Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
5422

Tatort

D/A/CH, 1970–

Tatort
 Serienticker
  • Platz 165422 Fans  69%31% jüngerälter
  • Serienwertung4 31254.01Stimmen: 217eigene Wertung: -

"Tatort"-Serienforum

  • Tomcek128 schrieb am 01.02.2023, 23.45 Uhr:
    Super Tatort aus Dresden von 2019 eben gesehen ("Nemesis"). Auf die Dresdner ist eigentlich immer Verlass.
    • MADMAX75 schrieb am 02.02.2023, 07.29 Uhr:
      Kann dir für diese Dresdner-Folge nur bedingt zustimmen. Die Handlung fand ich zu konstruiert. Die Kommissarin + Schnabel waren wie gewohnt sehr gut. Somit für mich nur eine gute Dresdner Folge (und das schreibe ich als Rand-Dresdner)😁.
  • Bingo2018 schrieb am 31.01.2023, 17.04 Uhr:
    Also ich mag Saarbrücken! Vladimir Burlakov ist ein toller Mann!
    Leider habe ich nicht alles sehen können vom Tatort! Muss ihn in der Mediathek nachschauen!
    • Ylvie Anjali schrieb am 31.01.2023, 17.47 Uhr:
      Naja, Muskeln und Sixpack hat er ja.
      Vielleicht geht er ja irgnedwann auch ins Dschungelcamp.
    • Tomcek128 schrieb am 31.01.2023, 20.10 Uhr:
      Ich find ihn auch gut. Ich fand nur die Kombination von allem schlecht. Und Handkamera ist ein absolutes No-Go für mich. Das war irgendwann in den Nullerjahren mal "in". Aber zum Glück nur ganz kurz.
  • Ylvie Anjali schrieb am 31.01.2023, 11.42 Uhr:
    ich bin immer wieder überrascht, dass es in den meisten Krimireihen nur noch weibliche Rechtsmedizinerinnen gibt. männlich nur bei Tatort Köln. Ist das auch so im realen Leben? Kann sich frau keinen schöneren Beruf vorstellen als tote Menschen zu untersuchen und aufzuschneiden? Einem Verwandten von mir wurde beim ersten Beisein bei einer Obduktion schlecht - wegen des Geruchs. Wenn man das beruflich macht, gehört doch eine gewisse Abgebrütheit dazu. Oder willl man so die weiblichen Parts in Krimis quotenmäßig steigern?
    im Moment werden wir auch wieder von Krimis überhäuft. Kein Tag ohne Krimi. nach dem Motto Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett.
    • Christina 🥂 schrieb am 01.02.2023, 16.13 Uhr:
      Frauen haben die besseren Nerven. ;-)
  • Ylvie Anjali schrieb am 30.01.2023, 18.30 Uhr:
    Nähste Woche kommt wieder ein Polizeiruf. Leider wirds dann wieder polnisch.
    Nichts gegen Polen (Land) und Polen (Menschen), aber ich mag keine Untertitel.
  • Tanzmaus194 schrieb am 30.01.2023, 11.59 Uhr:
    Ich musste zwischendurch ans Telefon, wer war denn jetzt der leibliche Vater der Tochter von der blau haarigen Schläger Mutter?
    • Ylvie Anjali schrieb am 30.01.2023, 13.22 Uhr:
      War das nicht der Notaufnahmearzt?
    • MADMAX75 schrieb am 30.01.2023, 15.46 Uhr:
      Ich meine, der Tote war der leibliche Vater.
    • Tjure schrieb am 30.01.2023, 18.27 Uhr:
      Hehe, zwei Antworten, drei Meinungen. Da sieht man mal, wie „interessant“ dieser Tatort war, wenn man sich nicht einmal erinnern kann. Ich weiß es nicht, wer der leibliche Vater war. Hatte große Mühe, die Augen offen zu halten und habe nach 30 Minuten schon innerlich abgeschalten.
    • Ylvie Anjali schrieb am 30.01.2023, 19.47 Uhr:
      Ich wusste auch bald, dass dieser Tatort mich nicht anmacht. Wir haben dann weggeschaltet, aber das Dschungelcamp wollte ich absolut nicht sehen, dann kamen wir wieder zurück.
      Da ich nicht so eloquent bin wie z.B. Tommy, fehlen mir die Worte zu beschreiben, was mich auch noch so an dem Saarbrücker stört. Er ist dem Dortmunder Tatort ähnlich oder auch dem Bremer. Irgendwie hat man für niemanden Sympathie (Faber ausgenommen), alles ist so emotionslos realitätsnah.,mehr eine Wirklichkeitsdarstellung als eine Fiktion mit einer Dramaturgie. Die Ermittlerduos in Köln und Stuttgart und die Wiener sind da schon eher Sympathieträger .
    • Tomcek128 schrieb am 30.01.2023, 20.15 Uhr:
      Huiii, du bist aber lieb 🤗 Du hast da aber auch was interessantes beobachtet und gut beschrieben. Das nervt mich auch, wie hässlich manchmal alles dargestellt wird.  Weil man auch manchmal das Gefühl hat, dass das irgendwie cool wirken soll. Und in bestimmten Gruppen gelingt das sicher auch! Zynismus und Ironie ist ja ok. Aber nicht so'ne Aneinanderreihung von Elend, Idioten und Zynikern.
  • MADMAX75 schrieb am 30.01.2023, 11.10 Uhr:
    Nun ja, wie soll man diesen SR-Tatort bewerten. Einerseits finde ich das Ermittlungsteam interessant und spannend, andererseits war diese 2. Folge genau wie die 1. von der Story zu konstruiert.
    Die persönliche Geschichte von Schürk nervt jetzt schon... Habe mit meiner Freundin schon gewettet, wie es mit der Geldtasche in der nächsten Folge 2024 weitergeht. Was tippt ihr so?
    • Ylvie Anjali schrieb am 30.01.2023, 11.19 Uhr:
      Naja, momentan sind ja beide Ermittler zerstritten. Bin nicht auf dem Laufenden. Hat der Schürk das Geld in der Tasche versteckt, die der andere durchsucht hatte.? Dann ist er ja kriminell und müsste eigentlich den Job aufgeben.
      Wieso sind die beiden Männer eigentlich hip? Weil sie T-shirts tragen?
    • Tomcek128 schrieb am 30.01.2023, 11.52 Uhr:
      Mir sind sie für einen Tatort zu sehr "Berlin Mitte". Dieses Muscle-Shirt, also bitte. Welcher Kripo-Kommissar läuft denn so rum? Ich glaube, das wäre gar nicht erlaubt. Im Krankenhaus gibt's auch Dresscodes. Und nicht nur wegen der Hygiene. Ärmellose T-Shirts und kurze Hosen sind nicht erlaubt (kurze Hosen oder Röcke sehen unter den Kitteln auch ulkig aus). Die Damen müssen ihr Haar zusammenbinden und dürfen keine langen Fingernägel haben, auch wenn sie keinen Patientenkontakt haben. 
      Der eine ist mir in der Kombination zu jung und schön. Er modelt privat auch. Das finde ich schon bei der Johanna Stern grenzwertig. Aber ok, das alles könnte man mit einer guten Verfilmung wieder wett machen, mit bewährtem Handwerk. Aber nicht so. Wie der/die User*in unten sagt: Nur Gestörte und Assis. Und DAZU noch die Wackelkamera mit Blaufilter, Überbelichtung, Sonnenlicht und Störlichtquellen. Ich kam mir vor wie auf einem LSD-Trip. Deshalb kann ich auch leider nix zu der Story sagen, Madmax. Abgebrochen hab ich einen Tatort seit mindestens einem Jahr nicht mehr.
    • MADMAX75 schrieb am 30.01.2023, 15.45 Uhr:
      Die letzte Sequenz war doch, dass der Hölzer das Geld in der Tasche gefunden hat und dann seinen Kollegen ernst angeschaut hat, oder?
      Meine Aussage "interessant und spannend" bezieht sich übrigens auf das gesamte Ermittlerteam, nicht nur die beiden Herren.
    • Ylvie Anjali schrieb am 30.01.2023, 16.57 Uhr:
      Die eine wollte wenigstens mit dem Schürk-Problem nichts zu tun haben.
  • Stadlerfan schrieb am 30.01.2023, 09.51 Uhr:
    Der Tatort aus Saarbrücken ist mit dem neuen "Team" von Anfang an auf Unfug ausgerichtet worden. Da ist ja weit und breit kein Saarländer dabei. Dafür natürlich der mittlerweile suchtartige Queer-Hype.
    Zum Glück macht der SR nur 1 Ausgabe im Jahr. Gott sei Dank!!
  • Ylvie Anjali schrieb am 30.01.2023, 08.05 Uhr:
    Habe den Tatort gesehen - das erste Drittel und das letzte Drittel (ungefähr). Wollte ja heute meinen Senf dazu abgeben und es kam nichts Besseres im Fernsehen.
    Mein Fazit. Das war mein erster und mein letzter Saarbrücker Tatort.
    Einziger Lichtblick im Tatort: die kleine Tochter der Mörderin, die zu dem Ermittler sagte,: Ich rede mit dir nicht, ich mag dich nicht. Das war süß und sie tat mir wegen der Mutter leid.
    Ansonsten haben mich die Gewalt, die undeutliche Aussprache, die 2 abgeschnittenen Finger (Ich mag das bekanntlich nicht) und die Geschichte um Schürk ziemlich abgetörnt.
    Zudem war der Ludwigshafener Tatort weniger langweilig als dieser. Gewalt bedeutet nicht gleich Unterhaltung.
    Außerdem frage ich Tommy: Wieso sind die beiden Männer metrosexuell?
    • MADMAX75 schrieb am 30.01.2023, 16.06 Uhr:
      Stimmt, dieser Dialog der Tochter mit Schürk war ein Lichtblick.
      Mein Highlight war folgender Wortwechsel: "Runter mit der Waffe" - "Das ist ein Gartenwerkzeug, keine Waffe" - "Runter mit dem Gartenwerkzeug".
    • Ylvie Anjali schrieb am 31.01.2023, 10.10 Uhr:
      Hihi😀
      Ob die Mutter blaue, gelbe, feuerrote oder lila Haare trägt, ist eigentlich wurscht. Man kann es am Rande verrerken. Ob Blau krankmacht, weiß ich nicht, i st aber bei uns nicht "Ouzo". Aber eine so gewalttätige Mutter , nee.
  • TVKritik23 schrieb am 29.01.2023, 21.58 Uhr:
    Der Bundesgesundheitsminister warnt : Blaue Haarfärbemittel können schwere psychische und aggressive Störungen auslösen !!
    Was für ein Mist wieder, lügerischer Bulle mit krimineller Verwandtschaft,  jede Menge Gestörte und Assis...schade um die Zeit...
    Ach, waren das noch Tatorte mit Stöver und Brocki beim gemeinsamen Jazzen zum Schluß...
    • Wiedehopf schrieb am 29.01.2023, 22.01 Uhr:
      Komplette Zustimmung! 👍👏
  • Ylvie Anjali schrieb am 29.01.2023, 17.56 Uhr:
    Der Saarbrücker Tatort hat ja sehr gute Vorschusslorbeern bekommen. Dem muss ich dann aber natürlich nicht zustimmen. Schon die Tatsache, dass er eine Ermittler einen Bankräuber zum Papi haben soll, macht mich nicht gerade gespannt auf den Tatort.
    • Tomcek128 schrieb am 29.01.2023, 20.50 Uhr:
      Ich finde den unerträglich. Diese Wackelkamera, das komische Licht, das ganze Chaos überall, die derangierte Rechtsmedizinerin (sorry!), die ultrahippen Kommissare (von denen einem natürlich wieder mal eben ein Krimineller durch die Lappen geht, weil die Mama unerwartet in der Tür steht). Also, unkonventionell muss nicht immer gut sein.
    • Christina 🥂 schrieb am 29.01.2023, 21.18 Uhr:
      Tomcek, Du hast ja sooo Recht. Ich habe aufgegeben. ,-)
    • Tjure schrieb am 29.01.2023, 21.48 Uhr:
      Tja, mich hat nach 15 Minuten schon nicht mehr interessiert, wer der Täter ist. Ist immer ein schlechtes Zeichen. Selten so einen Schwachsinn gesehen.
    • Tomcek128 schrieb am 29.01.2023, 21.50 Uhr:
      Ich hab auch nach einer halben Stunde ausgemacht. Bin gespannt auf Ylvies und Madmax' Urteil ;)
    • Christina 🥂 schrieb am 29.01.2023, 21.57 Uhr:
      Die ARD schafft es, diesen "Kultsonntag" zu verändern. Den Tatort bringen sie gerade um. ;-)
    • Bingo2018 schrieb am 30.01.2023, 10.06 Uhr:
      @Christina: So schnell geht das nicht!
    • Ylvie Anjali schrieb am 30.01.2023, 10.06 Uhr:
      ja, genau, die Rechtsmedizinerin.
    • Tomcek128 schrieb am 30.01.2023, 12.10 Uhr:
      Die ist hier noch das i-Tüpfelchen. Dabei mag ich die Schauspielerin eigentlich..
  • Ylvie Anjali schrieb am 24.01.2023, 19.26 Uhr:
    heute kommt ja ein Nürnberger Tatort. Ich weiß nicht, ich mag den Ermittler nicht, aber wir hatten das wohl kürzlich mal besprochen.
    • Tomcek128 schrieb am 24.01.2023, 21.14 Uhr:
      Ich find den gut, den Schauspieler. Die Dagmar Manzel hab ich schon 2x live gesehen an der Komischen Oper in "Kiss me Kate". Sie hat sogar "Hallo" zu mir gesagt in der Kantine 😃 Den Tatort heute hab ich schonmal gesehen. Aber auf Sonntag freue ich mich!
    • Ylvie Anjali schrieb am 25.01.2023, 10.46 Uhr:
      Du hast Zugang zu der Kantine der Darsteller?
      Naja, die scheint ja ganz nett zu sein oder hielt dich für einen Kollegen oder einen Reschisssör. oder Headhunter?
      Wie gesagt, den Voss? hatten wir schon durchgekaut. Du sagtest, er sei schon mal umgebracht worden.
    • Tomcek128 schrieb am 25.01.2023, 11.38 Uhr:
      Hmm, weiß ich gar nicht mehr..
      Ja, ein Freund von mir hat in dem Team getanzt. Ansonsten wär ich dafür zu geizig gewesen ;))
  • TVKritik23 schrieb am 24.01.2023, 10.16 Uhr:
    War ja wieder jede Menge Qualm im Spiel, hatte da Phillip Morris seine Finger im Drehbuch ?
    Oder sollte dadurch eine Verbindung zum Krebs der alten Odenthal gezaubert werden ?
    Und sogar die Stern hat mitgemacht, bin entsetzt... ;-)
  • Tjure schrieb am 23.01.2023, 19.53 Uhr:
    Häh, wo ist mein Beitrag? Wurde einfach so gelöscht, oder was? Wenn schon gelöscht wird, möchte ich wenigstens wissen, warum. Ich glaube nicht, dass ich da irgendetwas anstößliches oder beleidigendes geschrieben habe.
    • Old School schrieb am 24.01.2023, 09.16 Uhr:
      Ich versuche mich jetzt mal unverfänglich neutral auszudrücken. 🤪
      Da u.a. ich gegen die ewige Gängelei mit der Nazizeit in Totorten usw., die ja nun schon länger vorbei ist als das System DDR, motzte, hat das jemand der roten Farbe nahestehend wohl nicht gepaßt und als politische Hetze gemeldet. War ja zum betreffenden Totort inhaltlich korrekt, also kein Späm wie hier im Totortforum leider allzuviel vom Kaffeekränzchen verzapft wird. So, ich geh mal 🤢
    • Bingo2018 schrieb am 24.01.2023, 13.19 Uhr:
      @Tjure: Wenn du auf wunschliste.de schreibst, kann es passieren, das Beträge,die du schreibst, plötzlich nicht mehr sichtbar sind, dann aber wenig später wieder auftauchen! Am besten du schreibst über Fernsehserien.de ! Da kannst du dich mit deinen Login Daten anmelden!
      Wenn etwas bei Wunschliste gelöscht wird, steht ja immer dabei: Beitrag wurde redaktionell entfernt!
      Mach mal den Test, gehe auf Fernsehserien.de und schau ob der Beitrag dort zu sehen ist!
    • Ylvie Anjali schrieb am 24.01.2023, 14.02 Uhr:
      Das kann ich leider nicht glauben, Bingo.
      Ich glaube auch nicht, dass jemand gemeldet hat. Wenn, dann müsste ich doch Old School als ersten im Verdacht haben, denn er/sie ist ja unablässig dabei, gegen unser "Kaffeekränzchen" Einspruch zu erheben.
      Vielleicht ist Dir , Old School, aufgefallen, dass das Kaffeekränzchen mittlerweile nicht mehr so häufig stattfindet?
      Old School, Du hattest Dich neulich ziemlich heftig über das NS-Thema in Tatorten geäußert. Vielleicht hat das jemand in den falschen Hals gekriegt, ich jedenfalls nicht. Das Thema kommt leider immer wieder auf den Tisch, erst neulich kam irgendein Film dazu in der ARD; habe ich aber nicht gesehen. Ich finde es zwar richtig, dass man das Thema nicht vergisst, aber es wird leider zu häufig gebracht. Filme, die in der Nazi-Zeit spielen, schaue ich grundsätzlich nicht.
    • Old School schrieb am 24.01.2023, 17.21 Uhr:
      Bei Marie Brand hat jemand geäußert das Mariele Millowitsch nur noch mit Geimpften dreht und deshalb Heinze als Staatsanwalt nicht in der letzten Folge auftauchte. Die ganzen Beiträge drum rum wurden auch gelöscht, wohl jemand einen Schwurbler und Ballistweganhänger dahinter vermutet. Dabei ist Heinze schlicht zum Alten gewechselt und hat wohl seine Ambitionen bei Marie Brand eingestellt. Oh gott, hoffentlich löscht den ganzen Nicht-Totort-Mist noch jemand. 😞
    • Ylvie Anjali schrieb am 24.01.2023, 17.49 Uhr:
      Haha, Old School , auch schon dabei 😀? Willkommen beim Kaffeekränzchen.
      Zu Marie Brand kann ich leider nichts sagen. Kann sein, dass auch bei uns die Nettiquette eingezogen ist - damit meine ich, dass nicht nur Beiträge, die nicht zum Thema Tatort gehören, gelöscht werden, sondern auch welche, die kein Blatt vor dem Mund nehmen, also in einem eher kritisch unfreundlichen Ton gehalten werden. Das ist z.B. in einem bestimmten Forum der Fall.
      Was ist ein Ballistwegananhänger?
      Die Löschopfer - tröstet euch, jeder kommt mal an die Reihe.
      Tjure - versuche es vielleicht mit anderen Worten nochmal.
      TVKritik - hatte die Stern gequalmt? Ja, kann sein. Muss man sich ja heutzutage schon wundern. Alles nur noch Nichtraucher. Hinter den Kulissen sieht es oft anders aus. Da rauchen die Schauspieler wie ein Schlot.
    • Old School schrieb am 24.01.2023, 19.13 Uhr:
      Ball(ist)weg! Weil er ja weg ist, Stadelheim, SantaFu, Stammheim oder hinter welchem Gitter auch immer. 😉
    • Ylvie Anjali schrieb am 24.01.2023, 19.24 Uhr:
      Ach so . Aif - Ball ist weg - bin ich nicht gekommen. Da fehlt es
      mir deutlich an Intelligenz.
      Danke für die Aufklärung. Tomczek hätte es sicher gewusst.
      Ich wollte ihn auch fragen, was metrosexuell bedeutet, aber googeln schaffe ich noch, muss er mir also nicht mehr erklären. Muss ich sehen, ob das wirklich stimmt bei den Saarländer-Tatort..
    • Tomcek128 schrieb am 24.01.2023, 21.42 Uhr:
      Hehe, nee, ich hab das auch nicht kapiert mit dem "Ballistweg". Ich kapier's immernoch nicht so ganz, ehrlich gesagt 🤪 Also, Ball-ist-weg? So wie bei Kindern, die dann auch eine Verschwörung wittern, wenn der Nachbar den Fußball nicht mehr rausrückt? Bin schon wieder gesperrt worden 🙄 Bei RR kommt's halt auch immer zum HickHack. Aber reicht jetzt auch wieder für ne Weile.
    • Ylvie Anjali schrieb am 25.01.2023, 10.51 Uhr:
      In meinen alten Account komme ich leider auch nicht mehr rein, aber meinen Namen kann ich wieder benutzen..
      Es ging ja am Wochenende auch wieder hoch her. Das ist Freizeitvergnügen von manchen, wie eine Sucht.
      Sind die wirklich metrosexuell? Ich meine die Tatort-Ermittler-
    • Tomcek128 schrieb am 25.01.2023, 11.25 Uhr:
      Wenn man einmal anfängt, dann guckt man immer wieder nach und lässt sich auf Diskussionen und Streitereien ein. Ein Fass ohne Boden. Manchmal bin ich ganz dankbar für's Gesperrt-werden 🤷‍♂️
      "Metrosexuell" ist eigentlich weniger eine Veranlagung, sondern eher ein Attribut von Außenstehenden. Wie bei David Beckham. Er ist eigentlich ganz "normal", aber für Außenstehende viel zu schön, eitel und gestylt ;))
    • Ylvie Anjali schrieb am 25.01.2023, 11.44 Uhr:
      Normal? Schön ?
      Dankbar dafür? -
    • Old School schrieb am 25.01.2023, 16.16 Uhr:
      Metrosexuell? Sachte man da nicht früher Sodomie dazu? Ich selbst bezeichne mich als Multi6uell. 😆
    • Ylvie Anjali schrieb am 25.01.2023, 17.15 Uhr:
      Uiuiui, jetzt hat das Kaffeekränzchen fast alles durch - von homo,jhetero, bi bis Sodomie, metro und multi? Es gibt dann noch asexuelles Verhalten. Hatte eigentlich Lena Odenthal je eine Beziehung? Mit dem Kopper ja nicht.
    • Old School schrieb am 25.01.2023, 19.55 Uhr:
      Als sie noch recht jung war, gab es sogar eine Szene wo sie oben ohne zu sehen war. Weiß jetzt nicht mehr genau ob es einvernehmlich oder eine (versuchte) Vergewaltigung war. Dieser Totort wurde erst letztes Jahr glaub ich wiederholt. Wenn dann hatte sie nix was über eine Folge hinaus bestand hatte.
    • Tomcek128 schrieb am 25.01.2023, 22.18 Uhr:
      Oh je, das kann aber keine schöne Erfahrung gewesen sein für die Lena, selbst wenn es einvernehmlich war.
      Gerade hat ein Saarbrücken-Tatort von 2021 auf SWR angefangen. Also, was-auch-immer-sexuell, ich finde dieses Ermittlerpaar viel zu sehr "Hochglanzmagazin". Da geh ich lieber gleich wieder in den Djungel ;)
      Der Krimi im Ersten mit der Martina Gedeck war auch nicht gerade ein Feuerwerk. Schöne Schwarzwald-Mystik, aber warum sich die TV-Spielfilm schier überschlagen hat, verstehe ich nicht so ganz.
    • Ylvie Anjali schrieb am 26.01.2023, 07.17 Uhr:
      Ich habe die Odenthal-Tatorte von früher leider nicht gesehen. Vielleicht wollte das die Darstellerin nicht, dass Lena n einer Beziehung lebt. Lesbisch war ja damals noch nicht "in" in der Öffentlichkeit. Wenn Lena dann vergewaltigt wurde, wäre das ein Grund, allein zu bleiben..
      Den Krimi gestern fand ich trotzdem ganz interessant, Jedenfalls war mein Ball nicht weg, sondern ich blieb am Ball.😀 Aber Feuerwerk war er gewiss nicht.
      Und wie bei den letzten Tatorts war auch wieder eine Familie (Sohn und Enkelin) im Spiel. Bei Columbo hatte ich mich noch aufgeregt, dass man seine Frau nie zu Gesicht bekam, bei Köllns Freddy Schenk auch, aber jetzt kennt man ja auch einen Teil seiner Familie und muss sie auch nicht weiter kennen.
    • Tomcek128 schrieb am 26.01.2023, 12.49 Uhr:
      Schlecht fand ich ihn auch nicht. Das hätte mich bei der Martina Gedeck auch gewundert. Vor allem fand ich das Schwarzwald-Flair stimmig. Aber die Story war ein bisschen lau. Für so'ne Story würde man den Tatort kritisieren. Morgen kommt um 22:15 im Ersten übrigens noch ein Tatort mit den beiden schönen blutjungen Kripo-Hipstern aus Saarbrücken. Bestimmt springen sie zwischendurch auch mal miteinander ins Bett, um richtig woke zu sein 😂
    • Ylvie Anjali schrieb am 26.01.2023, 13.59 Uhr:
      Aha, blutjung sind sie auch noch. Das reicht mir,, dass die Schwarzwälder Tat.-Ermittler miteinander ins Bett hüpften.
      Martina Gedeck fand ich irgendwie altjüngferlich/omahaft - aber sie war ja auch eine Oma.
      Und die Bremsen manipuliert und jemand fährt fast hinten auf - nichts Neues, weniger bei Tatorten, aber bei vielen anderen Krimiserien oder bei Hitchcock (Familiengrab)..
    • MADMAX75 schrieb am 27.01.2023, 13.55 Uhr:
      Auf den Saarbrücker Tatort bin ich auch gespannt - habe den Anfang 2022 verpasst.
    • Ylvie Anjali schrieb am 27.01.2023, 14.19 Uhr:
      Dann freue ich mich über dein Feedback.
    • MADMAX75 schrieb am 27.01.2023, 23.59 Uhr:
      Na ja, mittelprächtig würde ich sagen. Das Team finde ich recht interessant, für den ersten Fall kam mir die Story zu konstruiert vor. Bin gespannt auf die neue Folge am Sonntag.
  • Ylvie Anjali schrieb am 23.01.2023, 14.20 Uhr:
    Nächsten Sonntag kommt wieder ein Saarland-Krimi.
    Och nee, der eine Ermittler hat wieder einen kriminellen Vater.
    • Tomcek127 schrieb am 23.01.2023, 14.29 Uhr:
      Mit den beiden metrosexuellen Chippendales? 💆🏻‍♂️🕺🏻💄
    • Ylvie Anjali schrieb am 23.01.2023, 15.28 Uhr:
      Weiß ich leider nicht, ich kenne die doch nicht.
  • Ylvie Anjali schrieb am 23.01.2023, 09.50 Uhr:
    Nanu, der Löschi war wieder da.
    Der gestrige Tatort mit Lena und der Stern zählt für mich vergleichsweise zu den besseren der Lena-Tatorte. Man konnte ihn durchgehend anschauen. Lustig, wie Lena ihrer Tante hinterherspionierte. Aber die Tante als Staatsanwältin, Nazi-Jägerin und auffällig an den Tatorten. Ein bisschen zu hoch gegriffen und unglaubwürdig.
    Da war Fabers Vater noch eher "normal", Durchschnitt,
    Auch die Beziehung von der Stern zu dem Arzt - ging mir zu schnell. Außerdem kam der zu gut weg. Hat schließlich das Opfer für tot erklärt,
    Beide Ermitlerinnen waren gestern etwas besser zu verstehen, dafür die Kollegen der Kripo - grauenhaft. Dialekt hin und her, es schauen noch andere Leute als Ludwigshafener zu.
    Nanu? Lena ist in ein Haus umgezogen. Viel Platz, Katze wohl tpt.
    • Bingo2018 schrieb am 23.01.2023, 10.14 Uhr:
      Lena wohnt da schon länger! Damals wurde auch eine Katze dort getötet!
    • Old School schrieb am 23.01.2023, 10.30 Uhr:
      Habs unten mal ergänzt.
    • Tomcek127 schrieb am 23.01.2023, 10.58 Uhr:
      Dann freue ich mich auf heute abend/nacht! Manchmal überlege ich auch, ob der schlechte Ton vielleicht an den Flatscreens liegt? Früher bei den Röhrenfernsehern hat man immer alles verstanden. Die hatten einen besseren Resonanzkörper. Manchmal verpasse ich echt einen Teil der Informationen, durch das Genuschel selbst, und durch das Rumrätseln nach dem Genuschel, wenn man 30 Sekunden überlegt, was das Kauderwelsch wohl geheißen haben könnte. Tatsächlich kann es mein 🧠 manchmal noch 20 Sekunden später dechiffrieren. Dann hat man aber schon wieder die nächsten drei Mosaiksteinchen verpasst 😤🤦‍♂️
    • Ylvie Anjali schrieb am 23.01.2023, 11.40 Uhr:
      Das ist wohl wahr. Man strengt sich sowieso an, um mitzukommen, und dann das Genuschel. ich weiß nicht, ob die Frau im Büro noch die ehemalige Frau vom Becker ist (Familie Heinz Becker), aber die und der andere Kollege - schrecklich.
    • Tomcek127 schrieb am 23.01.2023, 13.08 Uhr:
      War sie das mal? Das ist doch diese Alice Irgendwas von "Meister des Alltags". Aber die Sekretärin von Odenthal und Stern ist doch ne andere. Aber es ist der gleiche Dialekt (🤭 ich muss da auch immer an die Beckers denken. Ai Hainz, jetz holl doch amal des Lamedda, Hainz)
    • Tomcek127 schrieb am 23.01.2023, 13.11 Uhr:
      Legsch jetz amal die Waihnachtsplatt' uff, Hainz? Ai, mir hand ja gar koo Waihnachtsstimmung da herinn! 😂
    • Ylvie Anjali schrieb am 23.01.2023, 14.17 Uhr:
      Haha, Du bist ein Dialektgenie.😀
      Naja, vielleicht habe ich mich geirrt. Dachte mal, ich hätte sowas gehört. Kann es jetzt nicht mehr nachvollziehen.
      Was will denn der Brambach schon wieder? Ach nee, die Krimis mit der Wörner mag ich grundsätzlich nicht. Aber danke für die Info.
    • Tomcek127 schrieb am 23.01.2023, 14.30 Uhr:
      Ach Gott, mit der Wörner? Danke für DIE Info 🙄
    • Ylvie Anjali schrieb am 23.01.2023, 15.30 Uhr:
      Magst du die auch nichtß?
    • Old School schrieb am 23.01.2023, 18.26 Uhr:
      Hab ich auch gedacht, ist aber nix mit Gattin Becker.
      Kleiner Tip wenn Ihr nix versteht: Den Fernseher mit der Sterereo-Anlage verbinden! So schau ich auch vom Rechner und der Sound brettert zu den Nachbarn! 😁
      Und immer schön beim Thema bleiben, Wörner ist ein anderes Forum! 😉
    • Ylvie Anjali schrieb am 23.01.2023, 18.42 Uhr:
      Danke für die Tipps: Du bist zu freundlich.
      Das würde die Nachbarn bestimmt sehr freuen. Ich würde aber das Genuschel auch nicht verstehen, wenn die mir mit einem Lautsprecher kommen oder ich ein Hörgerät tragen würde..
      Die Wörner schon, aber Brambach ist Tatort-Interner und da interessiert es einem schon, wo der sonst noch mitmacht. Das ist Tatort im weitesten Sinne.
      Neulich habe ich kurz die Bibi mit Moritz gesehen. In dem Tatort war sie noch jünger und sah ganz gut aus.Es ging wohl um Kinderschändung, die Tochter von Moritz war auch noch ein Kind.