Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Rückkehr der Familienserie im kommenden Jahr
Dr. Susanne Mertens (Elisabeth Lanz) und Cheftierpfleger Conny Weidner (Thorsten Wolf)
ARD/Steffen Junghans
"Tierärztin Dr. Mertens": Starttermin für siebte Staffel steht fest/ARD/Steffen Junghans

Der Rückkehrtermin für die beliebte Familienserie  "Tierärztin Dr. Mertens" steht fest. Die Fans müssen sich allerdings noch etwas gedulden, bis es ein Wiedersehen mit Elisabeth Lanz in ihrer Paraderolle als Dr. Susanne Mertens gibt. Die Ausstrahlung der siebten Staffel beginnt am 9. Februar 2021 um 20.15 Uhr im Ersten. Der Episodenumfang fällt kleiner als gewohnt aus, denn Corona-bedingt wurden diesmal lediglich sechs neue Folgen gedreht.

Produziert wurden die Episoden zwischen Mai und Juli unter Corona-Auflagen. Es wurde mit Abstand und in verschiedenen Zoos gedreht. Denn aufgrund der regional unterschiedlichen Richtlinien konnte nicht im Leipziger Zoo gedreht werden. Das Produktionsteam hat daher beschlossen, in anderen, nahe gelegenen Zoologischen Gärten zu drehen: im Zoopark Erfurt, Bergzoo Halle und Zoo Magdeburg - natürlich unter Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Hygieneregeln zur Vermeidung der Coronavirus-Ausbreitung.

Durch den endgültigen Schnitt soll den Zuschauern jedoch weder auffallen, dass die Schauspieler beim Dreh weit auseinander gestanden sind, noch dass in unterschiedlichen Zoos gefilmt wurde. Es wird immer der Außenbereich des Leipziger Zoos eingeblendet, erklärte Thorsten Wolf in der Sendung  "MDR um 4". Dass die Szenen selbst an anderen Drehorten gefilmt wurden, soll nicht auffallen, so der Schauspieler, der in der Serie Conrad 'Conny' Weidner verkörpert.

Die Dreharbeiten waren aufgrund der Corona-bedingten Schutzmaßnahmen logischerweise anders als gewohnt: Thorsten Wolf verriet: Das Verrückte war, dass man sich nicht küssen durfte. Es wurde gedoubelt mit den echten Partnern der Schauspieler! Das war eine ganz neue Erfahrung. Damit es nicht auffällt, wurden sie von hinten gefilmt und die Schauspieler haben somit das erste Mal Geld damit verdient, indem sie ihre echten Partner küssen!


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds