Das Film- und Fernsehserien-Infoportal

Log-In für "Meine Wunschliste"

Passwort vergessen

  • Bitte trage Deine E-Mail-Adresse ein, damit wir Dir ein neues Passwort zuschicken können:
  • Log-In | Neu registrieren

Registrierung zur E-Mail-Benachrichtigung

  • Anmeldung zur kostenlosen TV-Termin-Benachrichtigung für

  • E-Mail-Adresse
  • Für eine vollständige und rechtzeitige Benachrichtigung übernehmen wir keine Garantie.
  • Fragen & Antworten
Kandidaten, Sendetermine und Konzept im Überblick
Die Dschungelcamper 2020
TVNOW / Arya Shirazi
Dschungelcamp 2020: Alle Infos zum Start der 14. "IBES"-Staffel/TVNOW / Arya Shirazi

Ab heute Abend ist es wieder so weit: RTL schickt seinen Dauerbrenner  "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" in die nächste Runde. Der Kölner Sender verfrachtet bereits zum 14. Mal mehr oder weniger bekannte Promis für zwei Wochen in den australischen Dschungel - ungeachtet vereinzelter Kritik, dass es angesichts der verheerenden Buschbrände in Australien zumindest moralisch fragwürdig von RTL erscheint, an der Sendung festzuhalten.

Die diesjährigen Kandidaten:
Die Reise in den australischen Dschungel treten an: Schauspielerin Sonja Kirchberger, der frühere Boxer Sven Ottke, Ex- "GZSZ"-Darsteller Raúl Richter, RTL- "Superhändler" Markus Reinecke, Daniela Büchner (Witwe des verstorbenen VOX-Auswanderers Jens Büchner), der ehemalige Bundesverkehrsminister Günther Krause, Sänger Prince Damien (Gewinner der 13.  "DSDS"-Staffel), Sängerin Toni Trips (bürgerlich Antonia Komljen, Teilnehmerin der 17. "DSDS"-Staffel), Claudia Norberg (Ex-Frau von Michael Wendler) sowie die erprobten Reality-TV-Darsteller Marco Cerullo (4.  "Bachelorette"-Staffel;  "Bachelor in Paradise"), Elena Miras ( "Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe",  "Das Sommerhaus der Stars") und Anastasiya Avilova (zuletzt  "Temptation Island"). Auch Michael Wendlers derzeitige Lebensgefährtin Laura Müller war eigentlich für die diesjährige "IBES"-Staffel eingeplant, doch sie erteilte letztendlich eine Absage.

Daniel Hartwich und Sonja Zietlow
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow TVNOW / Stephan Pick

Sendetermine:
Die dreistündige Auftaktshow beginnt heute (10. Januar) um 21.15 Uhr. Die weiteren Ausgaben sind dann wie gewohnt täglich jeweils um 22.15 Uhr zu sehen. Als Moderatoren sind erneut Sonja Zietlow und Daniel Hartwich im Einsatz, die das Geschehen pointiert und bissig kommentieren. Auch Dr. Bob ist selbstverständlich wieder mit von der Partie. Zudem gibt es im Anschluss an die tägliche Hauptsendung wieder die nächtliche Aftershow namens  "Die Stunde danach", die ab Mitternacht gezeigt wird - werktags auf dem Schwestersender RTLplus und am Wochenende im RTL-Hauptprogramm.  "Guten Morgen Deutschland"-Moderatorin Angela Finger-Erben begrüßt im Kölner Studio ehemalige Camper, Angehörige und prominente Fans, um mit ihnen über die aktuellen Geschehnisse zu plaudern. Parallel wird das Format auch als Stream bei RTL.de und TVNOW zur Verfügung gestellt.

Beim Finale am 25. Januar wird sich herausstellen, wer die Thronfolge der Vorjahressiegerin Evelyn Burdecki antreten wird. Einen Tag später kommt es um 20.15 Uhr zum "großen Wiedersehen". Zwei Wochen später strahlt RTL am 10. Februar dann "Das Nachspiel" aus. Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßen die Camper zurück in Deutschland, um noch eventuelle offene Rechnungen zu begleichen.

Dr. Bob zeigt Evelyn Burdecki und Thorsten Legat Australien
Dr. Bob zeigt Evelyn Burdecki und Thorsten Legat Australien TVNOW / ITV Studios Germany

Doch damit nicht genug: Am Sonntag, 12. Januar ist um 20.15 Uhr das Special "Dr. Bob's Australien" zu sehen, in dem sich Dr. Bob zusammen mit den Ex-Campern Evelyn Burdecki und Thorsten Legat auf einen Roadtrip durch Australien begibt. Eine Woche später wird am 19. Januar zur Halbzeit "Die große Dschungelparty" augestrahlt. In der zweistündigen Sendung feiert Moderatorin Angela Finger-Erben live im Studio mit ehemaligen Dschungelcampern die Halbzeit der Staffel. Zusammen nehmen sie die erste Camp-Woche ganz genau unter die Lupe und wollen die wichtigsten Fragen beantworten. Nichts wird ausgelassen, alles wird analysiert und kommentiert. Ein prominenter Dschungelfan soll darüber hinaus dem Camp schon bald viel näher als gedacht sein...

Angela Finger-Erben lädt zur nächtlichen Dschungel-Nachlese
Angela Finger-Erben lädt zur nächtlichen Dschungel-Nachlese TVNOW

Konzept:
In der ersten Woche entscheiden die Zuschauer per Telefon wieder darüber, welcher Camper zur täglichen Dschungelprüfung antreten muss. Ab der zweiten Woche gilt es, für den Favoriten anzurufen. Pro Tag muss der Kandidat mit den jeweils wenigsten Anrufen das Camp verlassen. Wer am Ende der Staffel zum Dschungelkönig gewählt wird, erhält zum ersten Mal eine Siegprämie von 100.000 Euro.

Erstmals seit dem Start der Realityshow im Jahr 2004 müssen diesmal bei den Dschungelprüfungen keine lebenden Tiere mehr verzehrt werden - diese Neuerung hatte zuvor schon das britische Mutterformat  "I'm A Celebrity... Get Me Out Of Here!" eingeführt und damit auf die anhaltenden Proteste von Tierschützern reagiert. Lebendige Spinnen, Skorpione und Co. werden aber wie bisher zumindest wohl in den Mund gelegt werden müssen, totes Getier wird sich ebenfalls wieder auf den Tellern der Promis finden.

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich
Sonja Zietlow und Daniel Hartwich TVNOW / Stefan Menne

Zwar befindet sich das Dschungelcamp eher in einer tropischen Region und gehört damit nicht zu den von der Dürre im australischen Sommer am schlimmsten betroffenen Gebieten, und die nächsten Brände sind mehr als 100 Kilometer entfernt - aber wegen Brandschutz gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen. Daher gibt es in diesem Jahr kein Lagerfeuer - wegen der Funkenfluggefahr. Stattdessen wird eine Gasfeuerstelle verwendet, die auch nur unmittelbar zum Kochen befeuert wird. Das Fehlen des Lagerfeuers beendet aber nicht die Nachtwache - schließlich ist man "im Dschungel". So werden auch in dieser Staffel immer zwei Leute Nachtwache halten müssen, auch, wenn sie sich dabei nicht wie üblich um das Feuer kümmern müssen.

Für die Raucher gibt es in diesem Jahr ebenfalls strenge Auflagen: Nur der Teamchef hat ein Spezialfeuerzeug, das von Sicherheitskräften freigegeben wurde. Es darf nur im Campzentrum geraucht werden, die Zigarettenstummel landen unmittelbar in einer verschließbaren Box. Daneben werden die Campteilnehmer schriftlich und mündlich unterwiesen, wie sie sich zu verhalten haben, um einen Brand zu vermeiden. Und sollte es trotzdem dazu kommen, wurden die Sicherheitspläne vor der Staffel nochmal überprüft, zwei unabhängige Alarmsysteme informieren mit Sirene und Horn im Notfall alle im Camp bei einer Gefahr - auch wie man sich in solch einem Ausnahmefall verhalten muss, wurde den Campern erläutert.


 

Über den Autor

  • Glenn Riedmeier
Glenn Riedmeier ist Jahrgang '85 und gehört zu der Generation, die in ihrer Kindheit am Wochenende früh aufgestanden ist, um stundenlang die Cartoonblöcke der Privatsender zu gucken. "Bim Bam Bino", "Vampy" und der "Li-La-Launebär" waren ständige Begleiter zwischen den "Schlümpfen", "Familie Feuerstein" und "Bugs Bunny". Die Leidenschaft für animierte Serien ist bis heute erhalten geblieben, zusätzlich begeistert er sich für Gameshows wie z.B. "Ruck Zuck" oder "Kaum zu glauben!". Auch für Realityshows wie den Klassiker "Big Brother" hat er eine Ader, doch am meisten schlägt sein Herz für Comedyformate wie "Die Harald Schmidt Show" und "PussyTerror TV", hält diesbezüglich aber auch die Augen in Österreich, Großbritannien und den Vereinigten Staaten offen. Im Serienbereich begeistern ihn Sitcomklassiker wie "Eine schrecklich nette Familie" und "Roseanne", aber auch schräge Mysteryserien wie "Twin Peaks" und "Orphan Black". Seit Anfang 2013 ist er bei TV Wunschliste vorrangig für den nationalen Bereich zuständig und schreibt News und TV-Kritiken, führt Interviews und veröffentlicht Specials.

Beitrag melden

  •  

Leserkommentare

  • User 315071 schrieb am 11.01.2020, 05.36 Uhr:
    Auch ich werde RTL in diesen 2-3 Wochen meiden. Gibt es überhaupt noch was ekliges was sie noch nicht runter geschlungen haben? Diese Sendung ist so etwas von hohl...
  • Isoka schrieb am 10.01.2020, 17.21 Uhr:
    Dieses mal geht das Dschungelcamp an mir vorbei. Allein die Krawallschachtel Elena Miras ist dafür ein guter Grund. Aber auch der Rest der sog. "Promis" ist zum vergessen. Ausser Raul Richter und Sonja Kirchberger kenne ich eh niemand. Und das man als Witwe und Geschiedene als "Star" geführt wird, zeigt doch schon welches Geistes Kind dieses Format mittlerweile ist.
 

© 1998 - 2020 imfernsehen GmbH & Co. KG

* Für die mit einem Sternchen gekennzeichneten Links erhalten wir Provisionen im Rahmen eines Partnerprogramms. Das bedeutet keine Mehrkosten für Käufer, unterstützt uns aber bei der Finanzierung dieser Website.
Social Media und Feeds