Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1927

Die Wicherts von nebenan

D, 1986–1991
  • Platz 4361927 Fans  51%49% jüngerälter
  • Serienwertung4 10564.12Stimmen: 65eigene Wertung: -

"Die Wicherts von nebenan"-Serienforum

Beitrag melden

  •  
  • User_Bernie (geb. 1958) schrieb am 12.05.2020, 21.15 Uhr:
    Hallo! Muss mich hier auch mal outen ein "Wicherts-Junkie" zu sein.In vergangenen Beiträgen las ich immer mal wieder das die Innenaufnahmen wohl in der "Herzogstr.36" gedreht worden seien.Aber dem möchte ich widersprechen.Ich habe nämlich das selbe Treppenhaus,die Küche und Flur,sowie große Teile den Wohnstube und das komplette Schlafzimmer in anderen Serien schon gesehen.So ist in einer Folge der ersten Staffel vom Landarzt mit Christian Quadflieg das identische Schlafzimmer,Küche und Flur mit dem identischen grünen Treppengeländer zu sehen,die werden ja wohl kaum die Innenaufnahmen für den Landarzt (der bei Kappeln ander Schlei spielt) in Berlin in der "Herzogstr." gedreht haben.Und nun frag ich euch wie dreht man die Szenen die auf dem engen Flur eines solchen Hauses stattfinden??? Genau, in einem Studio,denn die Kameras,Scheinwerfer zur Ausleuchtung und das ganze Aufnahmeteam passen da wohl kaum hin.Wie bei den meisten Serien werden nur die Aussenaufnahmen am Originaldrehort gedreht und der Rest dann in den Studios.Und was man dann durch die Fenster sieht sind gut gemachte Aussenaufnahmen des Originaldrehortes. Gruss Bernie
  • MenschHeidt (geb. 1981) schrieb am 13.05.2020, 11.07 Uhr:
    Das Haus steht im Falterweg in Berlin. Soweit ich informiert bin gehört das Haus einer Produktionsfirma. Warst du schon mal an dem Haus? Ich war 2010 dort. Und wenn ich mir die Serie anschaue sieht das für mich keineswegs nach einem Studio aus. Dagegen spricht schon die Beleuchtung. Man erkennt, dass das echtes Tageslicht ist und keine Scheinwerfer. Vergiss bitte auch nicht, dass es Mitte der 80er Jahre noch keine LED-Lampen gab.

Beitrag melden

  •  
  • Claudio Maniscalco schrieb am 17.04.2020, 06.32 Uhr:
    Hallo, ich wollte mal fragen, was ich machen muss,
    damit bei vielen Filmen mein Name auch erscheint in Cast? Ich habe in über 100 Produktionen mitgewirkt.
    Hier zum Beispiel in der unendlichen Geschichte 2,
    https://www.fernsehserien.de/filme/die-unendliche-geschichte-ii
     
    da bin ich schon aufgeführt. Aber es gibt etliche fehlende Einträge…
     
    Was muss ich machen? GVL Nachweis? (hätte ich)
    Ich nutze die Corona Zeit um so etwas zu ergänzen.
    Bin gespannt ob ihr euch meldet.
     
    Gruß Claudio Maniscalco
  • Hoerratte schrieb am 07.05.2020, 16.35 Uhr:
    Frage doch direkt bei Fernsehserien.de nach, im Impressum gibt es eine Telefonnummer und eine E-Mail-Adresse. Ich denke die könnten Dir am besten helfen.
    Viel Glück

Beitrag melden

  •  
  • Hoerratte schrieb am 23.06.2019, 13.46 Uhr:
    Peter Matić (Monsieur Pierre) ist am 20.06.19 gestorben, er wurde 82 Jahre alt.

Beitrag melden

  •  
  • Corny1989 (geb. 1989) schrieb am 05.03.2018, 15.42 Uhr:
    Da konnte aebr jemand nicht rechnen. Maria Sebaldt ist Jahrgang 1930 und war 1986 also 56 Jahre alt und als die Serie 1991 vorbei war, zählte sie mal gerade 61 Lenze.

Beitrag melden

  •  
  • OWR schrieb am 02.02.2017, 19.51 Uhr:
    Habe einen Regiefehler entdeckt...
    In Folge 39 wird "Jürgen" von Uschi gegenüber Hannelore als "..darf ich Dir Jürgen Reuter vorstellen" präsentiert.
    In Folge 45 rollt Hannelore ein Plakat mit einem Hinweis zur Skulpturenausstellung von Jürgen aus - dort ist jedoch nicht der Name Jürgen Reuter, sondern Jürgen Wieser vermerkt.
  • Alvine (geb. 1976) schrieb am 02.02.2017, 22.23 Uhr:
    Das ist ja interessant!
    Der "Jürgen"-Darsteller war außerdem in den ersten Folgen - noch ohne Bart - als Chormitglied in der "Harmonie" zu sehen! ;-)

Beitrag melden

  •  
  • Seni1 schrieb am 26.02.2016, 16.14 Uhr:
    Ich liebe diese Serie und bin grad dabei die ganze Staffel noch mal zu gucken. Leider fast durch. :(
  • LuckyVelden2000 (geb. 1963) schrieb am 13.12.2016, 23.45 Uhr:
    Das schöne ist doch an den DVDs lieber Seni1 daß man sie sich immer wieder anschauen

Beitrag melden

  •  
  • Andrea schrieb am 08.11.2015, 15.25 Uhr:
    Andreas Mannkopff (Heinz Heinz)
    ist leider am 9. Oktober 2015 gestorben.

Beitrag melden

  •  
  • Stefan_G (geb. 1963) schrieb am 28.07.2015:
    Andreas Mannkopf ('Direktion City') fand ich irgendwie am lustigsten. Besonders sein Serienname 'Heinz Heinz'. Ich hab mich da immer weggeschmissen...
    Tauchte nachher auch auf in der Serie 'Immer wieder Sonntag'.
    Grade die letzte Staffel, die 1990 gedreht wurde - kein Wort vom Mauerfall. Und das, obwohl die Serie in Berlin spielte!!
    Wie schon von einigen mehrmals angedeutet, kam es mir auch so vor, als ob die letzte Staffel auf Sparflamme gekocht wurde. Nicht nur, daß die (Haupt)darsteller lustlos wirkten - es verschwanden auch einige Charaktere ohne eine einzige Erklärung.
    Da wären z.B. der zuckerkranke 'Martin', der doch der Nachfolger war von 'Alwin' als Buchhalter. Verschwunden...
    'Herr Dr. Dr. Gürtller' - was war mit dem!? Auch verschwunden...
    Gerhard Wollner als Pförtner - weg!!
    Der Parkplatz/Hof von der 'Fa. Möbel Union' wurde auch nicht mehr gezeigt.
    Und was hatte man mit der nervigen 'Frau Lallinger' gemacht!?? Die auch - spurlos verschwunden...!!
    'Alwin' zog - in seinem Alter noch - nach Leverkusen. Nun ja...
    'Eberhard Wichert' als selbständiger Schreinermeister mit Schiebermütze - das passte irgendwie nicht.
    Völlig deplatziert wirkte auch 'Gisela'. Die fand ich auch nicht so attraktiv und wirkte auch etwas spröde!!
    Peinlich war die letzte Folge in den letzten Minuten, als sich 'Hannelore Wichert' aus 'Gieselas' Zimmer ihre Rotlichtbirne klaute und in die Nachttischlampe schraubte. Dann ließen die auch noch das Schlafzimmer im Rotlicht glänzen.
    Schade, hier hätte man einen passenderen Abschluß drehen können...

Beitrag melden

  •  
  • Beitrag entfernt
    Beitrag vom Autor entfernt.
  • Marc (geb. 1979) schrieb am 25.07.2015:
    Ja, hast recht, Gisela kommt da rüber wie eine Frau aus dem horizontalen Gewerbe. (Das würde ihre ständige Müdigkeit in der Schreinerei erklären)
    Auch in der Folge, wo die Kripo Eberhards Schreinerei durchsucht:
    Wer beim Abtransport der Hundebabys nicht die Titelmusik von "Ein Heim für Tiere" erkennt
  • Stefan_G (geb. 1963) schrieb am 31.07.2015:
    'Ein Heim für Tiere' hab ich bis jetzt noch nie gesehen (wie auch z.B. 'Die Hagenbecks')...

Beitrag melden

  •  
  • Stefan_G (geb. 1963) schrieb am 01.01.2015:
    Neulich sah ich die Folge "Erfolg durch Kleinanzeigen" aus der Serie "Der Nachtkurier meldet..." (läuft derzeit in der Nacht von Sonntag auf Montag auf SWR/SR 3). Und ich meine da, in dieser Folge Siegfried Gröning (Herr Meisel) erkannt zu haben, wo er einen Studenten spielte.
    Leider ist in dieser Folge sein Name nicht aufgeführt bzw. "u.a.".
    Entweder war er das tatsächlich gewesen - oder er hatte einen Doppelgänger.
    Auf jeden Fall - Ähnlichkeiten mit "Herrn Meisel" waren vorhanden.
    Vielleicht weiß da jemand genaueres?

Beitrag melden

  •  
  • Peter G (geb. 1960) schrieb am 18.12.2014:
    Weis jemand wo sich die Schreinerei Eberhard Wichert vorm. Ludwig Kraft in Berlin befindet Bezüglich des Drehorts.

Beitrag melden

  •  
  • Manfred G. (geb. 1962) schrieb am 27.11.2014:
    (West)berlin hatte 1988/89 noch das Klo eine halbe Treppe tiefer ??? Ich dachte, so was gab es 44 Jahre nach dem Krieg nur im primitiven, maroden Osten der Stadt. Eben gesehen in der ersten Folge der dritten Staffel "Herr Tenstaag und die Altlasten" auf zdf.kultur.
  • Stefan_G (geb. 1963) schrieb am 01.01.2015:
    Sowas gibt es bei uns im Norden allerdings auch noch...
    P.S.: Wie hast Du es geschafft, in Deinem Profil Dich anzumelden mit Leerzeile und Punkt hinter dem großen "G"?
    Bei mir wurde automatisch vor meinem "G" ein Strich gesetzt

Beitrag melden

  •  
  • Jule schrieb am 23.11.2014:
    Hallo , kann mir jemand paar Adressen der Drehorte in Berlin nennen ???

Beitrag melden

  •  
  • Andy (geb. 1979) schrieb am 06.11.2014:
    Eine der besten ZDF Familien Serien aus den achtziger Jahren. Besonders die erste Staffel ist klasse. Leider kann man das über die letzten beiden Staffeln nicht behaupten. Waren die ersten Staffeln noch heiter und amüsant, so waren die letzten Staffeln eher das Gegenteil. Aus meiner Sicht hat man hier den perfekten Absprung verpasst. Vielleicht hätte man dem Beispiel von Peter Weck und seiner Erfolgsserie "Ich heirate eine Familie" folgen sollen und aufhören, solange das Format noch gut ist.
  • Marc (geb. 1979) schrieb am 25.07.2015:
    Langweilig war auch die letzte Staffel 4 nicht. es fehlten vielleicht die ganzen Charaktere, aber ich persönlich finde, man hat das Bestmögliche daraus gemacht.

Beitrag melden

  •  
  • Lilli schrieb am 29.10.2014:
    Die Wicherts von nebenan werden ab Donnerstag, 30.10.2014, bei ZDF-Kultur wiederholt!!! Die Wicherts gehören zu einer meiner absoluten Lieblingsfernsehfamilien! Hoffentlich werden alle 50 Folgen wiederholt
weitere Kommentare/Erinnerungen
Diskussionen bei tvforen.de

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds