Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"The New Yorker Presents": Neue Dokuserie ab März bei Amazon Prime

15.02.2016, 15.47 Uhr - Glenn Riedmeier/TV Wunschliste in National
Eigenproduktion des Streamingdienstes
Bild: Amazon.com Inc.
"The New Yorker Presents": Neue Dokuserie ab März bei Amazon Prime/Bild: Amazon.com Inc.

Am 15. März erscheint die nächste Amazon-Eigenproduktion für Mitglieder von Amazon Prime in Deutschland und Österreich. Bei "The New Yorker Presents" handelt es sich jedoch nicht um eine fiktionale Serie, sondern um Amazons erste eigene Dokumentarreihe, die in Zusammenarbeit mit dem legendären US-Magazin entstanden ist. Die erste Staffel umfasst zehn Folgen und wird wöchentlich in Häppchen von zwei Episoden in deutscher Synchronisation oder englischer Originalfassung veröffentlicht.

Ähnlich wie das zu Grunde liegende Printmagazin The New Yorker vereint das Format unterschiedlichste Segmente - die Zuschauer erwarten erzählerische Kurzfilme, Komödien, Poesie, Cartoons und Animationen, die von preisgekrönten Regisseuren und anerkannten Non-Fiction-Filmemachern Amerikas realisiert wurden. Darunter eine fiktionale Kurzgeschichte mit den Darstellern Alan Cumming ("Good Wife") und Brett Gelman ("Go On"); eine Kurzdokumentation von Regisseur Jonathan Demme ("Das Schweigen der Lämmer") basierend auf einem Artikel von Rachel Aviv über den Biologen Tyrone Hayes; ein Interview mit der Performance-Künstlerin Marina Abramovic; der Vortrag eines Gedichts von Matthew Dickman durch Schauspieler Andrew Garfield ("The Amazing Spider-Man").

Hinter dem Format stehen Jigsaw Productions und Condé Nast Entertainment. Leitender Produzent ist der Oscar- und Emmy-Gewinner Alex Gibney.

Das US-Prinzmagazin The New Yorker wurde von Harold Ross gegründet und erschien erstmals im Jahr 1925. Es vereint Kurzgeschichten, Kritiken, Essays und Cartoons, aber auch journlistische Inhalte. Aktuell erscheinen 47 Ausgaben pro Jahr.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare