) und Jordan (Alexander Garfin).

Clark und Lois kehren kurzzeitig aus Metropolis nach Smallville zurück, um sich um einige Dinge bezüglich der alten Kent-Farm zu kümmern. Dabei laufen sie der Bankangestellten Lana Lang (Emmanuelle Chriqui) über den Weg - Clarks erster große Liebe (und gleichzeitig bei ihrer Bank für Darlehen zuständig - wie wird das in die Handlung spielen?). Derweil kommen auch Jonathan und Jordan wieder in Kontakt mit Lanas rebellischer Tochter, Sarah (Inde Navarrette). Zu der Familie gehört auch Lanas Ehemann Kyle Cushing (Erik Valdez), Chef der örtlichen Feuerwehr - der auf Großstädter im Allgemeinen und einen gewissen "Helden" im Speziellen eher schlecht zu sprechen ist (im Gegensatz zu Superman riskieren Feuerwehrleute bei ihren wahrlich heldenhaften Einsätzen immerhin ständig ihr Leben).

Da Lois und Clark noch nicht wissen, ob und gegebenenfalls im welchem Ausmaß ihre Söhne Clarks besondere Kräfte geerbt haben, scheinen die Eltern zu entscheiden, dass es vielleicht sicherer für alle ist, wenn die Jungs diese im Zweifelsfall auf der abgelegenen Kent-Farm "austesten" - und bleiben so schließlich in Smallville. Dorthin folgt ihnen aber auch das Abenteuer, da Lois' Vater General Samuel Lane (Dylan Walsh) immer mal wieder auf der Suche nach Supermans Hilfe auftaucht, um einen Schurken niederzuringen oder die Welt auf andere Art "mal eben" zu retten.

Derweil droht ein geheimnisvoller Fremder (Wolé Parks) das Leben aller auf den Kopf zu stellen.

Als "Alleinstellungsmerkmal" im Arrowverse wird "Superman & Lois" neben den Abenteuern auch darauf blicken, was es heißt, als berufstätige Eltern für (minderjährige) Kinder zu sorgen.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds