Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • sobald ein neuer Termin feststeht (ca. 3-6 Wochen vorher)
  • einen Tag vor der Ausstrahlung
  • täglich im "TV-Planer" für alle ausgewählten Serien und Filme
  • wöchentlich im Newsletter mit allen Serienstarts der Woche (Änderung/Löschung ist jederzeit unter www.wunschliste.de/login möglich)
  • Ich willige ein, dass ich kostenlos per E-Mail informiert werde. Diese Benachrichtigungen (z.B. TV-Sendetermine, Streaming-Tipps und Medien-Neuerscheinungen) können jederzeit geändert und deaktiviert werden. Mit der Speicherung meiner personenbezogenen Daten bin ich einverstanden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an kontakt@imfernsehen.de oder per Brief an die imfernsehen GmbH & Co. KG, Aachener Straße 364-370, 50933 Köln widerrufen. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und erkläre dazu mein Einverständnis.
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten

"Westworld": Vier Hauptdarsteller handeln saftige Gehaltserhöhungen aus

18.10.2018, 12.38 Uhr - Bernd Krannich/TV Wunschliste in International
Erfolg der Serie lohnt sich für Darsteller um Evan Rachel Wood
"Westworld"
Bild: HBO
"Westworld": Vier Hauptdarsteller handeln saftige Gehaltserhöhungen aus/Bild: HBO

Achtung! Der folgende Artikel enthält Hinweise zur Handlung der ERSTEN und ZWEITEN Staffel von "WESTWORLD". Lesen auf eigene Gefahr!

Evan Rachel Wood kann sich freuen: Nach der ersten Staffel von "Westworld" konnte sie berichten, dass ihr Gehalt - aufgrund einer allgemeinen Initiative bei HBO zur Gleichstellung der Geschlechter - auf das ihrer "männlichen Co-Stars" angehoben wurde (wobei unklar blieb, wer genau das war). Nun hat die Schauspielerin zusammen mit drei weiteren Kollegen aufgrund des Erfolgs der Serie eine Erhöhung der Bezüge aushandeln können. Laut Hollywood Reporter werden die Gehälter dabei von Beträgen zwischen 100.000 und 150.000 US-Dollar pro Episode auf 250.000 US-Dollar ansteigen.

Interessant ist aber auch, wer nicht zu den "Glücklichen" in "Westworlds" oberster Gehaltsliga zählt, denn das lässt durchaus inhaltliche Rückschlüsse zu, wer ab der dritten Staffel nicht mehr zu den Top-Charakteren gehört (weswegen die Diskussion dazu nach einer weiteren Spoiler-Warnung unten erfolgt).

Für HBO ist "Westworld" nach dem beschlossenen Ende von "Game of Thrones" auf der Drama-Seite und "Veep" bei den Comedys ein wichtiges Asset: 43 Emmy-Nominierungen gingen auf das Konto der Serie, wenn auch die Ausbeute letztendlich gering war: Sieben Emmys, davon nur einer in einer zentralen Kategorie, für Maeve-Darstellerin Thandie Newton.

Die jetzige Gehaltserhöhung bringt die Darsteller auf Augenhöhe mit den fünf Stars von "This Is Us" und den jungen Darstellern von "Stranger Things", ebenfalls jeweils für die dritte Staffel. Dabei machten diese aber größere Sprünge, da sie zumeist eher unbekanntere Darsteller waren, während "Westworld" von Anfang an für Starpower tief in die Tasche griff.

ACHTUNG - Letzte Spoiler-Warnung!

Neben Evan Rachel Wood gehören Ed Harris, Jeffrey Wright und Thandie Newton zu den Darstellern, die nun einen neuen Vertrag erhalten haben sollen, während James Marsden und Tessa Thompson nicht dazugehören - von Anthony Hopkins ganz zu schweigen.

Dazu, dass Hopkins in der Zukunft der Serie keine "Haupt-"Rolle spielt, hatte bereits das Finale der ersten Staffel die Grundlage gelegt, schon in Staffel zwei kam er nur spärlich vor. Aber bei "Westworld" mit seiner nicht-linearen Erzählweise und künstlichen Androidenkörpern kann die "Rückkehr" von Figuren ja nie ausgeschlossen werden.

Auch für Tessa Thompson und James Marsden lassen sich in der Handlung und am Ende der zweiten Staffel Gründe finden, warum sie bei "Westworld" nicht mehr zur ersten Garde gehören. Die Handlung macht es eher überraschend, dass Ed Harris noch dazuzählt.

Gedächtnisauffrischung: Die zweite Staffel von "Westworld"


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare