Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Von "Reacher" bis "Vikings: Valhalla", von "ZERV" bis "Nachricht von Mama"
Starten im Februar 2022: "Nachricht von Mama", "Reacher" und "Vikings: Valhalla"
SAT.1, Georges Pauly / Prime Video / Netflix
Die 8 wichtigsten Serien im Februar/SAT.1, Georges Pauly / Prime Video / Netflix

Mit einer Übersicht herausragender neuer Serien im Februar 2022 versucht die TV Wunschliste-Redaktion, ein bisschen Ordnung ins Chaos der unterschiedlichen Sender im Free- und Pay-TV sowie der Streaminganbieter zu bringen.

Reacher

Prime Video versucht sich erneut an Romanadaption

Jack Reacher (Alan Ritchson) ist ein Veteran der Militärpolizei, der gerade erst ins Zivilisten-Leben zurückgekehrt ist und ohne Telefon und nur mit dem Nötigsten durch das Land reist, um die Nation zu erkunden, der er einst gedient hat. Bei einem Halt in der Kleinstadt Margrave, Georgia geschieht just nach seiner Ankunft ein Mord. Das macht ihn zunächst zum Verdächtigen, doch schnell leitet Reacher die Ermittlungen.

Die erste Staffel der Action-Serie beruht auf dem Roman Killing Floor von Lee Child und wurde von Action-Spezialist Nick Santora ( "Scorpion",  "Prison Break") für das Fernsehen adaptiert.

Malcolm Goodwin verkörpert Chief Detective Oscar Finlay aus der Kleinstadt Margrave. Willa Fitzgerald spielt die intelligente und stolze Polizistin Roscoe Conklin, die sich von niemandem einschüchtern lässt. Chris Webster ist als KJ mit dabei, der verwöhnte Sohn des stadtbekannten Geschäftsmanns Kliner, der sich wie der Prinz der Stadt aufführt. Bruce McGill verkörpert Bürgermeister Teal, dessen Familie in der Stadt schon seit Generationen das Sagen hat. Maria Sten schlüpft in die Rolle der Privatschnüfflerin Frances Neagley, die lange Zeit als Untergebene von Reacher bei der Militärpolizei tätig war und inzwischen zu seiner besten Freundin geworden ist. Hugh Thompson ist schließlich als Baker mit dabei, der die Polizei in Margrave leitet und seinem Untergebenen Chief Detective Finlay wenig Sympathie entgegenbringt.

Die Veröffentlichung von  "Reacher" beginnt am 4. Februar bei Prime Video.

SAT.1/Georges Pauly

Nachricht von Mama

Taschentuchdrama aus deutschen Landen

Das achtteilige Drama  "Nachricht von Mama" erzählt die Geschichte des jungen Witwers Tobias (Golo Euler), der seine junge Ehefrau Elli (Jessica Ginkel) an den Krebs verloren hat. Allerdings hinterließ sie ihm und den gemeinsamen Kindern vor ihrem Tod Hunderte Videonachrichten.

Dass ich sterbe, damit habe ich mich abgefunden. Aber nicht damit, dass ich euch allein lasse. Mit diesen Videos habt ihr mich immer noch ein bisschen bei euch - wenn ihr wollt, lautet eine der vielen Nachrichten in den Videos, die Elli als überwältigendes Vermächtnis für die Zeit nach ihrem Krebstod ihren Liebsten aufgenommen hat. In Form dieser Videonachrichten steht sie ihrer Familie voller Humor, Liebe und Lebensfreude in allen möglichen - und unmöglichen - Lebenslagen zur Seite. Ob Geburtstagswünsche, Gute-Nacht-Grüße oder auch Tipps fürs Backen oder gegen Liebeskummer - Elli ist immer dabei...

"Nachricht von Mama" startet am 7. Februar in Sat.1 und bei Joyn Plus+.

Inventing Anna

Die Geschichte einer Hochstaplerin

Shonda Rhimes, die mit  "Bridgerton" eine der erfolgreichsten Serien bei Netflix gestartet hat, kehrt mit ihrem nächsten Projekt zum Streaming-Dienst zurück: Sie ist entweder eine mega-reiche Erbin aus Deutschland - oder pleite, konstatiert Journalistin Vivian (Anna Chlumsky), als sie die Aufarbeitung der Geschichte einer Inhaftierten ihren Vorgesetzten pitcht: Die hatte es geschafft, dass die Mitglieder der High Society von New York City ihr Millionenbeträge für ihre geschäftlichen Investitionen liehen.

Das Format basiert auf wahren Ereignissen: Die Hochstaplerin Anna Sorokin macht sich ihr Motto Fake it till you make it! zu eigen. Als vermeintliche Millionenerbin Anna Delvey betrügt sie monatelang die New Yorker High Society um Hunderttausende Dollar. Banken, Hotels, Freunde - keiner ist vor ihr sicher, bis ihr Kartenhaus aus Lügen schließlich in sich zusammenbricht. Für die Öffentlichkeit blieb die Geschichte aber unbemerkt, bis die Journalistin Jessica Pressler auf den Fall aufmerksam wird, den Fall Anna Delvey untersucht und für das New York Magazin aufarbeitet.

In der Serie schlüpft Emmy-Preisträgerin Julia Garner ( "Ozark") in die Rolle der Betrügerin Anna. Während die nach ihrer Verhaftung und in Untersuchungshaft auf den Beginn ihres eigentlichen Prozesses wartet, entspinnt sich zwischen ihr und Journalistin Vivian eine Hassliebe: Anna ist davon überzeugt, nichts Ungewöhnliches getan zu haben...

Die Miniserie  "Inventing Anna" wird am 11. Februar bei Netflix veröffentlicht.


Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • Vritra schrieb am 02.02.2022, 13.24 Uhr:
    Also echt BMK. "Serienstarts aus der zweiten Reihe"? Geht's vielleicht noch respektloser? Zum Teil mag das vielleicht subjektiv zutreffen, da ist aber auch teure/gute Hochglanzware dabei!