Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
"ZDF.reporter" vor dem Aus, "Mona Lisa" wird runderneuert
ZDF

Nachdem die ARD gerade ihr Hauptabendprogramm ab Herbst 2011 neu sortiert hat (wunschliste.de berichtete), soll die geplante Programmreform des ZDF bereits im April 2011 in Kraft treten. Zwar gibt es vom ZDF noch keine offiziellen Informationen, jedoch sollen erste Entscheidungen bereits gefallen sein.

ZDF-Chefredakteur Peter Frey bestätigte gegenüber 'Spiegel Online' die Einstellung des Doku-Formats  "ZDF.reporter", das am Donnerstagabend recht unglücklich mit Heimatserien wie  "Die Bergwacht" kombiniert wird. Wie das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf Mitarbeiter der Sendung berichtet, wurde die Einstellung intern damit begründet, dass sich "ZDF.reporter" inhaltlich zu sehr dem Politmagazin  "Frontal21" angenähert habe und man daher keinen Grund gesehen hätte, an dem Format festzuhalten. Die ZDF-Gremien müssen einer Absetzung von "ZDF.reporter", dessen Sendeplatz dann für Unterhaltungssendungen genutzt werden soll, allerdings noch zustimmen.

Von den Umstrukturierungen betroffen sein soll auch der Mittwochabend.  "Abenteuer Wissen" soll nach "Spiegel"-Informationen auf den Sonntag um 18.30 Uhr gelegt werden. Das  "Auslandsjournal" soll von 23.00 auf 22.15 Uhr vorgezogen werden, im Anschluss sind Dokus eingeplant. Das vorabendliche Frauenmagazin  "ML Mona Lisa" soll vom Sonntag auf den Samstag, 17.45 Uhr, rutschen und im Rahmen einer inhaltlichen Neuausrichtung künftig allgemeine Fragen rund um das Thema Beziehung behandeln.

Bereits im September kündigte ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut gegenüber der Nachrichtenagentur dpa für das kommende Jahr eine Programmreform an (wunschliste.de berichtete).


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Frau_Kruse schrieb via tvforen.de am 02.12.2010, 01.53 Uhr:
    Das ist ja ganz schrecklich! Dann werden ja künftig nur noch halb soviele Ordnungsamtsmitarbeiter dabei begleitet, wie sie nimmermüde und todesmutig Untertanen abkassieren und schika-, ich meine: umerziehen. Und ich hatte immer gedacht, billiger ließe sich öffentlich-rechtliches Qualitätsfernsehen kaum machen, zumal es doch sicher reichlich Unterstützung von stolzen Bürgermeistern und Amtsleitern gab, wenn wieder mal in epischer Breite gezeigt wurde, wie in Kleinpieselwitz Übeltäter zur Rechenschaft gezogen wurden, die gehustet hatten, ohne sich die Hand vor den Mund zu halten, in gemeingefährlicher Weise Krümel aus ihrer Jackentasche auf die Straße hatten fallen lassen oder gar in einer Einbahnstraße geraucht.

    Muß nun Kabel 1 doppelt soviel Sendezeit für solch wertvolle "Berichterstattung" bereitstellen und deshalb auf Formate verzichten wie "Jumbos Würstchen wird gebraten - in 32 Teilen"?

© 1998 - 2021 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds