Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
1068

Die ZDF-Hitparade

D, 1969–2000

Die ZDF-Hitparade
  • Platz 9541068 Fans  75%25% jüngerälter
  • Serienwertung5 39614.67Stimmen: 45eigene Wertung: -

"Die ZDF-Hitparade"-Serienforum

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Heck-Fan (geb. 1974) schrieb am 28.04.2004:
    ... Auch wenn die im Handel erhältlichen "Best Of" DVDs ja ganz nett für eine Party sind, geht für einen echten Fan mit Kindheitserinnerungen doch nichts über das Original in voller Länge! ... Ich merke also in meinem eigenen privaten Umfeld schon, wie groß die Nachfrage nach dieser Kult-Sendung auch heute noch ist und kann einfach nicht verstehen, warum das ZDF diese Reihe nicht nach und nach komplett auf DVD herausbringt! Aber vielleicht ist die Einstellung der Wiederholungen ja auch schon ein erstes Anzeichen dafür... Auf der 2. Best Of ist ja immerhin schonmal die legendäre erste Ausgabe vom 18.01.1969 vollständig enthalten! Wollen mal hoffen, daß diese Tendenz weiter anhält! Zu hoffen wäre es jedenfalls!

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Paul (geb. 1970) schrieb am 26.04.2004:
    Bernd-Udo Jürgens und Howard Carpendale bezeichnest Du als Rockstars ? Da müssen sich ja Jugendliche und Erwachsene
    kringeln - aber okay, das sei jedem seine Sache. Aber ich weiss, dass sowohl KRAFTWERK und die ostdeutsche Band RAMMSTEIN sehr wohl im Ausland noch mit deutschsprachigen Texten Erfolg haben ! Ganz so ist es wohl nicht. Und warum sollen die Teenager nicht auch ihre Superstars wie Alexander,
    Jeanette, Yvonne und Elli haben.......Tut mir leid-das muss eine Gesellschaft aushalten können.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Bernd (geb. 1954) schrieb am 30.03.2004:
    @Elli: Es gab tatsächlich mal eine Zeit, als Solisten und Gruppen mit deutschsprachigen Texten erfolgreich waren. Und das waren zum Teil wirklich gute Sachen. Selbst internationale Superstars haben von ihren Erfolgstitel deutschsprachige Versionen auf den Markt gebracht (z.B. Cliff Richard oder Paul Anka). Und ein internationaler Rockstar wie Peter Gabriel hat Anfang der 80er Jahre von einigen seiner Alben deutschsprachige Versionen veröffentlicht. Einer wie er hat damals erkannt, welche vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten die deutsche Sprache bietet. Deshalb ist es um so bedauerlicher, daß heutzutage vor allem in Deutschland überwiegend in englischer Sprache produziert wird. Altstars wie z.B. Udo Jürgens und Howard Carpendale beweisen immer wieder aufs Neue, wie gut deutschsprachige Produkte sein können, und haben auch noch Erfolg damit.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • ulf (geb. 1962) schrieb am 21.03.2004:
    jaja,die gute alte hitparade.sie war eigentlich immer toll,aber keiner will sie damals gesehen haben.viktor worms hat keine gute figur abgegeben,leider.mit uwe hübner ging es wieder voran und er hat den schlager wieder salonfähig gemacht.das ende kam für mich völlig überrraschend.als alter ostler und mit dem was wir gelernt haben bin ich heut der überzeugung,das es nur wirtschaftl.interessen waren,die die hitparade zu fall brachte.kapital ist aggessiv,jeder sänger gehört einer anderen lobby an,es kann halt keiner den andern ab,ob sänger oder medienfirmen.jedenfall finde ich das alles schade

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Elli (geb. 1985) schrieb am 15.03.2004:
    Ich habe ja bei den Superstars gewonnen - mit einem englischsprachigen Titel. Gabs das tatsächlich, daß Rockmusikgruppen oder Schlagerinterpreten jemals deutsch gesungen haben ? Kann mich nur vage erinnern, daß meine
    Eltern mal so was kannten und nicht grade cool fanden....
    Aber Alexander, Daniel K., Denise und ich sind da wohl
    die, die verstaubte deutschsprachige Musik ausfegen kann.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Paul (geb. 1959) schrieb am 12.03.2004:
    Hallo Norbert! Der von Dir angesprochene Sänger war nicht Benny sondern Dennie Christian. Benny hatte zwischen 1974 - 1979 eine Reihe von Hits, u.a. "Du bist 16", Amigo Charley Brown, "Skateboard" und "Bin wieder frei".

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Roger Wittacker (geb. 1960) schrieb am 08.03.2004:
    Die ZDF-Hitparade - nun ist ein Best of auf 2 DVDs erschienen und ich werde sie mir kaufen. Schon, um zu begreifen, was erwachsen sein bedeutet und was Erwachsene für Lieder früher liebten. Es ist wohl bei den Künstlern so - ob Schlagersänger, Rockmusiker, Volksmusikant ala Florian Silbereisen - irgendwie gehen sie an die Instinkte. Wir kritisieren das - und brauchen es
    doch. Diesen Karel Gott Schmalz "Einmal um die Welt", Roger Witthakers "Ein bisschen Paloma, ein bisschen Aroma". Wegen der Stars die wir lieben, hassen wir sogar manchmal unsere Freunde, weil sie das nicht lieben,w as wir lieben. Ach ja - die ZDF-Hitparade - Könnt' ich sie noch einmal sehen würde ich verstehen, warum ich Trio und dessen Schlagzeuger peter Behrens mochte und nicht auf Paola stand.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Norbert Kapinus (geb. 1953) schrieb am 25.02.2004:
    Bei aller berechtigten Kritik an der marktschreierischen Anbiederung D.T.Hecks an die von ihm präsentierten "Stars" -zwei lichte Momente gelungener und entlarvender Realsatire hatte auch Dieter Thomas: Zum ersten, als er dem unglücklichen Bata Illic nach dessen Song "Ich hab noch Sand in den Schuhen aus Hawaii" das stereotype Grinsen aus dem Gesicht trieb, indem er ihn auf einer Weltkarte nach den Hawaii-Inseln suchen ließ und Bata hilflos irgendwo in der Weltgeschichte herumsuchte. Zum zweiten, als ein Jungsänger namens Benny sein soeben playback intoniertes "Rosamunde" plötzlich live zu einer Drehorgel singen sollte, und nur ein kurzes Krächzen hinbekam. Köstlich, und vor allem von Dieter Thomas völlig unerwartet und so nie wieder geschehen.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Holger (geb. 1974) schrieb am 16.02.2004:
    Kann mich noch dunkel erinnern, als Dieter Thomas Heck so ca. 1983 / 1984 die Hitparade moderierte und das ZDF-Logo auf der Anzeigentafel zu sehen war. War übrigens auch die Zeit, als die NDW "in" war, und noch Nena & Co. bei der Hitparade auftraten. Die Titel von damals.. DAS war noch Msuik. Und auch die Sache mit dem "TED" war ganz interessant. Viktor Worms als Moderator war auch noch vertretbar, aber finde je länger die Hitparade lief, desto schlechter ihr Niveau, zumindest in der Ära nach VW (Viktor Worms).
    Dieter-Thomas Heck hätte nie die Hitparade aufgeben dürfen!

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Matze (geb. 1977) schrieb am 07.02.2004:
    Ich fand es sehr ergreifend, wie Uwe Hübner die abmoderation der letzten Hitparade durchführte: "Hier ist Berlin. Das war die Hitparade im ZDF". Kennt man den Beginn dieser Sendung, dann vergiest man eine kleine Träne.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Peter (geb. 1956) schrieb am 28.01.2004:
    Habe fast alle Hitparaden Sendungen aufgenommen, es ist immer wieder schön, diese Geile Sendung mit D.T.Heck sich anzusehen. Guten Abend Berlin, zur ....Hitparade! Das waren noch Zeiten!

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Peter (geb. 1956) schrieb am 16.01.2004:
    Das waren noch Zeiten, nach dem Baden Hitenparade sehen!

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Herr Lehmann (geb. 1970) schrieb am 17.12.2003:
    Thomas: Prinzipiell stimme ich Dir ja zu - doch so ganz stimmt das
    ja wohl nicht. Mit ACHIMS HITPARADE, MUSIKANTENSCHEUNE, MUSIKANTENSTADTL, DAS FEST DER VOLKSMUSIK und Stefanie Hertel und Stefan Mross auf dem berühmten Donnerstags Ost-Magazin (will keine Werbung machen) und anderen Magazinen brummt doch der Volksmusik-
    Laden ganz schön......

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Thomas schrieb am 11.12.2003:
    @Dieter: Die Musik egal ob nun volkstümliche, schlager, oder auch die Rockmusik tut sich zur Zeit im allgemeinen Schwer im Fernsehen. Also Du brauchst keine Angst zu haben dass Du für diesen "Quark" wie Du schreibst zahlen musst, weil keinerlei der Musiksendungen derzeit laufen. Ausserdem sollte es jedem selbst überlassen sein, welche Art er von Musik gerne hört. Und jeder hat ein recht darauf seine Lieblingsmusik im Fernsehen zu sehen und zu hören.

Regelverstoßmeldung

  •  
  • Herr Lehmann (geb. 1970) schrieb am 09.12.2003:
    Zu Dieter Thomas Heck und ZDF-Hitparade fallen mir nur zwei Sätze ein, die er in jeder Ausgabe in den 70er Jahren bestimmt
    sagte.
    1.Satz: "HIER IST BERLIN !"
    2.Satz: "UND BESUCHEN SIE BERLIN-BERLIN IST EINE REISE
    WERT !"
    Er hat ja Recht, aber ob er das auch noch heute sagen würde ?