Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Vancouver Bay": Dreharbeiten für neue ARD-Reihe starten in Kanada

24.09.2014, 15.38 Uhr - Stefan Genrich/TV Wunschliste in National
Zwei Episoden laufen 2015 als dramatischer Freitagsfilm mit Herz
"Vancouver Bay" mit Iris (Katja Weitzenböck), Regisseur Michael Wenning, Karen (Sonja Gerhardt) und Adrian (Robert Seeliger)
Bild: ARD Degeto / Bettina Strausser
"Vancouver Bay": Dreharbeiten für neue ARD-Reihe starten in Kanada/Bild: ARD Degeto / Bettina Strausser

Eine Fernsehreihe für die ARD steht in den Startlöchern: In Kanada haben die Dreharbeiten zu den ersten beiden Episoden von "Vancouver Bay" mit Katja Weitzenböck ("Paul Kemp - Alles kein Problem") und Robert Seeliger ("Inga Lindström") begonnen.

In der Auftaktfolge "Alles auf Anfang" begegnen die Freunde kuscheliger Familienunterhaltung dem Betreiber einer gehobenen Ferienunterkunft - doch Richard (Michael Gwisdek) fehlt es am geeigneten Umgangston als Chef der Lodge in einer bezaubernden Bucht nahe Vancouver. Kein Wunder: Schließlich kennt der pensionierte Bauingenieur von seinem früheren Job auf Großbaustellen in aller Welt etwas andere Manieren. Außerdem sorgt die ungestüme Enkelin Karen (Sonja Gerhardt) für Probleme. Zu dem streitlustigen Duo gesellt sich die deutsche Sterneköchin Iris (Katja Weitzenböck), die ihr Leben neu ordnen muss. Auch der kanadische Pilot Adrian (Robert Seeliger) taucht in dem gepflegten Gästehaus auf. Dramatische Entwicklungen nehmen ihren Lauf.

"Vancouver Bay" enthält also alle Zutaten, die seufzende Fans des Freitagsfilms im Ersten kennen. Für eben solch einen Sendeplatz nach der Hauptausgabe der "Tagesschau" sind die 90-Minüter vorgesehen. Ein genauer Termin für die Ausstrahlung in 2015 steht allerdings bislang nicht fest. Über eine mögliche Fortsetzung entscheidet die Auftraggeberin ARD Degeto anhand des Erfolges. Die Verantwortung bei der Bavaria Fernsehproduktion tragen Christina Christ und Ronald Mühlfellner, der die Idee für das Drehbuch von Ex-Fernsehmoderator Michael Gantenberg ("Nikola") geliefert hat. Bei ARD Degeto übernimmt Carolin Haasis die Redaktion. Regie führt Michael Wenning ("Hauptstadtrevier"). Es ist geplant, die Dreharbeiten in Vancouver, Britannia Beach, Squamish und auf Bowen Island bis zum 28. Oktober abzuschließen.

ZumIndest für einen zweiten Teil geht das Leben in der Nobelherberge weiter: In "Sowas wie Familie" haben sich Adrian, Iris und Karen als neue gemeinsame Besitzer der Lodge noch nicht zusammengerauft. Karen überlegt schon eine Ausstiegsstrategie. Als Gäste bringt eine Patchwork-Familie ihre Hoffnungen und ungelösten Probleme mit. In diesem Urlaub probieren Gesa (Marlene Morreis) und Jasper (Siegfried Terpoorten) das gemeinsame Leben mit den Kindern aus früheren Beziehungen. Pech nur, dass Jaspers 14-jährige Tochter Lina (Anna Lena Klenke) Gesas zwölfjährigen Sohn Mats (Nico Hartung) für einen Idioten hält und ihren Vater keineswegs teilen will. Mats wiederum leidet an der Scheidung seiner Eltern, zumal sein Daddy Sven (Sönke Möhring) von der Bildfläche verschwunden ist. Und jetzt wird Mats auch noch entführt?


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare