Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Deutsche Fernsehlandschaft muss auf eine ihrer schillerndsten Figuren verzichten
Tele-5-Chef Kai Blasberg (M.) und das "Eye TV"-Ensemble
Tele 5/Gert Krautbauer
Tele-5-Chef Kai Blasberg geht von Bord/Tele 5/Gert Krautbauer

Nach dem Ende der Ära Kloiber ist zum 1. September auch die Ära Blasberg zu Ende gegangen: Im Zuge des Wechsels des Grünwalder Senders Tele 5 unter den Schirm von Discovery ist auch der langjährige Senderchef Kai Blasberg abgetreten.

Wie DWDL meldet, haben die zuständigen Aufsichtsbehörden die Übernahme von Tele 5 durch Discovery nun bewilligt. Dem vorausgegangen war der Rückzugs des vorherigen Tele-5-Besitzers Prof. Dr. Herbert G. Kloiber aus dem Geschäftsleben, der seine Tele München Gruppe dabei an die amerikanische Investorengruppe KKR veräußerte (TV Wunschliste berichtete). Der gründete wiederum im Verlauf des vergangenen Jahres die Firma Leonine, um diverse Firmenkäufe in Deutschland unter einen Hut zu bringen. Ziel war dabei vor allem der Rechtehandel, so dass man den nicht zu diesem Kerngeschäft gehörenden Sender Tele 5 an Discovery weiterverkaufte. Mit dem Vollzug des Verkaufs steigt nun Blasberg beim Sender aus: Während er unter Kloiber weitgehende Freiheiten genießen konnte, gab er schon vor längerer Zeit an, dass es nicht zu seiner Lebensplanung passe, für Konzerne zu arbeiten.

Blasberg war seit 2005 bei Tele 5 und seit 2008 Geschäftsführer. Unter ihm wandelte sich der Sender von einer Abspielstation für Inhalte, an der die Mutterfirma Tele München Rechte hatte, zu einem sympathischen Underdog, der gerne mal Neues probierte und bisweilen auch laut kläffend auf sich aufmerksam machte. Für seine Arbeit als Innovator wurde Blasberg 2014 für einen Grimme-Preis nominiert.

In die Ära Blasbergs fallen eine Reihe Formate, die bisweilen kreativ erfolgreich wurden und Weichen für Karrieren stellen konnten - teilweise aber auch als Schnapsideen versandeten. Denkwürdig sind unter anderem  "Walulis sieht fern",  "Nichtgedanken mit Oliver Kalkofe" sowie die Wiederbelebung von  "Kalkofes Mattscheibe",  "Der Klügere kippt nach",  "OGOT - Old Guys on Tour" - und natürlich die Reihe  "SchleFaZ".

Als die Übernahme von Tele 5 durch Discovery bekannt wurde, war noch vom Verbleib von Kai Blasberg beim Sender ausgegangen worden (TV Wunschliste berichtete). Mit dem heutigen Datum wurde nun Alberto Horta als neuer Chef präsentiert. Man darf bezweifeln, dass der Sender diesen Wechsel ohne große Neuausrichtung vollziehen kann.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Blitzbirne schrieb via tvforen.de am 03.09.2020, 15.42 Uhr:
    LovelyHeart schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > habe nur darauf gewartet dass von euch jemand Veto
    > einlegt ehrlich gesagt. Ich wurde nicht
    > enttäuscht


    Bitteschön, gern´ geschehen ;-)
  • Helmprobst schrieb via tvforen.de am 03.09.2020, 09.43 Uhr:
    Schade, für mich unvergessen, die "Tele 5 Grimme -Nacht", in der er als Chauffeur Herrn Liechtenstein durch die Nacht gefahren hat und die besten Folgen der nomminierten Tele5-Sendungen gezeigt und kommentiert wurden.

    Hoffen wir für das Programm auf das Beste.
  • LovelyHeart schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 21.50 Uhr:
    Ich glaube ja. Er war es. Dieser Name kommt mir bekannt vor.
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 20.10 Uhr:
    LovelyHeart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja ich weiß ich mochte aber das wortspiel und
    > habe nur darauf gewartet dass von euch jemand Veto
    > einlegt ehrlich gesagt. Ich wurde nicht
    > enttäuscht

    Ich mag deine Ehrlichkeit und du hast einen Pluspunkt, LovelyHeart.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 18.13 Uhr:
    LovelyHeart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weiß, ja. Da war es schon abgeschickt. Ich
    > verwechsel die beiden nicht, keine Angst. Wer war
    > verantwortlich für das Absetzen von Toongate?


    2004/2005 war Jochen Kröhne Geschäftsführer von Tele 5. Ob er in dieser Funktion allerdings auch für das Programm verantwortlich war, kann ich nicht sagen. https://www.digitalfernsehen.de/news/inhalte/fernsehen/toongate-und-actiongate-werden-pay-tv-386393/
  • LovelyHeart schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 15.52 Uhr:
    Ja ich weiß ich mochte aber das wortspiel und habe nur darauf gewartet dass von euch jemand Veto einlegt ehrlich gesagt. Ich wurde nicht enttäuscht
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 15.52 Uhr:
    LovelyHeart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich weiß, ja. Da war es schon abgeschickt. Ich
    > verwechsel die beiden nicht, keine Angst.

    Du kannst einen Thread ca. 5 Minuten nach dem Abschicken noch bearbeiten.
    Nur als Info.
  • LovelyHeart schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 15.22 Uhr:
    Ich weiß, ja. Da war es schon abgeschickt. Ich verwechsel die beiden nicht, keine Angst. Wer war verantwortlich für das Absetzen von Toongate?
  • Blitzbirne schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 15.02 Uhr:
    LovelyHeart schrieb:
    -------------------------------------------------------
    Der Plasberg oder?


    Bitte nicht Frank Plasberg mit Kai Blasberg verwechseln.
  • LovelyHeart schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 12.17 Uhr:
    Ja, das fand ich echt blöd als das nicht mehr kam. Das war so für Fans von den alten Zeichentrickserien so ein bisschen die Hoffnung. Und wer war dafür jetzt Verantwortlich, dass Toongate starb? Der Plasberg oder?

    Danke fürs Nachsehen, Ingwar, obwohl ich die Meldung gar nicht lesen will da sie mit traurigen Gedanken verbunden ist da ich den Block halt gerne schaute. Da lief er aber noch nicht abends in der Anfangszeit.
  • invwar schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 08.14 Uhr:
    Grade nachgeguckt, Toongate wurde dem damaligen 9Live Tele5 geopfert. Das war wirklich die schwarze Zeit bei Tele5, gruselig. Als Blasberg übernahm wurde das Programm wieder deutlich besser, das fing mit der Ausstrahlung der Trek Serien an, dann kam Walulis und dann auch Kalkofe. Blasberg hatte den Sender schön auf Nerd + Trash ausgerichet, schade das er geht. Unter Discovery wirds wohl mehr und mehr Trash, aber toitoitoi
  • LovelyHeart schrieb via tvforen.de am 02.09.2020, 01.20 Uhr:
    Also der hat doch Toongate abgeschafft oder? Seit dem Absetzen hab ich den Sender auch nicht mehr geschaut, das war 2005, also hat er es zu verantworten oder?
  • faxe61 schrieb via tvforen.de am 01.09.2020, 20.33 Uhr:
    Hat jemand, was anderes erwartet? Das war doch klar.
  • Besserwisserin schrieb via tvforen.de am 01.09.2020, 20.14 Uhr:
    Klar, wir brauchen dringend noch mehr Sender wie DMAX, TLC oder Home & Garden TV. Das ist sicher auch unter kommerziellen Gesichtspunkten eine gute Idee: Je stromlinienförmiger, profilloser und damit austauschbarer etwas ist, desto erfolgreicher.
  • 4077hawkeye schrieb via tvforen.de am 01.09.2020, 20.14 Uhr:
    Ich hoffe der SchleFaz bleibt.
    Und ich hoffe es kommen weiterhin noch andere Trash Perlen.
  • Sveta schrieb via tvforen.de am 01.09.2020, 18.08 Uhr:
    Das ist sehr schade, war allerdings fast zu befürchten.
  • MarkoP schrieb am 01.09.2020, 13.03 Uhr:
    Das der sich inzwischen gemauserte Sender durch den Verkauf stark verändern wird, war doch von vornherein klar. Dafür spricht alleine der Umgang der Discovery Gruppe mit seinen anderen Sendern.

    Mal sehen ob Tele5 dies überlebt oder zu einem Abklatsch von RTL und Co degeneriert.

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds