Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
In der Presse findet die 30-Mio-Investition wenig Anklang
Bild: ZDF (Screenshot)

Stolze 30 Millionen Euro investierte das ZDF in das neue, rund 700 Quadratmeter große Nachrichtenstudio (wunschliste.de berichtete). Am vergangenen Freitag (17.7.) wurde es zum ersten Mal genutzt. Laut ZDF brach damit ein "neues Fernsehzeitalter" an. Das Zuschauerinteresse war groß: 4,11 Millionen Zuschauer sahen die "heute"-Sendung um 19 Uhr. Das entspricht einem Marktanteil von 21,9%. Beim "heute journal" um 22.00 Uhr schalteten 2,8 Millionen ein (Marktanteil 12,2%).

Im Internet-Livechat mit dem Leiter der ZDF-Hauptredaktion Aktuelles, Elmar Theveßen, konnten die Zuschauer über das neue Konzept und Design diskutieren. Die Meinungen waren sehr gespalten - neben viel Lob gab es auch harsche Kritik. Zeitweise musste der Chat wegen Überfüllung geschlossen werden. "Wir wollen frisch, cool und auch mit einem Schuss 'spacey' daher kommen", schrieb Theveßen im ZDF-Forum. Er bat um etwas Zeit, um in den kommenden Wochen Korrekturen vorzunehmen.

Die überregionale Presse zeigte sich wenig beeindruckt: "Das neue heute-Studio ist gar nicht so einmalig - RTL arbeitet schon seit 2004 mit 3-D-Animationen. Der Nachrichtenchef des Privatsenders, Peter Kloeppel, riet den ZDF-Kollegen sogleich, ihr neues optisches Spielzeug sparsam einzusetzen: In vielen Fällen sei es nicht sinnvoll. Gehört wurde sein Ratschlag nicht. In den ersten zwei Ausgaben der neuen heute-Sendung schienen die technischen Möglichkeiten die ZDF-Redakteure regelrecht zu verleiten, Nachrichten größer aufzublasen als sie waren", meint die "Süddeutsche Zeitung", dessen Rezensent "fast schon schwindelig" wurde, als Claus Kleber begann, durch den Raum zu wandern: "Es wirkte aber, als würde Kleber den kleinen Gang nur auf sich nehmen, um zu zeigen, dass man im neuen Studio vier Schritte nach links gehen kann."

"Man fühlt sich allein im Weltall, weit weg von den Moderatoren, die zum Teil wie ausgeschnittene Pappfiguren aussahen", schrieb der "tagesspiegel". Es herrsche eine "befremdlich kalte und künstliche Atmosphäre". Dem Zuschauer werde "leicht schwindelig auf der Fahrt durch das Nichts. Zum Glück gibt's handfeste Korrespondentenbeiträge wie eh und je, bevor man wieder in die nächste Grafik oder Landkarte hineingezoomt wird." Auf die "FAZ" wirkten die Moderatoren wie "Origami-Männchen in 3D". Das Rad habe das ZDF nicht neu erfunden. Ob es angemessen sei, "Nachrichten im Fernsehen in dieser Weise aufzubereiten, lässt sich nur von Fall zu Fall entscheiden".

Auch der "Spiegel" haderte, amüsierte sich aber immerhin über ein AKW-Erklärmodell: "Mal wurde dieses, mal jenes Detail farblich hervorgehoben, und der Höhepunkt war die Darstellung einer hochgefährlichen Rauchentwicklung, hier einmal ganz in schwarzweiß. 'Pffft Pffft' machte es, und ältere Zuschauer werden sich unweigerlich an Loriot erinnert haben, an jene seligen Siebziger, als es unterm leuchtenden Weihnachtsbaum hieß: 'Wir bauen uns ein Atomkraftwerk!' Opa Hoppenstedt hätte sich gefreut." Für die angestrebte Verjüngungskur tauge das Studio aber eher nicht: "Ob die Jugend so zurück zur Nachricht findet, bleibt dennoch fraglich."


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Mädsche schrieb via tvforen.de am 26.07.2009, 08.52 Uhr:
    Mädschemir gefällts auch sehr gut.
    Und das wichtigste bei Nachrichten sind ja sowieso die Inhalte, und wie sie rübergebracht werden.
    Ich kann mich bis jetzt nicht dazu überwinden, Nachrichten bei einem Privatsender anzusehen, mag der heißen wie er will.
  • Werderaner schrieb via tvforen.de am 23.07.2009, 19.14 Uhr:
    WerderanerChriss505 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was sollen all diese Streifen und die kleinen
    > Fenster die erst Zoomen wenn der Beitrag schon
    > läuft?

    Da ich schon immer und auch in Zukunft die "Tagesschau" bevorzuge, habe ich mich bislang bedeckt gehalten.

    Ein grausamer und sinnfreier Firlefanz. Eben dachte ich erst, ich hätte einen ander Klatsche: Manchmal wandern die Bilder im Hintergrund ganz langsam nach links.

    "heute" umgehe ich nun erst recht, wann immer es geht!
  • Atavist schrieb via tvforen.de am 22.07.2009, 16.04 Uhr:
    AtavistMarkussovic schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Fazit: Ich könnte auf diese "Innovation" gern
    > verzichten.

    Ich auch. So'n pseudo-moderner Firlefanz ist eh wieder nur ein Auswuchs dieser Blendergesellschaft, in der Schein mehr zählt als Sein. Statt an Oberflächlichkeiten herumzudoktorn und bewährte Designs fremdschamwürdig zu verschlimmbessern, sollte der Sender mal lieber Geld und Kreativkraft in die Inhalte stecken.
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 22.07.2009, 15.57 Uhr:
    Beverly BoyerPete Morgan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir muss Nachrichten Spaß machen, ohne spießig
    > und erzkonservativ zu wirken und ohne allzu viel
    > Yellow Press - Zeugs drin, mit sympathischen,
    > lockeren Moderatoren und informativen beiträgen.
    >
    > Und das finde ich - auch im neuen Studio - beim
    > ZDF. Die anderen Sender sind mir einfach zu
    > schlecht, zu langweilig oder zu unsympathisch, was
    > Nachrichten betrifft.
    >
    > Der Lonewolf Pete

    Pete, dann empfehle ich dir die Nachrichten auf RTL II.


    *duckundwech*

    ;-))
  • Chriss505 schrieb via tvforen.de am 22.07.2009, 15.43 Uhr:
    Chriss505Pete Morgan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mir muss Nachrichten Spaß machen, ohne spießig
    > und erzkonservativ zu wirken und ohne allzu viel
    > Yellow Press - Zeugs drin, mit sympathischen,
    > lockeren Moderatoren und informativen beiträgen.
    >
    > Und das finde ich - auch im neuen Studio - beim
    > ZDF. Die anderen Sender sind mir einfach zu
    > schlecht, zu langweilig oder zu unsympathisch, was
    > Nachrichten betrifft.
    >
    > Der Lonewolf Pete

    Nachrichten müssen Spass machen?
    Au weia.Jetzt wissen wir warum ein nicht kleiner Teil der Jugend kein Vibs bei Nachrichten spürt.

    Mich stört es absolut das nur noch auf schön Wetter Grins gemacht wird.Der Zuschauer wird mit sich alleine gelassen.
    Was sollen all diese Streifen und die kleinen Fenster die erst Zoomen wenn der Beitrag schon läuft?

    Und weißt du was (bei mir zumindest) noch passiert ist?
    Durch dieses viele Erklärbärgebrabbel verstehe ich die Nachricht dahinter manchmal nicht mehr ganz.Die kalten Farben lenken mich ab.
    Das ist mir zuviel Abenteuer Forschung in den Nachrichten.
    Guten Abend
  • lopy schrieb via tvforen.de am 21.07.2009, 19.03 Uhr:
    lopyIst mir relativ egal, wie das Studio aussieht, aus dem die Nachrichten kommen.

    Ich wünschte nur, sie wären endlich mal wahrhaftiger, weniger manipulativ und zensiert und es wäre weniger Propaganda und Werbung enthalten.
    Und vor allem, ich will Nachrichten, die nicht soviel Wichtiges verschweigen wie es die unseren auf allen Kanälen momentan tun.

    Und dann immer dieses fraternisierende Grinsen, wodurch sie einem suggerieren, was man zu denken hat.
    Nein, Danke.

    Ich will Nachrichten, die den Namen auch verdienen.

    Wo ist die kritische Berichterstattung über den "Vertag von Lissabon"?
    Nix dergleichen. Der Deutsche Bürger bekommt das Thema absolut parteiisch serviert, ohne Diskussion. Keine Thematisierung, dass wir hier gar nicht gefragt wurden.

    Man meint, die Nachrichten sind zum Merkel-Werbe-TV verkommen.
    Hofberichterstattung.

    Was ist mit den Thermit-Funden im Staub des World Trade Centers?
    Verschwiegen.

    Was ist mit den Demonstranten bei der Anti-Krisen-Demo im März?
    Anzahl unseriös runtergerechnet.

    Was ist mit dem Beinahe-Banken-Crash im letzten Herbst?
    Auf Anweisung von "oben" verschwiegen.
    Warum sagt Ihr uns auch jetzt nicht die Wahrheit über die Krise, die da auf uns zurollt?
    Lügen, lügen, lügen!!!!

    Kann man einfach nicht ernst nehmen.
    Da ist mir auch egal, in was für einem Studio die sitzen.
    Nur schade ums Geld.
  • Jediklaus schrieb via tvforen.de am 21.07.2009, 18.07 Uhr:
    Jediklausdielola schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf mich hat das einen total billigen Eindruck
    > gemacht.
    >
    > Ich habe mich fremdgeschämt, der Vergleich mit
    > Loriot ist treffend.
    >
    > Ich mag Nachrichten am liebsten pur und ohne
    > spacigen Firlefanz, vor allem bei den öffentlich
    > rechtlichen....


    Sehr zutreffend formuliert Lola :o)
    Genauso habe ich es auch gestern empfunden als ich dieses virtuellen Budenzauber gesehen habe und eigentlich fehlt nur noch das die Sendung dreidimensional ausgestraht wird,so mit passender ZDF Pappbrille ;o)))

    Aber ich will hier nichts beschreien :o)
  • Markussovic schrieb via tvforen.de am 21.07.2009, 15.56 Uhr:
    MarkussovicIch muss sagen, ich hab' mich bzw. meine Meinung in der Kritik hier voll wieder erkannt. Auch ich sehe die Moderatoren ziemlich verloren in dieser grossen, weiten 3D-Studio-Welt und das ganze Design hat irgendwie so gar nichts Eigenes. Der Vergleich mit Kabel1 oder RTL drängt sich auf, wobei RTL trotz schicker 3D-Technik und allem was damit zusammen hängt und machbar ist das ganze erstaunlich nüchtern und sparsam einsetzt. So wirkt's zwar chic, aber nicht so gekünstelt wie beim ZDF. Aber klar, nach dem eher in die Jahre gekommenen, drögen Charme des ZDF-Designs müssen sich die ZDF-Techniker auch endlich mal austoben dürfen *lol*

    Fazit: Ich könnte auf diese "Innovation" gern verzichten. Früher hatten die "heute"-Nachrichten mehr Profil.
  • Kaschi schrieb via tvforen.de am 21.07.2009, 15.55 Uhr:
    KaschiMuss ich mir tatsächlich doch mal angucken. Jetzt, wo das ZDF auf Loriot macht!

    "Wenn's am schönsten ist, soll man aufhören!"
  • tearfulprince schrieb via tvforen.de am 21.07.2009, 12.35 Uhr:
    tearfulprincehey, wie gehts dir? nee, einfach mal ne auszeit gnommen. mir gehts gut soweit. jetzt werd ich wieder öfter posten..
  • Beverly Boyer schrieb via tvforen.de am 21.07.2009, 11.19 Uhr:
    Beverly Boyertearfulprince schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > also, ich finds auch gut. öfter mal was neues,
    > gell.

    wo kommst du denn auf einmal wieder her? warst du im urlaub? :-)
  • Crunchy schrieb via tvforen.de am 21.07.2009, 11.15 Uhr:
    CrunchyDie Print-Kollegen http://www.titanic-magazin.de/newsticker.html stellen treffend fest:

    [i]Was das neue ZDF-Nachrichtenstudio (noch) nicht kann:

    * Claus Klebers Gesicht begradigen
    * Einfach mal nur gute Nachrichten senden
    * Optimus Prime in einem Zweikampf besiegen
    * Besser Wetter
    * Latte Macchiato[/i]
  • Waldfrosch schrieb via tvforen.de am 20.07.2009, 17.17 Uhr:
    WaldfroschIch finde die Nachrichten auch nach wie vor OK. Der Spieltrieb wird etwas nachlassen und wenn die Technik dann sinnvoll eingesetzt wird - why not.
    Derzeit wirkt es gekünstelt, wenn CK von A nach B wandert oder lässig auf dem Tresen sitzt. Aber, ich bin mir dessen sicher, das wird sich einpendeln und ich find's ok.
    Warum man(n) aber ein Studio von dieser Größe braucht weiß ich noch nicht. Passen da noch mehr Nachrichten rein oder haben die Kameras aus Kostengründen kein Weitwinkelobjektiv mehr, oder - was meint ihr?
  • tearfulprince schrieb via tvforen.de am 20.07.2009, 17.06 Uhr:
    tearfulprincealso, ich finds auch gut. öfter mal was neues, gell.
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 20.07.2009, 17.00 Uhr:
    Pete MorganMir muss Nachrichten Spaß machen, ohne spießig und erzkonservativ zu wirken und ohne allzu viel Yellow Press - Zeugs drin, mit sympathischen, lockeren Moderatoren und informativen beiträgen.

    Und das finde ich - auch im neuen Studio - beim ZDF. Die anderen Sender sind mir einfach zu schlecht, zu langweilig oder zu unsympathisch, was Nachrichten betrifft.

    Der Lonewolf Pete
  • Pete Morgan schrieb via tvforen.de am 20.07.2009, 16.57 Uhr:
    Pete MorganDie Jugend findet nicht zurück zur Nachricht, weil die Nachrichten an sich sie ganz einfach nicht interessiert und Party machen einfach wichtiger ist als TV-Nachrichten zu schauen, ob öde oder futuristisch oder nicht.

    Für mich kommt die harsche Kritik der Zeitungen daher wie Ehrenkäsigkeit, gemischt mit Neid. Da versucht das ZDF mal was Neues, und sofort befürchtet man, dass dann die Leute lieber Nachrichten schauen könnten als Zeitung lesen, und schon wird drauf rumgetrampelt. Was ist den Rezensoren denn lieber? Unattraktive Nachrichtensprecher mit Einschlafstimme, die roboterartig ihre Nachrichten vom Blatt ablesen, wie in der ARD?

    Nee, ich find das neue Studio ganz okay - und von 3-D Animationen fühlte ich mich auch bisher nicht "erschlagen". Aber man hätte den Moderatoren wenigstens eine kleine Sitzgelegenheit zubilligen können - dass sie jetzt stehen müssen, find ich weniger gut. Ansonsten werden die Nachrichten auch nicht "aufgeblasen", sondern kommen gewohnt routiniert, informativ und locker rüber - also für mich noch kein Grund, das neue Design zu verdammen.

    Der Lonewolf Pete
  • seventy schrieb via tvforen.de am 20.07.2009, 14.57 Uhr:
    seventyIch hatte den Eindruck, eine Wiederholung der DDR-Sendung "Aktuelle Kamera" zu sehen.
  • dielola schrieb via tvforen.de am 20.07.2009, 14.52 Uhr:
    dielolaAuf mich hat das einen total billigen Eindruck gemacht.

    Ich habe mich fremdgeschämt, der Vergleich mit Loriot ist treffend.

    Ich mag Nachrichten am liebsten pur und ohne spacigen Firlefanz, vor allem bei den öffentlich rechtlichen....
  • Cruz Castillo schrieb via tvforen.de am 20.07.2009, 14.13 Uhr:
    Cruz CastilloIch dachte ich hab Kabel 1 eingeschaltet.