Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen Serienstart-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
5917

Tatort

D/A/CH, 1970–

Tatort
Serienticker
  • Platz 105917 Fans
  • Serienwertung4 31254.01von 243 Stimmeneigene: –

"Tatort"-Serienforum

  • Resi-Berghammer schrieb am 21.05.2024, 22.06 Uhr:
    Heute war auf BR wieder ein Tatort mit Moritz (noch ohne Bibi) "Tödliche Souvenirs". Hat mir gut gefallen, war spannend.
    Hast Du geschaut, TT?
    • Tehua Tahara schrieb am 22.05.2024, 09.11 Uhr:
      Nein, ich schaue doch in der Regel Wiener Tatort-Wiederholungen nicht, außer vielleicht die Kölner. Auch mag ich die Tatorte ohne Bibi nicht.
      Bea, entschuldige, wenn ich die Badenser und Schwaben beleidigt haben sollte. Wird leider wieder vorkommen.😀
    • Constantin-78 schrieb am 22.05.2024, 09.27 Uhr:
      Ach, diese Feindschaft ist nur ein Narrativ, das aus Langeweile zitiert wird. Wie Köln und Düsseldorf und Hastenichgesehn. Mich hat bis jetzt jeder Badenser gemocht und umgekehrt ;)
    • Tehua Tahara schrieb am 22.05.2024, 10.42 Uhr:
      Frankfurt und Offenbach - dasselbe Lied.
    • Resi-Berghammer schrieb am 22.05.2024, 12.23 Uhr:
      Constl, owa du mogst de Weana aa, oda???
    • Tehua Tahara schrieb am 22.05.2024, 17.28 Uhr:
      Resi, wie kannst Du nur fragen?. Natürlich mag er sie. Er versteht nur deinen Dialekt nicht, er kann nur schwäbisch.😀
  • Tehua Tahara schrieb am 20.05.2024, 20.07 Uhr:
    Wagner mit Bart - gefällt mir gar nicht.
    • Tehua Tahara schrieb am 20.05.2024, 20.38 Uhr:
      Finde das schlimm. Dieser Pawlow muss sich so arrogant vom Wagner anmachen lassen und, weil er sich aufregt, wird er fixiert. Das ist menschenunwürdig.
    • Tehua Tahara schrieb am 20.05.2024, 21.41 Uhr:
      1. Reaktion - der Tatort war nicht schlecht.
    • Janny schrieb am 20.05.2024, 22.00 Uhr:
      Ofenhuhn is ferdisch .... uuuuund ich hab´ den Drachen gesehen. 👀🦎 😮😁😁
      und Frau Dr. Tausendleben ist flüchtig ... herrliches Ende des Tatortes. 🧐
    • Constantin-78 schrieb am 20.05.2024, 22.07 Uhr:
      Ich fand ihn irgendwie uninteressant. Stimmt, das war z.B. völlig bescheuert. Erstens glaub ich nicht, dass die Kripo da mit irgendwelchen Patienten unbeaufsichtigt sprechen darf, und zweitens, wenn doch, dann würde man sich doch trotzdem mehr Professionalität von dem Kripo-Beamten wünschen. Nur weil er da irgendwie vorbelastet ist, ist das noch kein Grund, die Befragung wegen unnötiger Provokation ins Leere laufen zu lassen. Aber dass der Pagel dann fixiert und sediert wurde, das macht Sinn, weil diese "Ärztin" ja ein trübes Süppchen kochen wollte ;)
    • Tehua Tahara schrieb am 21.05.2024, 06.58 Uhr:
      Ich fand die Befragung unmöglich, von beiden Ermittlern.
      Wieso kam der Drachen am Ende ins Haus? Der Kranke war doch gar nicht dabei oder doch? Verstehe mal wieder nichts.
      Der Berg klettert in der Dunkelheit aufs 'Dach, um es zu reparieren. Wer es glaubt.
      Die Tausendleben kommt davon. Mord nicht nachweisbar. Again - wer es glaubt. Fuhr mit den Fingern über den Hals der Toten.
      Trotzdem - wieso uninteressant? Ich fand es interessant wie es in so einer Klinik zugeht. Die Ärzte selbst unter Medikamenteneinfluss.
      ich fand übrigens, dass alle super gespielt haben. Die Tobler gefiel mir diesmal.
    • Tehua Tahara schrieb am 21.05.2024, 06.59 Uhr:
      Pagel
    • Constantin-78 schrieb am 21.05.2024, 10.23 Uhr:
      Stimmt, der Pagel-Schauspieler ist in Kallsruh geboren, was man deutlich raushört. Freiburg ist zwar auch Baden, aber der Dialekt geht eher ins Schwyzerdytsche, mit gekratzem "ch". Also, runtergekürzt ging's um zwei kaputte Chefärzte, der eine süchtig, die andere betrügerisch, mit ein paar Kollateralschäden. Find ich ein bisschen wenig. Ich glaube, nicht-approbierte Ärzte im Krankenhaus gibt's so gut wie nie. Sicher rufen die Arbeitgeber in den entsprechenden Ärztekammern an. Man braucht ja sowieso die Fachkunde für Strahlenschutz, die auch alle 5 Jahre erneuert werden muss. Spätestens dann fällt's auf. Außerdem würden sich alle Kollegen (inkl. Pflegepersonal) wundern über das lückenhafte Wissen.
    • Tehua Tahara schrieb am 21.05.2024, 10.53 Uhr:
      Naja, von Zeit zu Zeit gibt es schon Berichte über falsche Ärzte.
      Im Schwäbischen gibt es vielleicht nicht so gute Schauspieler, Man kann nicht immer die Tscharre (D'Sandra) heranholen.
      Das Ende mit dem Vergewaltiger zu Hause war schon unbefriedigend
    • Constantin-78 schrieb am 21.05.2024, 11.17 Uhr:
      Naja, wer weiß, ob er überhaupt ein Vergewaltiger war. Die Mutter und der Sohn waren ja auch nicht gerade seriös. Die Tochter schon eher. Und die hielt ja zum Vater.
    • Tehua Tahara schrieb am 21.05.2024, 12.47 Uhr:
      Die Mutter schien total verlottert.
      Hat Wagner wirklich abgespeckt? Sehe nichts.😊
    • Bea01 schrieb am 21.05.2024, 12.48 Uhr:
      Der Tatort spielte in Freiburg, da wird kein schwäbisch, sondern badisch gesprochen, was Vater und Sohn Pagel auch sprachen. Zwar auch nicht original, sondern mit hochdeutsch vermischt. Sonst hätten viele Zuschauer nur Bahnhof verstanden.
    • Constantin-78 schrieb am 21.05.2024, 13.13 Uhr:
      Dr Berg ischabr an Schwob. Kommd aus Tübenga. Ond dui Tobler aus Woiblenga.
    • Bea01 schrieb am 21.05.2024, 13.42 Uhr:
      Constantin, ja das stimmt. Hört man besonders bei Frau Tobler raus, die schwäbelt. Die Ermittler im Tatort sprechen ja meist nicht Dialekt. Berg und Tobler  wurden aus dem schwäbischen ins badische versetzt, daher können die nicht richtig badisch sprechen😁😁
      Ich bezog mich eher auf die Pagels.
    • Tehua Tahara schrieb am 21.05.2024, 13.58 Uhr:
      Danke, Stimmt. Freiburg.
    • Tweet schrieb am 21.05.2024, 14.10 Uhr:
      Die Pagel-Story hat als Familien-Milieustudie eigentlich nur vom "Fall" abgelenkt. Vater sprach eindeutig badenserisch, der Sohn hat geschwäbelt. Als der Sohn die Mutter anschrie "er hat dich vergewaltigt!", hat sie nicht widersprochen. Irritierend aber, dass die Tochter scheinbar den Vater liebte. Zum gemeinsamen Essen erschien der Drache, für mich auch ein Symbol dafür, dass ein Ungeheuer im Haus sein soll - Vater oder vielleicht auch die Mutter?
      Kein gutes Krimi-Ende für "Wissende". Der Staatsanwalt wollte den Fall schnell zu den Akten legen, ungeachtet der Fragezeichen von Berg und Tobler. Der Plot war auf die falsche Ärztin aufgebaut, für mich auch nicht verständlich, dass sie nicht viel früher aufgeflogen ist. Dieser Tatort lässt einen etwas ratlos zurück.
      @TT, die Wampe vom Wagner war schon ordentlich größer, sehe ich so wie Sporty.
    • Constantin-78 schrieb am 21.05.2024, 14.35 Uhr:
      Stimmt, Bea, der Sohn kommt aus Heidelberg. Ich fand auch, dass er sich eher schwäbisch als badisch anhörte. Nicht so viel Singsang. Aber so genau kann man das oft nicht sagen. Meine Tante ist original Heidelbergerin. Ich finde, da geht das Badische schon fast ins Pfälzische oder Hessische über.
    • Tweet schrieb am 21.05.2024, 15.21 Uhr:
      Stimmt, kommt aus Heidelberg. Kann ich mich so "verhört" haben? Für mich lagen kleine Welten im Dialekt von Vater und Sohn. Eine Frage noch: Warum kam der vermeintliche (?) Psychopath eigentlich wieder frei und nach Hause? Weil man ihm in der Klinik medikamentös übel mitgespielt hat?
    • Tehua Tahara schrieb am 21.05.2024, 16.54 Uhr:
      Dass ihr euch dialektmäßig so gut auskennt, dass Ihr jeden an der Gosch erkennt, woher er stammt. Respekt.
      Lustig uch , dass ihr Wagners Wampengröße genau erkennt.😊 Ich fand ihn einfach dick. Und mit Verlaub, was soll der Bart?
      Übrigens wurde er in Tübingen nur geboren und studierte dann dort später
    • Bea01 schrieb am 21.05.2024, 22.00 Uhr:
      Da sich Baden und Schwaben nicht sonderlich mögen ist es für einen Badener eine Beleidigung wenn man den badischen Dialekt als schwäbisch betitelt oder man einen Badener als Schwaben betitelt.  😁
  • Tehua Tahara schrieb am 18.05.2024, 11.22 Uhr:
    Angeblich soll sich di e Schwarzwälder Ta-Torte lohnen, obwohl dialektmäßig manches nicht verständlich. Oje, das liebe ich.😠
    • Bingo2018 schrieb am 18.05.2024, 12.12 Uhr:
      Mit dieser Folge am Montag geht der Tatort in eine der längsten Sommerpausen, die letzte, habe ich gestern im Videotext gelesen, die auch im Mai begann, war 2012!
    • Bea01 schrieb am 20.05.2024, 17.47 Uhr:
      Ich sehe den Schwarzwald Tatort gerne und liebe den Dialekt, den ich sehr gut verstehe. 
      Bei anderen musste ich  tatsächlich schon die Untertitelung einschalten 😄
    • Constantin-78 schrieb am 20.05.2024, 19.11 Uhr:
      Tehua, da gibt's doch ned viel zom verstanda. D'Sandraaa isch hald d'Sandraaa 🤷‍♂️ 
      Ich mag den auch sehr, den Schwarzwald Tatort. Vor allem die Eva Löbau, ihr Kollege und die Staatsanwältin. Oder Polizeichefin? Ihr wisst schon. Die Schmallippige.
    • Old School schrieb am 20.05.2024, 19.39 Uhr:
      Woischt Karle, a guater Dadort von Seitenbacher ......
      Gug ich erst morgen an, war heut ein anstrengender Tach. Noch ein Bierchen und vielleicht ein Alter mit Kress aus der Nostalgiethek und ab ins Buntkarrierte. 😜
    • Constantin-78 schrieb am 20.05.2024, 22.25 Uhr:
      Diiiiesr Taaatort - waaar - soooo saubleeed - wie - oin - - SEITENBACHHHHHRRRR - Werbeschbott !!!
    • Tweet schrieb am 21.05.2024, 14.55 Uhr:
      Abbr ganz so bleed wie die Schpots ao widdr ned. Schaufel amol a Bergschteiger-Müsli nai...
    • Old School schrieb am 21.05.2024, 20.20 Uhr:
      Naja, fixieren tun die nur im Fernsehn, heutzutage spritzen die die ab. Und so schnell kommt der auch nicht raus. Da muß erst wieder ein Wiederaufnahme-Prozess her. In allem schön anzuguggen, besser als manche andere Chaotenteams.
    • Constantin-78 schrieb am 21.05.2024, 20.28 Uhr:
      Also, abgespritzt hab ich noch keinen Patienten. Nur abgeschossen 😂
    • Old School schrieb am 22.05.2024, 07.44 Uhr:
      Üps und aua! 😮 Da muß man echt aufpassen das man nicht was schreibt und die Stasi ähh Staatsschutz steht vor der Türe weil die Worte auf dem Adolf-Index steht. Die haben ihrerzeit auch in Kliniken so was gemacht, aber überdosiert.
    • Constantin-78 schrieb am 22.05.2024, 09.24 Uhr:
      Nervig nur, wenn man nicht im Detail weiß, was für einen Käse die damals geredet haben. Aber beide Wörter sind ja noch heute in ihrem jeweiligen Zusammenhang geläufig ;)
  • Beitrag entfernt
    Beitrag redaktionell entfernt.
  • Beitrag entfernt
    Beitrag redaktionell entfernt.
  • Resi-Berghammer schrieb am 08.05.2024, 20.06 Uhr:
    Heute schaue ich Tatort von Bodensee auf SWR, mit Eva Mates und "Eberhofer" (2005).
    Sebastian Bezzel noch jung 🙂
    • Tehua Tahara schrieb am 09.05.2024, 10.36 Uhr:
      Bezzel gefiel mir da auch noch gut, die Mattes weniger.
      Löschfahrzeug wieder unterwegs. Ich fand zwar die Diskussion des Themas Wirtschaftsmigration zu ausladend, aber im weitesten Sinne hatte es dennoch etwas mit dem Tatort vom Sonntag zu tun. Kein Wunder, wenn Consti offenbar keine Lust mehr hat.
    • Resi-Berghammer schrieb am 09.05.2024, 11.36 Uhr:
      Tehua, hast Du die Mattes in der letzten Zeit gesehen? 😱😨
      Ja......, die Tatortreiniger sich jetzt fleißig in allen Foren unterwegs.
    • Tehua Tahara schrieb am 09.05.2024, 13.28 Uhr:
      Seitdem habe ich sie nicht mehr gesehen. Ich fand sie damals langweilig.
      Tatortreiniger😀
    • Resi-Berghammer schrieb am 09.05.2024, 16.33 Uhr:
      Ich hab sie in einem Eberhofer Krimi gesehen, furchtbar !!!!!
    • Tehua Tahara schrieb am 09.05.2024, 20.01 Uhr:
      Sie ähnelt irgendwie der Simone Thomalla.
      Kommt jetzt eigentlich wieder ein interessanter Tatort? Wohl wieder nur Wiederholunen wegen Feiertage-
    • Constantin-78 schrieb am 10.05.2024, 23.49 Uhr:
      Ich hab das selber gelöscht unten, weil Bekker gelöscht hat. Jetzt steht deins wieder etwas verloren in der Gegend rum, TT. Sorry ;))
    • Tehua Tahara schrieb am 11.05.2024, 10.49 Uhr:
      Aha, auch Tatortreiniger.😀 Naja, ich glaube,wir wären redaktionel gelöscht werden. So lange Ausschweifungen werden nicht gern gesehen, dabei war es mal ein rrichtiges Gespräch.
      Ich schaue gerade nach nuen Tatorten, aber es scheint nur noch Wiederholungen am Sonntag zu geben. Den Münchner habe ich wohl schon gesehen, beim Falke ist wieder die Grosz dabei. Sind wir schon in der Sommerpause?
    • Constantin-78 schrieb am 11.05.2024, 11.31 Uhr:
      Am Sonntag der Polizeiruf mit Claudia Michelsen. An der hat man sich langsam auch satt gesehen mit ihrem Geblinzel, oder?
    • Tehua Tahara schrieb am 11.05.2024, 17.19 Uhr:
      Nee, ich muss die auch nicht haben. Geblinzel: weiß ich leider nicht. So genau schau ich mir die auch nicht an.
    • Tehua Tahara schrieb am 12.05.2024, 11.00 Uhr:
      Habe nur einen davon gesehen, weil er in Tübingen spielte.
      Die Jahre zuvor war mir gar nicht so aufgefallen, dass es im Sommer nur Tatort-Wiederholungen gibt. Ich vermisse schmerzlich neue.
    • Tehua Tahara schrieb am 13.05.2024, 11.24 Uhr:
      Beim Löschen würde ich dann aber gemäß eurer Begründung bei ganz frühen Kommis anfangen. Bei euren sah es so aus, als würdet ihr befürchten, redaktionell gelöscht zu werden.
    • Constantin-78 schrieb am 13.05.2024, 12.55 Uhr:
      Ich mach das immer alle paar Monate. Kann aber verstehen, wenn das manche lieber gleich machen. 
      Der Polru gestern war (wie erwartet) ein laues Lüftchen 😴
    • Tehua Tahara schrieb am 13.05.2024, 14.16 Uhr:
      Habe ich gar nicht geguckt.
    • Constantin-78 schrieb am 13.05.2024, 20.32 Uhr:
      Es muss einem doch auch klar sein, dass die ermordete Doppelgängerin natürlich auch von irgend jemandem vermisst und gesucht wird 🙄
    • Bingo2018 schrieb am 14.05.2024, 04.41 Uhr:
      Das Polizeiruf Thema basiert auf einem realen Fall!
      https://www.schweizer-illustrierte.ch/news/polizeiruf-110-unsterblich-realer-fall-war-inspiration-fur-folge-711058-1
    • Constantin-78 schrieb am 14.05.2024, 13.12 Uhr:
      Oh Gott, NOCH trauriger, wie weit die Verdummung schon fortgeschritten ist. Gestern fand ich die Claudia Michelsen in einem Thriller auf One (irgendwas mit "In die Tiefe" oder "Aus der Tiefe") wieder sehr gut. Sie sollte sich ihre Filme vielleicht besser aussuchen und öfter mal was ablehnen. Wobei auch dieses Drehbuch schwach war. Aber Regie,  Kamera und Schauspieler waren gut. Mit der Gorniak aus Dresden.
    • Tehua Tahara schrieb am 16.05.2024, 11.27 Uhr:
      Sie gefiel mir noch halbwegs in der ZDF-Krimireihe mit Samuel Finzi.
      ui, die Cognac war auch dabei? Apropos. ein Dresdner Tatort könnte auch mal wieder kommen.
    • Constantin-78 schrieb am 16.05.2024, 20.00 Uhr:
      Am besten war sie in Ku'damm 56 (u. 59 u. 62). Die Rolle war ihr auf den Leib geschneidert 😂
      Tatort Dresden, stimmt, ist schon ne Weile her. Vielleicht ist Brambachs Bluthochdruck zur Zeit nicht gut eingestellt ;))
  • Tehua Tahara schrieb am 06.05.2024, 07.22 Uhr:
    Hatte im Vorfeld gelesen, dass der Tatort gut sein soll. Beschloss ihn deshalb, entgegen meiner Abneigung gegen Berliner Tatorte ihn doch anzugucken. Las dazu einführende Zeilen - man sieht sich im Haus um und entdeckt den Folterkeller.
    Bis es dazu kam, dauerte es ewig lange . Mann, ich will keine dokumentarische Ermittlung, ich will unterhalten werden. Aber es war furchtbar langweilig für mich und meine Mitseher*in. Wir haben dann nach einer Weile weggeschaltet. Berliner Tatorte sind einfach nichts für mich.
    • Tehua Tahara schrieb am 06.05.2024, 10.34 Uhr:
      Gegen das Thema ist nichts zu sagen, nur gegen die Art und Weise. Es zog sich und war einfach langweilig. Unterhaltsame Tatorte gehen anders, die Stuttgarter, Kölner, Münchner und Wiener machen es vor. Das ist eher mein Geschmack. Du magst es natürlich anders sehen, das ist dein gutes Recht. Ich bin da bei Keksii. Unterhaltung muss auch nicht Klamauk sein.
    • SIRI schrieb am 06.05.2024, 12.05 Uhr:
      Ich fand den Tatort ... ähm ... gewöhnungsbedürftig ... da taten sich doch menschliche Abgründe auf :(
    • Bea01 schrieb am 06.05.2024, 12.33 Uhr:
      Mir hat der Tatort nicht gefallen. Ich fand ihn langatmig und langweilig und habe dann doch nach der Hälfte des Tatorts weggeschalten.
    • Tehua Tahara schrieb am 06.05.2024, 13.13 Uhr:
      Danke, Bea. So ging es mir auch.
    • Old School schrieb am 06.05.2024, 16.43 Uhr:
      >>> Batic und Leitmayr laufen mit ihrem grauen Tante Käthe-Look <<< 

      😆😆😆🤡😆😆😆🤡😁😁😁
      BRÜLLER!!!! Genau auf den Punkt gebracht! 👍😎
    • Tehua Tahara schrieb am 06.05.2024, 17.40 Uhr:
      "Der Anfang... geht! "Stimme zu.
      Was das Ermittlerduo betrifft, so finde ich allerdings, dass gerade 2 unterschiedliche Leute auch etwas an sich haben und die Ermittlungen vorantreiben können. Trotzdem haben mich beide nicht begeistert- Consti schwärmt ja immer für Waschke.
      In eigener Sache. Resi, ich finde es traurig, dass unser Consti nicht nur nicht mehr schreibt, sondern sich offenbar auch wieder überall ausgelöscht hat.
      Übrigens: Batic und Leitmeyer und grauer Tante-Käthe look ---- OS und Träsh: beleidigt mir nicht meine Lieblingskommissare.😀 Sind die beiden eigentlich zu gleich er Zeit grau geworden?. In den Anfangszeiten waren sie ja beide noch dunkelhaarig. Ich war bass erstaunt, als ich mal einen früheren Tatort mit ihnen sah.
      Wenn die beiden bald aufhören, werde ich grau.
    • Nostalgie schrieb am 06.05.2024, 18.02 Uhr:
      @ Bekker 👍
      1270 Am Tag der wandernden Seelen D'23
      Mir hat dieser Tatort auch gut gefallen. 👍
      Da bin ich ganz Deiner Meinung. 👀
    • Constantin-78 schrieb am 06.05.2024, 23.31 Uhr:
      TT, du schaffst es immer wieder, mich zurück zu locken 😂
      Weil, sooo toll fand ich den Waschke ja nun nicht. Nicht schlecht halt ;)) Diesmal ging er mir sogar ein bisschen auf den Keks. Also, nicht gerade ein Sympathieträger. Den Tatort fand ich gut, obwohl er auch an meinen Nerven gezerrt hat, wie bei euch. Er war irgendwie anders, aber insgesamt schon gut. Am meisten hat mich aufgeregt, dass man die Probleme, die Wirtschaftsmigration mit sich bringt, viel zu sehr unter den Teppich kehrt. Das wird mir immer bewusster. Aber man darf das ja nicht laut sagen.
      Und die Art, wie Waschke und Harfouch miteinander umgehen, die ist auch ein bisschen deprimierend. Aber trotzdem sollte man ja nicht jeden Tatort nach dem selben Muster machen. Und drittens, dass die Mordkommission in jedem Tatort irgendwo anders ist (Keithstraße, dann Mibi-Institut in Lichterfelde, jetzt am Flughafen Tegel (der ja wie ein stillgelegtes Abrissgebäude angemutet hat, irgendwie dystopisch und bedrückend). Und diese alte verantwortungslose Tierärztin war auch nicht gerade eine Sympathieträgerin. Es wurde einem viel zugemutet, und der Schluss war völlig ohne Aha-Effekt.
    • Tehua Tahara schrieb am 07.05.2024, 10.04 Uhr:
      Ach, so schön, dass Du wieder da bist. Freu mich. Wieso warst Du überhaupt weg? Naja, geht mich nichts an. Aber tue mir das - und Resi - nicht an. Bei Ak... hast du auch deine Kommis gelöscht.
      Die Harfouch wird ja zum Glück nicht lange bleiben.
      Da ich keine Berliner sehe, außer diesem, kann ich zu den Kripostationen nichts sagen. Aber ich finde, es gehört dazu, dass man sie an einem festen Ort ansiedelt. Und der Berliner will ja offenbar glaubwürdig rüberkommen. Vielleicht lässt das aber die echte Mordkommission nicht zu.
    • Tehua Tahara schrieb am 07.05.2024, 14.58 Uhr:
      Was, schon wieder einmal gesperrt? Du übertriffst mich.😀
      Constantin, Bekker: Interessant - eure Ausführungen zur Wirtschaftsmigration. Aber was hat euch dieser Tatort bzgl. dessen gebracht, au0er die Problematik zu thematisieren? Gab es Lösungsansätze - sicher nicht. Bleibt ein ekelhafter Folterer, den das verzweifelte Opfer getötet hat, könnte auch bei Nichtmigranten passieren.. Thema früher schon mal bei Farah Fawcett - Das brennende Bett. Da war es wohl ein gemeiner Ehemann, der von seiner Ehefrau getötet wurde und die dann freigesprochen wurde..
      Da schau ich mir lieber eine Doku an als solche sozialkritisch, politischen Tatorte.
      Unter unterhaltsam verstehe ich übrigens nicht, mich zu belustigen, sondern einen interessant gestalteten Tatort, nicht die lange Echtzeit der Anfangsszenen.
      Ja, war richtig, die neugierigen Nachbarn anzuschnauzen.
    • Tehua Tahara schrieb am 07.05.2024, 16.03 Uhr:
      Stimmt. Man sollte stattdessen die in Deuttschland vorhandenen Menschen besser ausbilden, auch Hartz 4-ler (wie heißen die jetzt) besser fördern, nicht durch X Bewerbungskurse , die nix bringen, oder durch 1 Euro Jobs, die ebenfalls nichts bringen, sondern nur billige Arbeitskräfte.
      Über die vietnamesische Gemeinschaft bei uns bin ich aber nicht informiert..
    • Tehua Tahara schrieb am 07.05.2024, 18.16 Uhr:
      Ja, stimmt auch. Viele haben zu viel und jammern auf hohem Niveau. Man muss nicht jedes Jahr eine Fernreise machen. Schon kleine Kinder müssen ein Smartphone haben, warum? Ich thatte mal nur ein primitives Handy , jetzt auch das nicht mhr, und lebe auch noch.
      Versehe jetzt auch nicht, warum die früheren Migranten jetzt uns schwere Vorwürfe machen.
      Ich finde allerdings, dass die Diskussion jetzt auch ein bisschen zu weit führt. Aber Ihr könnt gern weitermachen.
  • Keksii schrieb am 05.05.2024, 22.34 Uhr:
    Für mich war es wieder viel  zu düster. Ein bisschen Unterhaltung sollte bei einem Krimi drin sein.
    Das machten auch die bunten Fingernägel von Karow nicht wett.
    • Keksii schrieb am 06.05.2024, 12.37 Uhr:
      Klamaukig verlangt keiner. Es gibt gute Tatorte wie „Tod im Nachtzug“ und viele andere aus vergangenen Zeiten, (auch der sehr ernste letzte Polizeiruf), wo man trotzdem den Film als Genre an sich erkennt. Gestern ging es horrormäßig zu. Mal davon abgesehen, dass C. Harfourch als Ermittlerin unglaubwürdig (zu) alt ist. 
      Die Regisseurin steht aber für Horror- und Gewaltszenen, lt. Wikipedia. Das erklärt alles. Auch dieses Genre hat natürlich seine Fans 😁
  • Beitrag entfernt
    Beitrag vom Autor entfernt.
    • Old School schrieb am 05.05.2024, 21.21 Uhr:
      Also ich schau schon seit 10 nach 7, aber mit Unterbrechung wegen einem wichtigen Telefonats.
      Bin nun am Schluß. Muß sagen die Beiden passen überhaupt nicht zusammen. Gut das das bald vorbei ist. (Siehe unten) Der Plot ist aber gut und sehenswert. Geht um 2 Perverse die u.a. junge Vietnamesinnen aus sexuellem Antrieb foltern. (Lötkolben an die Mu****) Spielt ein bisschen in die Ära der DDR-"Gast"arbeiter aus dem Bruderland Vietnam an.   
      Noch das Bierchen austrinken und nachwirken lassen bevor das Buntkarierte winkt. Morgen Arsch voll zu tun.
    • Pauline? schrieb am 05.05.2024, 22.07 Uhr:
      Seit langer Zeit war es ein spannender Tatort, Hintergrundwissen hat nicht geschadet und meine Gedanken waren oft bei der Frage, ob diese Ehrfurcht vor Alter, Religion und Tradition auch dazu führen kann, dass dies - in welcher Form auch immer - passieren kann. Auch die Schauspieler haben mich überzeugt. Aber so hat jeder seine Vorlieben.
  • Keksii schrieb am 05.05.2024, 14.35 Uhr:
    Heute Corinna Harfourch ist gesetzt.
    Morgen „Das Böse“, Sawatzki/Tukur, aus 2003, HR um 21:45 Uhr klingt spannend und wurde auf tatortfans gelobt. Das will was heißen 😉.
    • Keksii schrieb am 05.05.2024, 14.40 Uhr:
      Mit Schüttauf natürlich. U. Tukur spielt aber auch mit.
    • Bingo2018 schrieb am 05.05.2024, 15.06 Uhr:
      Über ein Jahr waren beide nicht mehr on screen! Mal schauen ob der Tatort etwas wird!
      Schüttauf und Sawatzki als Tatort Ermittler kenne ich auch noch! Habe nicht alle Folge gesehen, aber ein paar! Haben mir gefallen!
      Wen es interessiert: Jörg Hartmann (Faber) war bei 3 nach 9! Der arme hat Tinnitus, zwar anscheinend nicht so schlimm, er kann gut damit leben!
      Und beim Riverboat saß Martin Brambach (Schnabel)
      Jörg Hartmann Interview (ab 1:01:16)
      https://www.ardmediathek.de/video/3nach9-die-mutter-aller-talkshows/3nach9-oder-03-05-2024/radio-bremen/Y3JpZDovL3JhZGlvYnJlbWVuLmRlLzYyZTViZTE5LTg4Y2UtNGM
      4My1iYTE0LTdkYWM1YzVkMjVjMS9lcGlzb2RlLzUwMzg3Mzc1MDAyNjg4M
      zEzMTcvdXJuOmFyZDpzaG93OjYxZmU4OTljYTI3MDA0MDU
      Martin Brambach (ab 1:27:13)
      https://www.ardmediathek.de/video/riverboat/riverboat-vom-3-mai/mdr-fernsehen/Y3JpZDovL21kci5kZS9zZW5kdW5nLzI4MjA0MC80NDY0NT
      MtNDI2ODY3
    • Old School schrieb am 05.05.2024, 17.05 Uhr:
      Hab mir ihren Debüt-2-Teiler mit dem Nazithema erspart. Die alte Dame schmeißt ja altersbedingt auch wieder hin, will nur noch 3 Folgen machen, also nach der 6. die Segel streichen. 👍
      Zur Not hab ich noch den Bienzle mit dem Feuerteufel in der SWR-Mediathek, hab ich aber glaub schon vor einiger zeit mal angeglotzt. Schaumer mal! 😈
    • Old School schrieb am 05.05.2024, 19.14 Uhr:
      Toll! Läuft schon in der Mediathek! Mal ein Bierchen aufmachen!
  • Beitrag entfernt
    Beitrag redaktionell entfernt.
  • Bingo2018 schrieb am 01.05.2024, 11.59 Uhr:
    Achtung Vorschau! Achtung Vorschau! Achtung Vorschau!
    05.05.24 - Am Tag der wandernden Seelen (Karow, Bonard, Berlin) (Neu)
    12.05.24 - Polizeiruf 110 Unsterblich (Brasch, Magdeburg) (Neu)
    19.05.24 - Propheteus (Thiel, Boerne, Münster) (Wdh. von 2022)
    20.05.24 - Letzter Ausflug Schauinsland (Tobler, Berg, Schwarzwald) (Neu) (Pfingstmontag)
    26.05.24 - Polizeiruf 110 Funkensommer (Blohm, Eden, München) (Neu)
    02.06.24 - Wunder gibt es immer wieder (Batic, Leitmayr) (Wdh. von 2021)
    Ich denke mit dem 02.06.24 beginnt die Sommerpause, die wann immer enden wird!
    • Resi-Berghammer schrieb am 01.05.2024, 12.22 Uhr:
      DANKE Bingo!!! 🙂
  • DarkPurple schrieb am 01.05.2024, 11.01 Uhr:
    Am Sonntag TATORT aus meinem geliebten Köln! Ballauf ist verliebt, aber wie immer, wird er nicht glücklich mit der Frau. Liebe kennt kein Alter, das war eine schöne Message. Leslie Malton als gealterte Schlagersängerin war klasse! Am Ende habe ich nur nicht ganz verstanden, warum Nicola derart verzweifelt war.
    • Tehua Tahara schrieb am 01.05.2024, 16.18 Uhr:
      Sie war Zeugin des Mordes an diesen Erpresser und war von Ballauf in Verdacht geraten
  • Beitrag entfernt
    Beitrag redaktionell entfernt.
  • Tehua Tahara schrieb am 29.04.2024, 08.27 Uhr:
    Fand den gestrigen Tatort ziemlich langweilig und einer der schwächsten der Kölner. Aufgerüttelt wurde man nur durch Freddys Versuche, Max aus seiner Verzweiflung zu holen. Dass Leslie Malton was mit den Morden zu tun hatte, war früh klar.
    Die innere Stimme von Max nervte.
    • Keksii schrieb am 29.04.2024, 10.21 Uhr:
      Ich habe mir lieber „Wer das Schweigen bricht“ angeschaut. Guter Tipp! 
      N. Kunzendorf war wirklich eine tolle Ermittlerin. Ihre sanfte Art glich den muffeligen Steier gut aus. Der als Ermittler aber gut war. „Der Tote im Nachtzug“ war auch spannend.
    • Old School schrieb am 29.04.2024, 10.54 Uhr:
      Na auf jeden Fall besser wie viele Totorte der letzten Zeit! Klar war von vorne herein das es mit der Freundin in der nächsten Folge nicht weitergeht. Wo kämen wir den da hin! Oder er hätte am Ende seinen Pensionsantrag abgegeben und Freddy am Nölen weil er ihn mit Jütte nun alleine gelassen hätte. 😆
    • Bea01 schrieb am 29.04.2024, 11.08 Uhr:
      Ich fand den Tatort gut, besser als viele andere in der letzten Zeit. Dass Frau Malton im Mordfall verwickelt ist und Max kein Glück in der Liebe hat, war voraussehbar. Aber trotzdem gut.
    • Tehua Tahara schrieb am 29.04.2024, 11.38 Uhr:
      Ja, die Rückseite war verzichtbar.😀 ja, konstruiert - Ballauf darf keine Freundin für länger haben.
    • Lizzy-neu schrieb am 29.04.2024, 11.49 Uhr:
      Ich fand ihn auch gut. 
      Schade für Max, aber so bleibt er halt ein "Streuner".
    • Tehua Tahara schrieb am 29.04.2024, 17.55 Uhr:
      ich fand ihn trotzdem langatmig. Ich war ja auch nie begeistert von Ballauf. Beide haben jetzt auch schon 90 Folgen abgedreht, aber im Gegensatz zu dem Münchnern denken beide noch nicht ans Aufhören.