Das Film- und Fernsehserien-Impfportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
2977

Ella Schön

D, 2017–

Ella Schön
 Serienticker
  • Platz 2072977 Fans  52%48% jüngerälter
  • Serienwertung4 336414.40Stimmen: 25eigene Wertung: -

Serieninfos & News

bisher 8 Folgen (4 Staffeln)
Deutsche Erstausstrahlung: 08.04.2018 (ZDF)
Drama, Familienserie
Nach dem Tod ihrer Mannes erbt Ella Schön (Annette Frier) nicht nur ein Haus nebst Schulden, sondern auch des Gatten „Zweitfrau“ samt Kinder, die in dem Haus leben. Ella hat Asperger und sagt immer genau, was sie denkt und fühlt. Die neue Situation überfordert sie erst heillos. Aber dann kriegt Ella doch die Kurve zum Start der neuen Filmreihe.
(mm)
Cast & Crew

Ella Schön Streams

Wo wird "Ella Schön" gestreamt?

Im TV

Wo und wann läuft "Ella Schön" im Fernsehen?

Keine TV-Termine in den nächsten Wochen.
Ich möchte vor dem nächsten Serienstart kostenlos per E-Mail benachrichtigt werden:

Shophighlights: DVDs, Blu-ray-Discs, Bücher

Highlights
DVD
In Partnerschaft mit Amazon.de.
¹ früherer bzw. Listenpreis
Alle Preisangaben ohne Gewähr, Preise ggf. plus Porto & Versandkosten.
Preisstand: 08.12.2021 03:00 GMT+1 (Mehr Informationen)
GEWISSE INHALTE, DIE AUF DIESER WEBSITE ERSCHEINEN, STAMMEN VON AMAZON EU SARL. DIESE INHALTE WERDEN SO, WIE SIE SIND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND KÖNNEN JEDERZEIT GEÄNDERT ODER ENTFERNT WERDEN.
Externe Websites
E EpisodenlisteI InhaltsangabeB BilderA Audio/MusikV VideosF ForumN Blog/News

Kommentare, Erinnerungen und Forum

Beitrag/Regelverstoß melden

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  
  • Scaralilli schrieb am 23.10.2021, 19.04 Uhr:
    Hallo, ich habe mich hier angemeldet, um mal nachzufragen, bei den Menschen, die Annette Friers Darstellung ganz toll finden und möchte genau diese Leute fragen: Welche Erfahrungen habt ihr mit Autisten? Der Hintergrund ist, ich bin selbst Autistin und kenne auch viele Autisten und so übertrieben "roboterhaft" benehmen wir uns alle nicht...ich habe mehr das Gefühl, man denkt als nicht-autistischer Mensch, dass autistische Menschen sich so benehmen, weil man es in vielen Filmen und Serien so sieht (von Sherlock (ich weiß, nicht diagnostiziert) über Sheldon Cooper (ebenso) bis hin zu Rain Man und eben Ella Schön. Könnte es sein, dass das so ist?
    Achso und falls jemand Fragen zum Thema Autismus aus Betroffenensicht hat - beantworte ich gerne, wenn sie nicht zu privat sind.
  • vw761 (geb. 1969) schrieb am 23.10.2021, 20.41 Uhr:
    @scaralilli Mir persönlich war es nie wichtig, ob mit der Rolle der Ella Schön der Autismus so korrekt wie möglich dargestellt wird, sondern wie eindrücklich, konsequent und glaubwürdig Annette Frier einen besonderen Menschen mit etwas andersartigen Verhaltensweisen darstellt und wo dann trotzdem menschliche Werte zum Vorschein kommen, die für den "normalen Menschen" garnicht so offensichtlich sind.
  • Scaralilli schrieb am 24.10.2021, 13.16 Uhr:
    Hallo vw761, vielen Dak für deine ehrliche Antwort. Ich finde diese nur in zweierlei Hinsicht besorgniserregend: Erstens, du hättest ohne die Serie nicht gedacht, dass Autisten auch menschliche Werte vertreten? Oha, dann liegt in der Aufklärung mehr im Argen als ich dachte...Zweitens, du stellst fest, dass Autisten menschliche Werte vertreten durch eine verzerrende Darstellung einer Autistin. Das bedeutet doch im Umkehrschluss: Leuten, die sich so verhalten wie Ella Schön (von denen es nicht viele geben wird) gibst du den benefit of doubt, dass diese doch Werte haben könnten, Leute , die sich nicht so benehmen und die sich auch nicht neurotypisch (also "normal") verhalten, siehst du erstmal nicht so? Das kann ja sein, aber es macht mir aus Betroffenensicht ein bisschen Angst.
  • Scaralilli schrieb am 24.10.2021, 18.52 Uhr:
    Hallo Hupsala,
    du schreibst: "Natürlich weiß ich als "normaler" Mensch das es Autismus gibt bin aber noch mit keinem Autisten zusammengekommen"
    Das halte ich persönlich für sehr unwahrscheinlich, zwar variieren die Zahlen, aber man schätzt so ungefähr, dass 1 in 100 Leuten (manche sagen auch 1 von 68 ) betroffen ist. Das bedeutet: Du hast es wahrscheinlich nicht bemerkt. Das kann an mehreren Ursachen liegen, eine davon wäre, dass viele Vorurteile über autistische Menschen kursieren und man es sich somit überlegt, bevor man es sagt. Der Nebeneffekt ist, dass die Rückmeldung von nicht-autistischen Menschen auf ein "Coming out" auch oft ist: "Nein, das bildest du dir nur ein, das kann nicht sein."
    Dies liegt wiederum zu einem gewissen Anteil daran , dass Medien ein verzerrtes Bild zeigen. Was uns zu deiner Frage führt: Ja, ich finde es schon wichtig, dass wenn Erkrankungen oder Behinderungen dargestellt werden, schon ein realistisches Bild vermittelt wird. Bei Autismus wird das in seiner Vollständigkeit nur schwerlich möglich sein, allerdings wären mehr Variationen da tatsächlich wünschenswert. Warum das so wichtig ist , kannst du ja mal reflektieren: Stell dir vor, es würde jemand eine Person mit einem Merkmal von dir in einem film unterbringen. Sagen wir mal, du bist blond und jede blonde Figur in einem Film oder einer Serie wäre ein Charakter, der nur dafür da wäre , dass andere Personen Blondinenwitze machen. Das wäre ja auf Dauer nicht nur nervig, weil du dich wahrscheinlich dargestellt siehst , sondern es würde dir auch bei der Jobsuche Probleme machen (weil vielleicht die Leute davon ausgingen, du wärst dumm und dir vielleicht gar nicht erst eine Chance geben), es gäbe vielleicht auch bei der Wahl eines geeigneten Partners ein Problem etc. Diese Metapher lässt sich noch weiter ausführen, aber ja: Wenn schon eine diagnose bemüht wird, dann bitte nicht nur ein Klischee, das ohnehin schon zur Benachteiligung führt. (Und wenn die Person, die einen autistischen Charakter spielt, diesen nicht gut darstellen kann, dann weiß ich nicht, warum man nicht eine andere Person für die Rolle nimmt, die das kann. Das wird ja bei anderen Rollen auch gemacht)
  • Scaralilli schrieb am 25.10.2021, 15.13 Uhr:
    allo Hupsala,

    zu deinem Armut-Kommentar: Ich gehe grundsätzlich nicht auf
    whataboutisms ein.
    Weiterhin: Ja, ich setze mch mit jeder Krankheit bzw. Auffälligkeit oder
    Behinderung auseinander, die porträtiert wird, da ich grundsätzlich
    davon ausgehe, dass wenn Filmemacher eine Diagnose nennen, mir (und
    anderen Zuschauern) auch etwas darüber mitteilen möchten. Außerdem sehe
    ich nicht, warum die Darstellung eines Menschens mit einer Diagnose zum 
    Entertainment anderer missbraucht werden sollten (was leider viel zu
    oft passiert, so auch bei Ella Schön...schade, ich dachte, die Zeit wäre
    vorbei). "Und nein, ich will mich nicht mit jeder Krankheit
    auseiandersetzen, weil es mich belasten würde - da bin ich egoistisch." Was belastet dich daran?
  • Scaralilli schrieb am 01.11.2021, 19.18 Uhr:
    Naja, ich verstehe schon. Entertainment auf Kosten anderer.
  • Scaralilli schrieb am 02.11.2021, 16.06 Uhr:
    Das ist Quatsch und auch dieser Beitrag zeigt meiner Meinung nach leider, wie sehr du Vorurteile über Autisten verinnerlicht hast. Dass du dich mit einer Sendung entertainen lässt, die zu Lasten der autistischen Community geht, da würde mir der Großteil der autistischen Menschen, die diese Sendung kennen zustimmen. Und das, was du schreibst, unterstreicht  meiner Meinung nach nochmal, dass dir das Wohlergehen der autistischen Community dabei herzlich egal ist. Also war das mehr eine Zusammenfassung, warum du das jetzt von dir weist, weiß ich nicht, aber du musst ja mir deswegen nichts unterstellen - stell es doch stattdessen lieber richtig, wenn du dich falsch verstanden fühlst.
  • Scaralilli schrieb am 07.11.2021, 13.49 Uhr:
    Hallo Hupsala,
    woher nimmst du diese Unterstellungen wenn nicht aus (falsch verstandenen) Vorurteilen meiner Diagnose? Solange du mir keine klare Stelle in meinen Ausführungen benennen kannst, diedeine Aussagen belegen, halte ich das für Unterstellungen aufgrund meiner Diagnose. Das ist schlicht und ergreifend unfair, mag aber ein üblicher Schutzmechanismus sein. Schade, ich hatte gehofft, du würdest weiter denken. Aber da warst du wohl die falsche Person für.

Beitrag/Regelverstoß melden

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  
  • Hupsala schrieb am 10.10.2021, 23.58 Uhr:
    Tja, irgendwie war mir heute bei Ella Schön nicht wohl. Ein wenig zuviel Problematik ganz besonders mit Nils und Jannis - einfach zu dick aufgetragen. Aber auch wieder nachvollziehbar von Annette Frier gespielt.

Beitrag/Regelverstoß melden

  • Bitte trage den Grund der Meldung ein:
  •  
  • User 875403 schrieb am 10.10.2021, 22.38 Uhr:
    Hoffentlich ist dieser Nils nicht allzu lange dabei.
    Dem trau ich mal so gar nicht übern Weg

Bildergalerie zu "Ella Schön"

  • Im Streit mit Christina (Julia Richter, l.) muss Ella (Annette Frier, r.) sich erst mal mit Tischtennis abreagieren.
    Familienbande
    Im Streit mit Christina (Julia Richter, l.) muss Ella (Annette Frier, r.) sich erst mal mit Tischtennis abreagieren.
    Bild: © ZDF und Rudolf Wernicke.
  • Ella (Annette Frier) hat ein neues Hobby gefunden, um sich abzureagieren.
    Familienbande
    Ella (Annette Frier) hat ein neues Hobby gefunden, um sich abzureagieren.
    Bild: © ZDF und Rudolf Wernicke.
  • Henni (Gisa Flake, r.) hat Geldsorgen und vertraut sich Ella (Annette Frier, l.) an.
    Familienbande
    Henni (Gisa Flake, r.) hat Geldsorgen und vertraut sich Ella (Annette Frier, l.) an.
    Bild: © ZDF und Rudolf Wernicke.